Fragen an die Kandidierenden — Sachsen (Wahlen)

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 558 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 558 Fragen

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

(...) könnten Sie meinem Gedanken folgen, nur noch maximal 2x für MdL im gesamten Leben zu Kandidieren ? (...)

Von: Znguvnf Gunyurvz

(...) vor Ort im Wahlkreis gestellt. Hätten wir keine gute Arbeit geleistet, so wären wir auch nicht wiedergewählt wurden. (...)

# Familie 26Aug2019

(...)

Von: Senaxn Füß

An:
Beate Großmann
FREIE WÄHLER

(...) Zwei Punkte, die Sie ausgewählt haben, müssen wir auf Bundesebene vorantreiben: Familiensplitting und Bafög werden im Bundestag entschieden. Familiensplitting ist schnell änderbar, beim Bafög würde es wohl bis zu zwei Jahre dauern können. Die Ebene, über die wir diese Themen angreifen, ist der Bundesrat, die zweite Kammer neben dem Bundestag. (...)

# Umwelt 26Aug2019

(...) Sie sagen: "Ab jetzt müsste für 30 Euro pro Quadratmeter Kaltmiete klimaneutral gebaut werden, wenn die von der #CDU-Bundesregierung freiwillig auferlegten Klimaziele bis 2050 erreicht werden sollen." Können Sie bitte diese Zahlen fundiert untersetzen? Welche Maßnahmen und welche Kosten hierfür haben Sie dieser Aussage zugrunde gelegt. (...)

Von: Fgrssra Fpueöqre

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Gesundheit 26Aug2019

(...)

Von: Lirggr Onegury

An:
Dr. Paula Piechotta
DIE GRÜNEN

(...) vielen Dank für Ihre Frage. Ich glaube, dass das Thema durchaus häufig diskutiert wird, und vor allem auch offen, sei es von Menschen die im Gesundheitswesen selbst arbeiten als auch von der breiten Öffentlichkeit - dass wir es aber als Menschen, die Gesundheitspolitik haupt- oder ehrenamtlich machen, nicht immer in dem Maße wie andere Politikfelder schaffen, damit auch in der Öffentlichkeit durchzudringen. Als Beispiele, wie auch ich mich seit Jahren immer wieder zu diesem Thema geäußert habe hier zwei Links zu grünen Debattenbeiträgen von mir, die auf die von ihnen angesprochenen Probleme und Fehlanreize eingehen: (...)

# Soziales 26Aug2019

(...) Mir liegt das Thema aber besonders am Herzen, zumal ich den jetzigen Landesaktionsplan eher als einen ersten Prüfauftrag für bestimmte Ministerien verstanden hatte. Ich persönlich hoffe, dass der eingeschlagene und wichtige Weg durch die CDU mit einer Weiterentwicklung dieses Plans fortgesetzt wird. Wie ist Ihre Haltung dazu? (...)

Von: Iren Buyraqbes

An:

(...) Ich gebe Ihnen diesbezüglich Recht, dass diesem jetzigen Plan in der Zukunft weitere Schritte folgen sollten. Allerdings halte ich es für notwendig, dass man die Hauaufgaben aus dem jetzigen Plan zunächst auch einem dauerhaften Controling unterzieht. (...)

# Umwelt 26Aug2019

(...) Welche Maßnahmen kommen dafür in Frage? Setzen Sie sich am Flughafen Leipzig/Halle dafür ein, dass umgehend lärmbedingte Betriebsbeschränkungen für den Nachtflugverkehr in der Betriebserlaubnis festgeschrieben werden und planen Sie besonders laute Frachtflugzeuge nun endlich auszumustern, wie es von Ihnen bereits vor der letzten Landtagswahl 2014 versprochen worden ist? Vielen Dank. (...)

Von: Gubznf Cbuy

An: Martin Dulig

(...) Grundlage für den Lärmschutz am Flughafen sind die in der Europäischen Union geltenden Grenzwerte. Die Luftfahrtunternehmen mustern laufend veraltete Luftfahrzeuge aus. Bei der Erneuerung der Flugzeugflotten mit emissions- und lärm-ärmeren Luftfahrzeugen handelt es sich grundsätzlich um eine wirtschaftliche Entscheidung der Luftfahrtunternehmen. (...)

# Familie 26Aug2019

(...) Wenn ein "so armes" Bundesland wie Berlin dafür Geld ausgibt, fragen wir uns natürlich: warum gibt es sowas bei uns nicht? (...)

Von: senax unqna

An:

(...) Am 28.8. haben Sie im Gasthof Lossen ( https://www.feiern-in-lossen.de/der-gasthof.html ) die Möglichkeit, mir ab 19 Uhr diese und andere Fragen auch persönlich zu stellen. Bitte sagen Sie das auch gern weiter. (...)

# Familie 26Aug2019

(...) Wenn ein "so armes" Bundesland wie Berlin dafür Geld ausgibt, fragen wir uns natürlich: warum gibt es sowas bei uns nicht? (...)

Von: senax unqna

An:

(...) Da sich die Orte des Lernens und Arbeitens allerdings nach wie vor in den größeren Städten befinden, muss der ländliche Raum verkehrstechnisch angebunden sein. Verbesserung und Ausbau des ÖPNV ist ökologisch geboten und so zu gestalten, dass er für alle Bevölkerungsschichten finanzierbar ist. Ich bin persönlich nicht nur gern in Wien, weil ich Freunde dort habe. (...)

# Familie 26Aug2019

(...) Wenn ein "so armes" Bundesland wie Berlin dafür Geld ausgibt, fragen wir uns natürlich: warum gibt es sowas bei uns nicht? (...)

Von: senax unqna

An:

(...) Heißt, die Nutzung von Bahn, Bus und Rad sollte ohne Einschränkungen der Mobilität oder sozialen Teilhabe im Vergleich zum privaten Pkw möglich sein. Daher  setze ich mich auch dafür ein, dass das Angebot für den ÖPNV weiter ausgebaut wird, denn bislang ist eben die Nutzung des ÖPNV  ohne EInschränkungen noch nicht ohne weiteres möglich. Dass das Thema einen hohen Stellenwert hat, zeigt ein Blick in den aktuellen Haushalt des Freistaates Sachsen. (...)

(...) Mir ist immer noch völlig unklar, warum Sie, als Ministerpräsident und Vorsitzender der CDU im Freistaat Sachsen, und mit Ihnen die bisherige Regierungspartei CDU im Landtag Sachsen, sich außerhalb der sehr breiten Bürgerbewegung gestellt haben? (...)

Von: Znguvnf Gunyurvz

(...) Auch dass sie ein Zeichen gegen die AfD setzen wollen, können wir nachvollziehen. Dafür haben sie unseren Respekt. Aber als CDU wollen wir nicht bei einer Veranstaltung dabei sein, bei der auch Kräfte wie die Antifa mit von der Partie sind und bei der Deutschlandfahnen als unerwünscht gelten. (...)

(...) 1. Sehen Sie in einer Tätigkeit in der Geschaftsführung (kaufmännischer Leiter) eines Trägers einen Grund für eine Befangenheit eines Mandatsträgers, wenn eine Abstimmung über die Finanzierung jenes Trägers ansteht? (...)

Von: Gubznf Xrzcr

(...) 1. Ja 2. (...)

(...) 1. Wurde im Vorfeld der Wahl oder in der Sitzungspause zur Befangenheit seitens der Chemnitzer CDU mit Mitgliedern der ebenso positiv stimmenden AFD, Pro Chemnitz und FDP über die zu wählen den CDU nahen Kandidaten gesprochen und so ein Konsenz erzielt? (...)

Von: Gubznf Xrzcr

An:

(...) Es gab weder im Vorfeld noch während der Stadtratssitzung Absprachen mit der AfD und Pro Chemnitz. Bei den Wahlen handelt es sich um geheime Wahlen, so dass nicht Bestimmtheit festgestellt werden kann, welcher Stadtrat für welchen Wahlvorschlag stimmte. (...)

Pages

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.