Fragen an die Kandidierenden — Bundestag 2013-2017 (Wahlen)

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 107 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 107 Fragen aus dem Themenbereich Kinder und Jugend

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

Was machen Sie und ihre Partei um die Bildung für unsere Kinder zu verbessern? Warum sollen wir grade Sie wählen?

Von: Zvpunry Fgenpx

An:
Günther Frölich
FREIE WÄHLER

(...) erstens einmal müssen flächendeckend genügend KiTa Plätze zur Verfügung stehen, damit die Kinder, wenn erforderlich und gewünscht, von den Eltern eine möglichst frühe, optimale Betreuung und Förderung der Kinder ermöglicht, insbesondere und speziell für Kinder mit Migrationshintergrund. Wir sind der Meinung, daß die Ära des herkömmlichen drei- gegliederten Schulsystem zu Ende geht, da die Hauptschule als solche nicht mehr von den Eltern und Schülern anerkannt ist. Deshalb und auch in Verbindung mit der Tatsache, dass es immer mehr Alleinerziehende bzw. (...)

Sehr geehrte Frau Schleicher-Frank,

der sogenannte "demographische Wandel" gefährdet die Zukunft Deutschlands.

Einer jüngsten...

Von: Trewrg Jvggxbc

An:
Marion Schleicher-Frank
FREIE WÄHLER

(...) Sie haben Recht Kinder zu bekommen ist mit einer finanziellen Belastung verbunden. Deshalb setze ich mich mit den FREIEN WÄHLERN dafür ein: Ein einfacheres und gerechteres Steuersystem, das sich an den Vorschlägen Paul Kirchhofs orientiert. Wir wollen Steuerfreiheit bis zu einem Einkommen von 1.600 Euro pro Monat und Person. (...)

# Kinder und Jugend 27Juli2013

Was ist aus Ihrer Sicht die Ursache des demografischen Wandels in Sachsen-Anhalt und wie sollte man damit politisch umgehen (bitte eine kurze...

Von: Reafg Ebzbfre

An:

(...) BUND und Grüne verzögern hier leider weiterhin die dringend notwendige Baumaßnahme. Die Bundesregierung wird versuchen die Defizite des ländlichen Raums in ihrem Zuständigkeitsbereich auszugleichen. Mit dem Landärztegesetz und der erhöhten Erstattung für Notfalldienst für Apotheker im ländlichen Raum haben wir für die Verbesserung der flächendeckenden medizinischen Versorgung bereits einiges erreicht. (...)

# Kinder und Jugend 25Juli2013

Sie sind plakativ und mit Rundgängen sehr aktiv im Wahlkreis.
Über Themen habe ich noch nicht viel wahrgenommen. Sie sind auch online viel...

Von: Wna Xehfr

An:

(...) Deshalb mache ich mich stark für eine Mietpreisbremse: Die Höhe des Mietzinses bei Neuvermietungen muss gesetzlich auf maximal zehn Prozent über der ortsüblichen Vergleichsmiete begrenzt werden. (...) Dafür brauchen wir den Mindestlohn von mindestens 8,50 Euro. (...) Deshalb bin ich dafür, das Kooperationsverbots zwischen Bund und Ländern im Bildungswesen zu entschärfen, damit der Bund die Länder bei Bildungsinvestitionen unterstützen kann. (...)

# Kinder und Jugend 25Juli2013

Was wollen Sie unternehmen, damit die ungleichen Aufwachs- und Lebensbedingungen von Kindern in der frühsten und frühen Kindheit in Deutschland...

Von: Naqeé Qhchvf

An:
Andrea Sieber
DIE GRÜNEN

(...) Dennoch sind die Kinderrechte bislang nicht explizit im Grundgesetz aufgenommen. (...) Weiter ist die Schaffung eines gerechteren und offeneren Bildungssystems eines unserer grünen Hauptziele. (...) Grüne Politik orientiert sich an den Bedürfnissen von Kindern und Familien. (...)

# Kinder und Jugend 24Juli2013

Sehr geehrter Herr Ziller,

werden Sie nach der Bundestageswahl etwas dafür tun, damit Eltern-Kind-Entfremdung - so wie jetzt schon in...

Von: Urvxr Zvpunyfxv

An:
Stefan Ziller
DIE GRÜNEN

(...) bei der Umgangsvereitelung handelt es sich nach Meinung der Bündnis 90/Die Grünen um ein großes Problem auf dem Gebiet des Kindschaftsrechts. Gerade am Anfang ist es für das Jugendamt schwer, zu erkennen, ob es sich nur um vorübergehende Schwierigkeiten oder wirklich objektiv berechtigte und ausschließlich kindswohlorientierten Bedenken geht. (...)

# Kinder und Jugend 24Juli2013

Sehr geehrter Herr Wesener,

mich würde interessieren, ob Sie nach den Wahlen mehr dafür tun würden, dass Eltern-Kind-Entfremdung auch in...

Von: Urvxr Zvpunyfxv

An:

(...) Für mich sind alle Formen von Missbrauch, seelisch oder körperlich, bedeutsam, weil sie eine dramatische Beeinträchtigung der Lebensqualität für die jeweils Betroffenen darstellen. (...) Aus diesem Grund möchte ich beispielsweise auch die Eltern-Kind-Entfremdung oder die Problematik der häuslichen Gewalt gegenüber Männern (vgl. (...)

# Kinder und Jugend 24Juli2013

Sehr geehrter Herr Glienke,

mich würde interessieren, ob Sie nach den Wahlen mehr dafür tun würden, dass Eltern-Kind-Entfremdung auch in...

Von: Urvxr Zvpunyfxv

An:
Björn Glienke
PIRATEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Kinder und Jugend 24Juli2013

Sehr geehrte Frau Spranger,

mich würde interessieren, ob Sie nach den Wahlen mehr dafür tun würden, dass Eltern-Kind-Entfremdung auch in...

Von: Urvxr Zvpunyfxv

An:

(...) Eine Eltern-Kind-Entfremdung tritt meist nach einer Trennung der Eltern auf. (...) Das Wichtigste ist doch aber, es zu einer solchen Situation gar nicht erst kommen zu lassen! (...)

# Kinder und Jugend 24Juli2013

Sehr geehrte Frau Pau,

mich würde interessieren, ob Sie nach den Wahlen mehr dafür tun würden, dass Eltern-Kind-Entfremdung auch in Berlin...

Von: Urvxr Zvpunyfxv

An:
Petra Pau
DIE LINKE

(...) Eltern Kind Entfremdung oder auch Parental Alienation Syndrom ist eine Störung zwischen Kind und Eltern im Umgang miteinander, die von der Kindheitswissenschaft aber auch in der Psychologie weitestgehend kritisch hinterfragt wird. Insbesondere die vorgeschlagenen Maßnahmen werden in der heutigen medizinisch / psychologischen Praxis nicht oder kaum noch angewandt und spielen vor allem aber in der kindesschutzrechtlichen Debatte eine eher geringe Rolle. (...)

# Kinder und Jugend 24Juli2013

Sehr geehrte Frau Grütters,

mich würde interessieren, ob Sie nach den Wahlen mehr dafür tun würden, dass Eltern-Kind-Entfremdung auch in...

Von: Urvxr Zvpunyfxv

(...) Darüber hinaus bin ich skeptisch, ob die Instrumentalisierung eines Kindes in partnerschaftlichen Konflikten überhaupt einer Kodifizierung als Unrecht bedarf. Dass ein solches Verhalten unredlich ist, scheint mir offensichtlich zu sein, und vielmehr existieren hier weniger eine gesetzliche Lücke als praktische Beweisschwierigkeiten, die durch ein abstraktes Verbot in Gesetzen oder Verordnungen nicht aufgehoben würden. (...)

Pages