Finden Sie Ihre Abgeordneten

Stellen Sie Ihre Fragen an Ihre Abgeordneten, informieren Sie sich über Abstimmungsergebnisse und Ausschussmitgliedschaften.

Legislaturperiode
20. Landtag, 2018-2023 (5 Jahre)
Nächste Wahl
2023
Ministerpräsident
Volker Bouffier (CDU)
Landtagspräsidentin
Boris Rhein (CDU)
Koalition
CDU und Die Grünen
 

Fragen und Antworten

%
4 von insgesamt
25 Fragen beantwortet
5 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien
DIE LINKE (9 Abgeordnete)
3 von 4 Fragen beantwortet (75,00%)
DIE GRÜNEN (29 Abgeordnete)
1 von 6 Fragen beantwortet (16,67%)
CDU (40 Abgeordnete)
0 von 11 Fragen beantwortet (0,00%)
SPD (29 Abgeordnete)
Eine Frage beantwortet
AfD (16 Abgeordnete)
0 von 2 Fragen beantwortet (0,00%)
FDP (11 Abgeordnete)
Eine Frage beantwortet
# Schulen 11Feb2019

(...) nach dem Datenhack am Jahresanfang: Wie planen Sie die umfassende Aufnahme von Regeln zum Datenschutz (Passwörter, Verschlüsselung, soziale Netzwerke) in den Schulen (ab Grundschule) nicht nur im Informatikunterricht? (...)

Von: Naarggr Wbfg

An:
Kathrin Anders
DIE GRÜNEN

(...) Digitale Bildung ist eine Querschnittsaufgabe und findet daher in allen Schulfächern während der gesamten Schullaufbahn bis hin zum Abitur statt. Es ist also vorgesehen, dass sich Schülerinnen und Schüler in ihrer gesamten Schulzeit sehr gründlich mit Medien und dem Umgang mit ihnen auseinandersetzen. (...)

Können Sie bitte etwas dafür tun, dass der Friedrichsdorfer S-Bahnhof endlich menschenwürdig saniert wird?

Von: Wüetra P. Arhoreg

An:
Hermann Schaus
DIE LINKE

(...) Ich kenne den Bahnhof in Friedrichsdorf sehr gut und bin, wie Sie, für eine umfassende Sanierung. Dafür ist aber die Bahn und der Bund zuständig. Ich will mich aber gerne beim Hessischen Verkehrsminister dafür einsetzen, dass der dort Druck macht, damit sich endlich was tut. (...)

(...) Daß ein gesetzlicher Anspruch auf zwei Gutachten bestehe? Wer sollte dann Ihrer Meinung nach entscheiden, welche Inhalte davon in den Rang beweiserheblicher Tatsachen erhoben werden? (...)

Von: Jvysevrq Zrvßare

An:
Hermann Schaus
DIE LINKE

(...) Ich habe mit den Zweitgutachten eine Option angesprochen. Sofern Betroffene dies wünschen, sollte ein zweites Gutachten, dem ersten gleichwertig gegenüber gestellt werden. Die Kosten müssten dann natürlich auch diejenigen tragen, die ein Gutachten angefordert haben. (...)

(...) Sie waren unter anderem mit der Untersuchung der Vorgänge um Steuerfahnder befaßt, denen ein Psychiater dieselbe psychiatrische Krankheit attestiert hatte, ohne lege artis untersucht zu haben (Untersuchungsausschuß 18/1, Link 1). (...)

Von: Jvysevrq Zrvßare

An:
Hermann Schaus
DIE LINKE

(...) Soweit ich mich erinnere, wurden die entscheidenden Gutachten, die zur Kaltstellung der vier Steuerfahnder führten, nach Aktenlage - also ohne die notwendigen persönlichen Gespräche - erstellt. Die Aufdeckung dieses gesamten Skandals hat zu weitreichenden Konsequenzen sowohl bei der Kammer, als auch bei dem Gutachter geführt. (...)