Fragen an die Kandidierenden — Hamburg 2008-2011 (Wahlen)

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 235 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 235 Fragen aus dem Themenbereich Bürgerbeteiligung und Bürgergesellschaft

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

Sehr geehrter Herr Macholdt,

ich finde die Positionen ihrer Partei unterstützenswert und bin der Meinung, dass andere Parteien hier nicht...

Von: Fgrsna Rvxreznaa

An:
Robert Macholdt
PIRATEN

(...) Nur hat die Vergangenheit mehrfach gezeigt, dass Veränderungen in der eigentlichen Politik dadurch kaum zustande kommen. Bei der strategischen Wahl wählt man letztlich nur das vermeidlich kleinere Übel. Eine politische Veränderung wird es somit nicht geben. (...)

Sehr geehrte Frau Häggberg,

Nehmen wir mal an, ein Wähler schwankt bei der Hamburger Wahl zwischen Ihrer Partei - der ödp - und der LINKEN...

Von: Znegva Tenzre

An:

(...) Bei den linken ist im Moment eine enorme Aufbruchstimmung, die ja auch ihre Berechtigung hat. Ich befürchte nur, dass die Energie irgendwann zu Ende geht und der Aktionismus nachlässt. Inhaltlich haben wir nicht so eine starke Ausrichtung auf Lohnarbeit., wir wollen auch Familienarbeit als Arbeit anerkennen. (...)

Sehr geehrter Herr Schira,

wieso beantworten Sie die Ihnen hier gestellten Fragen nicht?

Auch mit einem sicheren WK-Mandat in der...

Von: Ubefg Aroryonhre

Sehr geehrter Herr Nebelbauer,

natürlich beantworte ich die gerade jetzt gestellten Fragen, zumal ich dort für meinen Wahlkreis einiges...

Guten Tag,

mein Name ist Elea und ich arbeite an einem Schulprojekt und habe einige Fragen.
Es wäre nett, wenn Sie mir diese...

Von: Ryrn Fpuevrjre

An:

Sehr geehrte Frau Schriewer,

ihre Fragen sind sehr allgemein gehalten, sodass ich glaube, das Sie die Antworten am besten aus unserm...

Guten Tag,

mein Name ist Elea und ich arbeite an einem Schulprojekt und habe einige Fragen.
Es wäre nett, wenn Sie mir diese...

Von: Ryrn Fpuevrjre

An:

(...) ich frag mich manchmal auch, wofür die SPD in den verschiedenen Politikfeldern steht. Irgendwie verspricht sie zur Zeit jedem alles in der Hoffnung auf Wählerstimmen. (...)

Sehr geehrter Herr Naumann,

sind Sie der Meinung, dass die SPD Hamburg nach der Bürgerschaftswahl eine Beteilung der Linken an einer evtl....

Von: Jreare Xyrzzvat

An:

Ja.

Mit freundliche Grüssen nach Frankfurt.

Ihr Michael Neumann.

Hallo Franz Josef

Ich sehe die Linke zweistellig in Hamburg, teilst Du meinen Optimismus?

Gruss Ansgar

Von: Naftne Jvyuryz

An:
Franz-Josef Peine
DIE LINKE

(...) Allerdings, wie Heute in der Panoramasendung deutlich wurde,wird nicht die sachliche Darstellung der Ziele DER LINKEN dargestellt.Stattdessen greift man in die antikommunistische Mottenkiste und versucht die Angst vor den Kommunisten zu schüren,wie es von den Neoliberalen Vieren" CDU-SPD-FDP-GAL" aus Angst vor einer an den Interessen der Bevölkerung ausgerichteten Politik zu verhindern. (...)

Sehr verehrter Herr Lafrenz

wie können Sie es mit Ihrem Gewissen vereinbaren, dass die sozialen Lasten und Steuerlast in Deutschland...

Von: Naftne Jvyuryz

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Hallo Herr Bill,

wieso bewerben Sie sich auf der Wahlkreisliste und der Bezirksliste gelichzeitig?
Wie gewichten Sie Ihre Tätigkeiten...

Von: Snyx Unpxraoretre

An:
Martin Bill
DIE GRÜNEN

(...) Das Wahlrecht war in der durch Volksentscheid beschlossenen Form so konzipiert, dass die Reihenfolge aller Listen vom Wähler beliebig verändert werden konnte. Die Mehrheit der CDU in der Bürgerschaft hat dieses Wahlrecht aber durch ein neues Wahlgesetz verändert (angeblich leichte Korrekturen) Somit ist die Reihenfolge quasi wieder fest, da es unwahrscheinlich ist, dass ein Kandidat so bekannt ist und so viele Stimmen direkt erhält, dass er die hohe Hürde überwindet und nach vorne rückt. (...)

Sehr geehrter Herr Fock,

ich muss gestehen, durch die neue Kampagne ihrer Partei etwas irritiert zu sein. Was genau darf ich mir als Anfang...

Von: Puevfgvna Cbuy

An:

(...) Es ging in dieser Veranstaltung um Themen wie Altersdiskriminierung. Ältere Menschen haben Probleme auf dem Arbeitsmarkt (was auch an unnötigen Schutzbestimmungen für ältere Menschen liegt), sie kriegen teils keine Kredite und Kreditkarten mehr. Dies sind Beispiele für sorgfältig zu prüfende Entwicklungen, denn eins ist klar: Wir brauchen in einer alternden Gesellschaft auch qualifiziertes Personal, das schon etwas älter ist. (...)

Sehr geehrter Herr Heim,

in Gesprächen an Wahlständen mit Vertretern der SPD habe ich die Frage gestellt, warum - besonders nach dem Patt...

Von: Fgrsna Eraaubym

An:
Peter Heim
DIE LINKE

(...) Das hat nach meinem Eindruck damit zu tun, dass sie sich durch unsere Forderung nach sozialer Gerechtigkeit in die Enge getrieben fühlen und sich damit nicht wirklich auseinander setzen wollen. Der Linksruck, der durch die Republik geht, von den einen beklagt und verdammt, von den anderen programmatisch teilweise kopiert, ist allein auf unsere Präsenz zurückzuführen. Erst seitdem wir in der Opposition im Bundestag sind, hat sich etwas bewegt. (...)

Sehr geehrte Frau Häggberg,

wie stehen Sie zu den Bemühungen, die Hürden für Volksentscheide herabzusetzen und die Ergebnisse dieser...

Von: Zvpunry Fpuyrtry

An:

(...) ein. Man kann Volksentscheide faktisch eben auch dadurch abschaffen, dass man die Hürden so hoch hängt, dass keiner realistisch drüber springen kann. Die neue Volksinitiative, die noch bis Anfang nächster Woche läuft, will Volksentscheide grundsätzlich am Wahltag durchführen. (...)

Pages