Fragen an die Kandidierenden — Sachsen (Wahlen)

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 65 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 65 Fragen aus dem Themenbereich Bildung und Forschung

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

Sehr geehrter Herr Kirmes,

wie positionieren Sie sich und Ihre Partei bezüglich Fragen zu Rechtsradikalismus, aufkeimender Antisemitismus...

Von: Zngguvnf Ovrarsryq

(...) Ich wende mich gegen jede Art von Gewalt und Radikalismus. Das gilt für schon für Worte und erst recht für Taten aus extremen Milieus von links und rechts und sonst woher. (...)

Sehr geehrte Frau Kollinger-Walter,

Eine Frage zur Bildungspolitik. Gemäß dem Schulgesetz für den Freistaat Sachsen gilt für Grundschulen...

Von: Naqernf Tehare

(...) Ganz prinzipiell sind wir der Meinung das es sich lohnt, auch neue und unkonventionelle Wege zu gehen. Wenn es Ideen und Vorschläge zu einer neuen Art von Schule gibt, sollten wir Modellversuche schnell zulassen und die Menschen bzw. Initiativen einfach mal machen lassen. (...)

Sehr geehrte Frau Kliese,

Eine Frage zur Bildungspolitik. Gemäß dem Schulgesetz für den Freistaat Sachsen gilt für Grundschulen für die...

Von: Naqernf Tehare

An:

(...) Die SPD verfolgt im Übrigen mit dem längeren gemeinsamen Lernen und der Einführung der Gemeinschaftsschule als zusätzliche Schulart auch das Ziel, das Schulnetz zu erhalten und an einigen Stellen zu verdichten, um kurze Schulwege zu ermöglichen. Im vorliegenden Gesetzentwurf des Volksantrages „Längeres gemeinsames Lernen in Sachsen“ spielt das pädagogische Konzept eine besondere Rolle. (...)

Sehr geehrter Herr Zschocke,

Eine Frage zur Bildungspolitik. Gemäß dem Schulgesetz für den Freistaat Sachsen gilt für Grundschulen für die...

Von: Naqernf Tehare

An: Volkmar Zschocke

(...) Sie können fortgeführt werden, sofern entweder eine Gesamtschülerzahl von mindestens 60 Schüler*innen erreicht oder jahrgangsübergreifender Unterricht eingeführt wird. Schulträger haben darüber hinaus die Möglichkeit, durch ihre Schulnetzplanung und die Festlegung von Schulbezirken Einfluss auf die Schüler*innen-Zahlen an den einzelnen Standorten zu nehmen. (...)

Sehr geehrter Herr Patt,

Eine Frage zur Bildungspolitik. Gemäß dem Schulgesetz für den Freistaat Sachsen gilt für Grundschulen für die...

Von: Naqernf Tehare

(...) Im ländlichen Raum sind seitens des Landesamtes für Schule und Bildung, einer der Staatsregierung nachgeordneten Behörde, jahrgangsübergreifende Beschulungen möglich. Dies muss die Schulkonferenz für sich prüfen und sollte die Ausnahme bleiben, um Schulen auf dem Land zu behalten, wenn Fahrentfernungen sonst unzumutbar würden. (...)

Wie stehen Sie zum Vorschlag des CDU-Politikers Linnemann, Kinder ohne ausreichende Deutschkenntnisse vom Unterricht auszuschließen?

Von: Owöea Huqr

An:

(...) ich bedanke mich herzlich für Ihre Frage. Der Vorschlag des Herrn Linnemann von der CDU zeigt, dass hier kein Bildungsexperte bei der Formulierung dieses Vorschlags zugegen war. Es ist wissenschaftlich belegt, dass Kinder viel schneller eine fremde Sprache, in dem Fall die deutsche Sprache, erlernen, wenn sie in einem 'Sprachbad' lernen. (...)

(...)

Von: Qrgyrs Oüfpure

An:

(...) Der Freistaat Sachsen hat unter Führung des SPD-Wissenschaftsministeriums die Innovationsstrategie bis 2025 festgeschrieben. Zahlreiche Zukunftsfelder werden in diesem Zusammenhang gesehen. (...)

(...) Sind Sie auch der Meinung, dass der Staat zu sehr durch Überwachungsmaßnahmen, alles unter dem Deckmantel der Terrorbekämpfung, die liberale und offene Gesellschaft aushöhlt? Was würden Sie dagegen tun? (...)

Von: Qnavry Svfpure

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Soweit ich das richtig verstanden habe, ist Ihr Spezialgebiet im Landtag das Patentrecht, insbesondere auch internationales Patentrecht. Dies ist ein Thema, was eher wenig in den Medien vorkommt. (...)

Von: Eraé Jrt

(...) Hinweisen möchte ich darauf, dass sich unser Sächsischer Justizminister Sebastian Gemkow zwar nicht im Patentrecht, aber im Markenrecht engagiert hat. Er hat in diesem Jahr eine Verordnung in den Bundesrat eingebracht, mit dem die Herkunftsbezeichnung „Glashütte“ in der Uhrenherstellung kodifiziert werden soll und so die in Sachsen ansässigen Uhrenhersteller besser geschützt werden sollen. (...)

(...) Nun meine Frage an Sie als Abgeordneten meines Wahlkreises: Wie gedenken Sie in Ihrer Funktion als Minister Einfluss zu nehmen, um die entstehenden finanziellen Mehrbelastungen für die Familien auszugleichen? Müssen nun die Eltern und Kinder wegen dieser unnötigen Entscheidung mehr bezahlen? (...)

Von: Zvpunry Qe. Xenhfr

(...) Abschließend möchte ich darauf hinweisen, dass hier ein in den meisten Berufen akzeptiertes Modell gefahren wird und dass dieses auch dazu dienen soll, eine qualitativ hochwertige Ausbildung in möglichst vielen Berufsfeldern in Sachsen zu halten. (...)

Welche Reformen streben Sie im Bildungssektor, speziell in Bezug auf die Lehrer*innenausbildung und Curricula? (...)

Von: Rzzn Xbuy

An:

(...) Sollten jedoch radikale und undemokratische Ansichten bei den Schülern auftauchen, beeinflußt durch Ideologien oder auch Religionen, müssen diese durch Aufklärung und Diskussion in ein normales Demokratieverständnis gelenkt werden. (...)

(...) Welche ganz konkreten Schritte würden Sie – in der Reihenfolge ihrer Wichtigkeit - unternehmen, damit wir als Land Sachsen die o.g. Verpflichtungen buchstabengetreu einhalten und mit Ihrer Hilfe ein wirklich inklusives Bildungssystem in Sachsen haben. (...)

Von: Znepb Evrzre

(...) Um die UN-BRK buchstabengetreu umsetzen zu können, wird der weitere schrittweise und verbindliche Aufbau eines inklusiven Bildungswesens erforderlich sein. Mir und der SPD Sachsen ist es wichtig, dass auch Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf die Schule nach ihren Bedürfnissen und Fähigkeiten frei wählen können. Deshalb muss Inklusion an den Grund- und Oberschulen genauso wie am Gymnasium möglich sein. (...)

Pages

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.