Fragen an die Kandidierenden — Hamburg 2008-2011 (Wahlen)

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 235 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 235 Fragen aus dem Themenbereich Bürgerbeteiligung und Bürgergesellschaft

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

Wie beurteilen Sie den Umstand, dass Frau Böehlich die über hundert Solidaritätserklärungen Altonaer Bürger mit dem Stadtcafe demonstrativ und vor...

Von: cnhy fnpufr

An:
Christa Goetsch
DIE GRÜNEN

(...) Sie war über den Inhalt der Karten allerdings tatsächlich sehr verärgert, da er schlicht falsch ist. Wir haben mehrfach darauf hingewiesen, dass es keinen Abriss des Hundertwasser Cafes mit der GAL geben wird. Trotzdem werden diese Karten an BürgerInnen verteilt und es wird ihnen bewusst der Eindruck vermittelt, dass die GAL den Abriss plant. (...)

Lieber Herr Merkel,

vielleicht können Sie mir meine Frage beantworten. Durch die Verpflichtung von Hartz IV Empfängern, jede Arbeit zu...

Von: Qvrgzne Oenpu

An:
Rainer Merkel
DIE LINKE

(...) Recht auf freie Persönlichkeitsentfaltung - haben Sie einmal die Frage unter Berücksichtigung des Artikel 20.1 GG (..ist ein sozialer Bundesstaat) gestellt ? Wie passt der Zwang zur Arbeitsaufnahme "um jeden Preis" mit dem Begriff "Sozialstaat" zusammen?? Natürlich werden jetzt viele aufheulen und sagen "wer Leistungen von uns (der Gesellschaft) bekommt muss der Gesellschaft auch etwas zurückgeben..." und "natürlich kann sich jeder frei entfalten nur von uns darf er dann nichts erwarten...." Das ist unsozial und zynisch. (...)

Sehr geehrter Herr Gwosdz,

wir haben als Wählerinnen und Wähler die Möglichkeit, bei dieser Wahl die Kandidatinnen und Kandidaten direkt...

Von: Van Znpuavx

An:
Michael Gwosdz
DIE GRÜNEN

(...) nach meiner politischen Überzeugung muss es bei einer Wahl um politische Inhalte gehen und nicht um Personen. Daher kandidiere ich auch nicht, weil ich überzeugt bin, eine besondere Person zu sein, sondern weil ich überzeugt bin, dass das Programm und die Ideale der GAL besonders gut ist und ich mich persönlich für deren Umsetzung einsetzen möchte. (...)

Moin, Moin Herr Wrage,

als erstes vielen Dank das Sie sich für die Hamburger Bürger in der Politik engagieren. Gemäß Ihrer hier gegebenen...

Von: Naqernf Qvoorea

An:
Torsten Wrage
Einzelbewerber

(...) Sie sehen es gibt viele Möglichkeiten mich zu unterstützen. Vielleicht fallen Ihnen oder Ihren Bekannten noch weitere Möglichkeiten ein, wie man mich oder einen der anderen Einzelkandidaten unterstützen kann. Eines steht jedoch fest, jeder Einzelkandidat braucht Unterstützung. (...)

Sehr geehrter Herr Schultz,

eben habe ich meinen Musterstimmzettel durchgesehen und bin etwas verwirrt. Obwohl Sie auf den Stimmzetteln als...

Von: Unaf-Neguhe Znefvfxr

An:
Vasco Schultz
DIE GRÜNEN

(...) Ich stehe tatsächlich nicht auf der Landesliste und kandidiere nur im Wahlkreis Rahlstedt sowohl für die Bürgerschaft als auch für die Bezirksversammlung Wandsbek. (...) In Hamburg wird in den verschiedenen Wahlkreisen nicht nur ein Kandidat direkt gewählt (wie bei der Bundestagswahl), sondern zwischen 3 und 5 Abgeordnete der Hamburgischen Bürgerschaft werden in den Wahlkreisen direkt gewählt. (...)

Sehr geehrte Frau Häggberg,

Sie hatten mich falsch verstanden. Ihre Partei - die ödp - ziehe ich der LINKEN vor. Und zugegeben: Ich war...

Von: Znegva Tenzre Tenzre

An:

Sehr geehrter Herr Gramer,

....das freut mich natürlich.
Innenansichten der Linken kenne ich nicht, kann Ihre Einschätzung aber gut...

Sehr geehrter Herr Dr. Steffen,

nach der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zur 5%-Sperrklause in Schleswig-Holsteins...

Von: Hyevpu Ratrysevrq

An:
Dr. Till Steffen
DIE GRÜNEN

(...) ich halte die 5%-Sperrklausel für die Bezirksversammlungen nicht für sinnvoll. Nun ist die GAL in Hamburg zwar eher Nutznießerin einer solchen Hürde, solche parteitaktischen Erwägungen sollten jedoch für keine der Parteien im Vordergrund stehen. (...)

Sehr geehrte Frau Goetsch,

nach der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zur 5%-Sperrklause in Schleswig-Holsteins Kommunalwahlrecht...

Von: Hyevpu Ratrysevrq

An:
Christa Goetsch
DIE GRÜNEN

(...) Anfang des Jahres hat das Bundesverfassungsgericht Klagen Hamburger Bürger gegen die wieder eingeführte 5%-Hürde zu den Bezirksversammlungen abgewiesen. Das Gericht hat die Entscheidung über diesen Punkt wiederum dem Hamburger Verfassungsgericht überlassen. (...)

Sehr geehrter Herr Dr. Naumann,

nach der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zur 5%-Sperrklause in Schleswig-Holsteins...

Von: Hyevpu Ratrysevrq

(...) Ich halte es deshalb auch angesichts des Urteils des Bundesverfassungsgerichts vom 13. Februar 2008 zur Fünfprozentklausel in Schleswig-Holstein nicht für wahrscheinlich, dass die Sperrklausel in Hamburg abgeschafft werden wird. (...)

Sehr geehrter Herr Christiansen,

ich habe gehört, dass Herr Olaf Harms sich dahingehend geäußert hat, dass das persönliche Eigentum allen...

Von: Zbavxn Frvqrjvgm

An:
Bernd Christiansen
DIE LINKE

(...) Das Thema Harms ist selbstverständlich für den politischen Mitbewerber, wie sagt man noch, ein gefundenes Fressen. Auch hat es einen gewissen Wert für die von der Wirtschaft abhängigen Medien, um DIE LINKE Hamburg in das Abseits zu drängen und zu diskreditieren. (...)

Was bedeuten Ihnen Fleiß und Mut und Ehrlichkeit in der politischen Arbeit?

Von: Eboreg Inyxbivp

An:

Lieber Herr Valkovic,

in Ihrer Frage sprechen Sie gleich mehrere wichtige Werte an, die in der politischen Arbeit einen überaus hohen...

Was bedeuten Ihnen Fleiß und Mut und Ehrlichkeit in der politischen Arbeit?

Von: Eboreg Inyxbivp

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Pages