Fragen an die Kandidierenden — Sachsen (Wahlen)

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 65 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 65 Fragen aus dem Themenbereich Bildung und Forschung

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

(...) Welche ganz konkreten Schritte würden Sie – in der Reihenfolge ihrer Wichtigkeit - unternehmen, damit wir als Land Sachsen die o.g. Verpflichtungen buchstabengetreu einhalten und mit Ihrer Hilfe ein wirklich inklusives Bildungssystem in Sachsen haben. (...)

Von: Znepb Evrzre

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

(...) wie viele Lehrer welcher Fachrichtungen werden in Sachsen in den nächsten 10 Jahren in Rente gehen und wie viele Studienplätze dieser Fachrichtungen werden an sächsischen Hochschulen angeboten. (...)

Von: Enycu Xaöfpuxr

An:
Siegfried Kühn
DIE GRÜNEN

(...) ihre Frage sollte Ihnen das Kultusministerium (wahrscheinlich auch nur "vielleicht") exakt beantworten können. Ich selbst verfüge leider im Moment nicht über die notwendigen Daten, zumal ich ja auch bislang nicht im Landtag vertreten war. Ich müsste diese Daten über unsere aktiven Abgeordneten im Ministerium erfragen lassen, was kurzfristig - in der gegenwärtige Phase vor der Wahl - sicher kaum möglich ist. (...)

(...) im Falle einer Rot-rot-grünen Mehrheit im Landtag. was glauben SIe, könnten sie im Bereich schulischer Bildung in den nächsten fünf Jahren erreichen? (...)

Von: Zvpunry Enzzyre

An:
Anne Holowenko
DIE LINKE

(...) Die Digitalisierung muss sinnvoll und nachhaltig vorangebracht werden. Inklusion muss endlich auch im Bildungsbereich gelebter Alltag werden. Außerdem wollen wir endlich das Bildungsticket einführen, mit dem Schüler*innen und Azubis in ganz Sachsen mobil sein können. (...)

(...) im Wahlprogramm Ihrer Partei steht in der Rubrik Bildung: "Wir haben außerdem endlich für Gerechtigkeit gesorgt: Alle Lehrkräfte in allen Schularten werden im Freistaat Sachsen gleich eingruppiert." Erklären Sie mir bitte, wie sich dieser Gerechtigkeitsanspruch mit der Ungleichbehandlung von angestellten und verbeamteten Lehrer vereinbaren lässt, und informieren Sie mich darüber, welche Schritte die SPD plant, die Situation angestellter Lehrer tatsächlich anzugleichen.

Von: Van Jraqbes

An:

(...) Mit der CDU war es jedoch nicht möglich so attraktive Regelungen zu schaffen, die für die Lehrer*innen insgesamt besser und attraktiver, als die Verbeamtung gewesen wären. Vor dem Hintergrund des akuten Lehrer*innenmangels sind wir den oben dargestellten Kompromiss eingegangen. Langfristig wollen wir erreichen, dass bundesweit neue Lehrkräfte nur noch im Angestelltenverhältnis eingestellt werden. (...)

(...) Sehr geehrter Herr Fehse-Klinke, im Wahlprogramm Ihrer Partei steht: "Wir wollen eine faire Vergütung, die angestellte Lehrkräfte nicht schlechter stellt als verbeamtete Kolleg*innen. " (...)

Von: Van Jraqbes

An:
Andre Fehse-Klinke
DIE GRÜNEN

(...) danke für ihre Frage, Ich bitte die späte Beantwortung zu entschudligen.Grundsätzlich wollen wir das Sondervermögen des Freistaates Sachsen dazu verwenden.Außerdem wird es nötig sein entsprechend mehr Mittel aus anderen Ressorts abzuziehen.Geplantes Geld für mehr Autobahnen scheint uns nicht nötig und ich bin der Ansicht das diese in der Bildung besser aufgehoben wären. (...)

Pages