Fragen an die Kandidierenden — Baden-Württemberg 2011-2016 (Wahlen)

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 136 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 136 Fragen aus dem Themenbereich Arbeit und Wirtschaft

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

Sehr geehrter Herr Richter,
wie steht die ÖDP zu der Einführung von Mindestlöhnen für alle Beschäftigte und entsprechend auch für Begrenzung...

Von: Wüetra Fpurere

An:

(...) Wir haben, soweit ich weiß, keinen expliziten Beschluss für eine bestimmte Höhe, aber unsere Vorstellungen bewegen sich um die neun Euro, denn es kann nicht sein, dass jemand 40 Stunden in der Woche hart arbeitet und dann zu den Aufstockern bzw. Harz 4 Empfängerinnen oder Empfängern gehört. (...)

Sie haben meiner Ansicht nur Spitzenauslastungen berücksichtigt.
Was ist bei kein Sonnenschein, und kein Wind?

Von: Unenyq Ureznaa

An:

(...) moderne Photovoltaikanlagen sind heute sehr effizient und liefern selbst bei diffuser Strahlung Strom. Um die Stabilität und Sicherheit der Stromversorgung zu gewährleisten, leisten die erneuerbare Energien Biomasse, Windenergie und Wasserkraft aber einen viel wichtigeren Beitrag. Im Bereich der Geothermie können zusätzliche Potentiale erschlossen werden. (...)

Sehr geehrte Herr Urbat,

als Stuttgarter, Open Source Entwickler und Gründer eines Startup
Unternehmens hab ich mehrere Fragen zum...

Von: Senax Xneyvgfpurx

An:
Stefan Urbat
PIRATEN

(...) Während eine Beeinflussung der Verhältnisse in der Privatwirtschaft schwierig ist und allenfalls indirekt durch Anreize erfolgen kann, können Verwaltungen auf die Nutzung freier Software verpflichtet werden, jedenfalls solange es eine Möglichkeit gibt (was heute bis auf wenige Ausnahmen stets gegeben ist). Das ist unsere bzw. (...)

Sehr geehrter Herr Goll,

als Stuttgarter, Open Source Entwickler und Gründer eines Startup
Unternehmens hab ich mehrere Fragen zum...

Von: Senax Xneyvgfpurx

(...) Ebenso wie Sie sehe ich in dem von Ihnen daneben angesprochenen Thema der "Freien Software" große Chancen für unsere Informationsgesellschaft. Die Landesregierung fördert auch in diesem Bereich bereits jetzt junge innovative Unternehmen über den Risikokapitalfonds des Landes und den Seedfonds Baden-Württemberg. (...)

Sehr geehrter Herr Kretschmann,

als Stuttgarter, Open Source Entwickler und Gründer eines Startup
Unternehmens hab ich mehrere Fragen...

Von: Senax Xneyvgfpurx

An:
Winfried Kretschmann
DIE GRÜNEN

(...) Bislang ist die gesetzliche Regelung des Datenschutzes unzureichend und wir schließen uns voll und ganz der Skepsis des Datenschutzbeauftragen von Schleswig-Holstein Thilo Weichert an: „Bei der personenbezogenen Datenverarbeitung im Rahmen des Cloud Computing treten rechtliche und technische Fragestellungen auf, die bisher nur unzureichend aufgearbeitet sind.“ (...)

Sehr geehrter Herr Schmid,

als Stuttgarter, Open Source Entwickler und Gründer eines Startup
Unternehmens hab ich mehrere Fragen zum...

Von: Senax Xneyvgfpurx

An:

(...) Was den Datenschutz angeht: Ja, wir glauben, dass das informationellen Selbstbestimmungsrecht ein hohes Gut, das auch in Europa und weltweit zur Anwendung kommen sollte. Wir sind aber auch realistisch genug und können nicht verleugnen, dass es hier auf der Ebene der Durchsetzung gewisse Widerstände gibt. (...)

Sehr geehrter Herr Mappus,

als Stuttgarter, Open Source Entwickler und Gründer eines Startup
Unternehmens hab ich mehrere Fragen zum...

Von: Senax Xneyvgfpurx

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Hördt,
da ich die Nachrichtenlage zum mich interessierenden Thema in den letzten Wochen nicht genau nachvollziehen konnte...

Von: Wnxbo Fvpuyre

An:
Matthias Hördt
DIE LINKE

(...) Weiterer Kritikpunkt ist, dass das Geschäft über ein ausländisches Geldhaus abgewickelt wurde, dass von einem CDU-Spitzenfunktionär geleitet wird, und die gezahlte Provision überhöht war. (...) Maultaschenconnection! (...)

Lieber Andreas Glück,

Atomenergie ist in den letzten 40 Jahren zu einem tödlichen Irrweg geworden,
allein der Uranabbau ist eine so...

Von: Naqernf Wnaarx

An:

(...) Wie Sie sicher wissen habe ich viele Kontakte in einige Länder Afrikas und mache mir diesbezüglich große Sorgen. Nur AKWs zu schliessen, um dann im nächsten Augenblick mehr Energie mit fossilen Brennträgern zu erzeugen, stellt meiner Meinung nach keine sinnvolle Option dar. (...)

Lieber Karl-Wilhelm Röhm,

Atomenergie ist in den letzten 40 Jahren zu einem tödlichen Irrweg geworden,
allein der Uranabbau ist eine...

Von: Naqernf Wnaarx

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Glaubwürdigkeit die Zweite könnte diese Frage eigentlich heißen

Sehr geehrter Herr Kunzmann,

in der Frühstückspause haben wir über...

Von: Jnaqn Onhre

An:

(...) Unsere Vorstandschaft besteht aus 15 Kolleginnen und Kollegen (5 davon weiblich). Unsere Frauenquote - wir haben eine! - hat die IG Metall erfüllt und ich lege selbst großen Wert, darauf zu achten. (...)

Hallo Herr Hestermann,

im Zuge der Landtagswahl in BW bin ich durch den Wahl-o-mat über eine hohe Übereinstimmung der Thesen auf die...

Von: Abezna Sevrqrevpuf

An:

(...) ich sehe die Flickschusterei an unseren Straßen wie Sie mit Mißfallen, und mahne wie Sie den dringenden Bedarf einer soliden und möglichst zeitnahen Instandsetzung an - verzögern verteuert jede Instandhaltungsmaßnahme. Auch ich kritisiere die Zweckentfremdung der Finanzmittel zur Haushaltssanierung. Der Einsatz von Recyclingasphalt ist in meinen Augen eine Selbstverständlichkeit, und das nicht nur, weil mir als Schwabe jegliche Ressourcenverschwendung zuwider ist. (...)

Pages