Finden Sie Ihre Abgeordneten

Stellen Sie Ihre Fragen an Ihre Abgeordneten, informieren Sie sich über Abstimmungsergebnisse und Ausschussmitgliedschaften.

Legislaturperiode
18. Landtag, 2017-2022 (5 Jahre)
Ministerpräsident
Stephan Weil (SPD)
Landtagspräsidentin
Gabriele Andretta (SPD)
Koalition
SPD und CDU
Konstantin Wecker
Ich unterstütze abgeordnetenwatch.de, weil unsere Demokratie die bürgernahe Transparenz - durch massiven Lobbyismus extrem gefährdet - niemals aufgeben darf und wir gerade jetzt in diesen unruhigen Zeiten umso intensiver alle basisdemokratischen Möglichkeiten der Meinungsbildung und Kontrolle ausschöpfen müssen.

Konstantin Wecker

Jetzt fördern
Jetzt spenden

Ergebnisse, Hochrechnungen und Sitzverteilung bei wahlrecht.de

Zu den Wahlergebnissen

Fragen und Antworten

%
59 von insgesamt
112 Fragen beantwortet
27 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien
FDP (11 Abgeordnete)
4 von 6 Fragen beantwortet (66,67%)
DIE GRÜNEN (12 Abgeordnete)
6 von 10 Fragen beantwortet (60,00%)
SPD (55 Abgeordnete)
38 von 65 Fragen beantwortet (58,46%)
CDU (50 Abgeordnete)
11 von 29 Fragen beantwortet (37,93%)
AfD (9 Abgeordnete)
0 von 2 Fragen beantwortet (0,00%)
# Umwelt 20Jan2019

(...) bitte geben Sie mir eine Antwort zu dieser Frage: ist es zulässig, dass einem Überschwemmungsgebiet (ÜSG) Flächen entnommen werden zugunsten eines benachbarten (also anderen!) ÜSG, wenn es im „Nachbar-ÜSG“ keine ausreichenden Flächen mehr gibt, um etwas - in eben dieses „zu kleine“ ÜSG - zu bauen … also um das verlorengehende Retentions-Volumen im „Nachbar-ÜSG“ - rein rechnerisch - auszugleichen? (...)

Von: Urytn Unorxbfg

An:
Imke Byl
DIE GRÜNEN

(...) wir haben uns mit Ihrer Frage an die „Kommunale InfoBörse Hochwasservorsorge (hib)“ gewandt, bekamen dort jedoch die Rückmeldung, dass eine Beantwortung ohne genauere Kenntnis der örtlichen Situation nicht möglich sei. Die sehr freundliche Mitarbeiterin bot jedoch an, dass Sie die Sachlage gerne schildern und Ihre Frage direkt an die InfoBörse stellen dürfen. (...)

(...) Gibt es Vorgaben die eine maximale Anzahl von grossvolumigen Projekten vorsehen? Um beispielsweise "Überblick" zu behalten ? (...)

Von: Naqernf Wnabjvgm

(...) Ich teile Ihre Auffassung, dass es große Verzögerungen bei der Durchführung vieler Projekte gibt und wir dringend andere Verfahren benötigen, damit geplante Projekte zeitnah umgesetzt werden können. Dies wurde auch bereits vom Ministerpräsidenten Niedersachsens mehrfach thematisiert und eine Änderung der Verfahren angekündigt. (...)

# Gesundheit 5Jan2019

(...) Was konkret, führt zur Abschaffung der Pflegekammer in Niedersachsen? (...)

Von: Naargg Fpuöasryqre

An:

(...) Angesichts des wachsenden Widerstands gegen die Pflegekammer in Niedersachsen ist es wichtig, dass die im Koalitionsvertrag zur Hälfte der Legislaturperiode vorgesehene Evaluation von Wirkung und Organisation der Kammer fristgerecht vorgelegt wird. Es ist offensichtlich, dass es der Kammer an Rückendeckung der eigenen Pflegekräfte fehlt, da es im Vorfeld den Befürwortern nicht gelungen ist, den Nutzen der Kammer hinreichend deutlich zu machen. (...)

(...) das Bundesland Niedersachsen ist eines von nur drei Bundesländern, die kein Informationsfreiheitsgesetz haben. Damit landet Niedersachsen in einem Transparenz-Ranking der Vereine Open Knowledge Foundation Deutschland und Mehr Demokratie auf dem letzten Platz. (...)

Von: Puevfgvna Jvpuznaa

(...) Die CDU sperrt sich nicht gegen ein Informationsfreiheitsgesetz in Niedersachsen. Im Koalitionsvertrag zwischen SPD und CDU für die laufende 18. (...)

Klaus Krumfuß, MdL Niedersachen
 

Schirmherr zur Landtagswahl Niedersachen 2017

Durch die vorgezogenen Neuwahlen bleibt im Wahlkampf nur wenig Zeit für wichtige Themen. Mit ihren Fragen auf abgeordnetenwatch.de können die Wählerinnen und Wähler direkt mit den Kandidierenden in Kontakt treten und sie kennenlernen.

Klaus Krumfuß, MdL Niedersachen