Fragen an die Abgeordneten — Bundestag 2009-2013

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 627 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 627 Fragen aus dem Themenbereich Kinder und Jugend

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

Vielen Dank, Frau Göring-Eckardt,

für Ihre diesmal wirklich kurze und prägnante Antwort vom 17.09.2013! Bitte gestatten Sie mir dennoch...

Von: Byns Xenzre

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Guten Tag, Frau Göring-Eckardt,

Ihre Antwort vom 16.09.2013 an mich zeigt, daß Sie meine Frage nicht verstanden haben - offenbar habe ich...

Von: Byns Xenzre

An:

(...) die Grünen selbst haben hier hierzu 1989 einen eindeutigen Beschluss gefasst, wonach jegliche Forderungen nach einer Abschaffung des 13. Abschnitts des Strafgesetzbuches („Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung“) oder eine Streichung der §§ 174 und 176 in keinster Weise zu tolerieren sind. (...)

Sehr geehrter H. Mißfelder,

zunächst gleich vorne weg, pädophile Handlungen sind ein No-Go. Aber es sind natürlich auch 30 Jahre vergangen...

Von: Yhqjvt Avrqreoretre

Vielen Dank für Ihre Frage auf www.abgeordnetenwatch.de.

Ihre Anregungen, Fragen und Kritik...

Dieser Text ist ein Standard-Textbaustein, der die Frage nicht beantwortet. Wir zählen sie daher nicht in der Statistik.

Werte Frau Göring-Eckardt,

seit Monaten hören wir von der Aufarbeitung pädophiler Einflüsse bei den Grünen in der Gründerzeit. Heute, am 16...

Von: Natryvxn Uöeare

An:

(...) Im Rahmen dieser Aufarbeitung werden jetzt die von Ihnen angesprochenen Sachverhalte öffentlich diskutiert. Jürgen Trittin hat sich selbst dazu geäußert, unter anderem ist dies nachzulesen in der heutigen taz: Auf taz-Anfrage bestätigte Trittin die Beschreibung der Göttinger Wissenschaftler. „Franz Walter beschreibt die Sachlage zutreffend.“ Dies unterstreiche die Notwendigkeit des von den Grünen bei Walter in Auftrag gegebenen Forschungsvorhabens. (...)

Herr Mißfelder,

Sie kritisieren Herrn Trittin und sprechen sich deutlich gegen jede Form des Kindesmißbrauchs und dessen Verharmlosung aus...

Von: Hyevpu Fpuzvqg

Vielen Dank für Ihre Frage auf www.abgeordnetenwatch.de.

Ihre Anregungen, Fragen und Kritik...

Dieser Text ist ein Standard-Textbaustein, der die Frage nicht beantwortet. Wir zählen sie daher nicht in der Statistik.

Guten Tag, Frau Göring-Eckardt,

in der derzeitigen (für mein Empfinden viel zu spät kommenden) Debatte über Pädophilie bei den Grünen...

Von: Byns Xenzre

An:

(...) Die Grünen waren es, die das Thema sexuelle Gewalt bzw. sexueller Missbrauch von Kindern angegangen frühzeitig sind. (...) Wir haben im Herbst 2011 das im Grundsatz positive Bundeskinderschutzgesetz im Bundestag unterstützt- und gleichzeitig deutlich gemacht, dass noch weitergehende Regelungen notwendig wären. (...)

Sehr geehrter Herr Ströbele,

"Kitazeit ist in Berlin Bildungszeit", ist auf der Berliner Senatsverwaltungs-Webseite für Bildung, Jugend und...

Von: Oneonen Snyxare

An:

(...) Der Personalmangel in Berlin kommt vor allem daher, dass es nicht genug Erzieherinnen und Erzieher gibt. Und die die es gibt, werden nach Senatsvorgaben bezahlt. (...)

Da ich aus Ihrer Antwort auf den Brief von Gerhard Raden nicht eindeutig eine Position zum Sachverhalt erkennen kann, frage ich einfach sehr...

Von: Qnavry Wnrtre

An:
Ekin Deligöz
DIE GRÜNEN

(...) Mai 2011 auf die Frage von Herrn Enqr zum § 1626a BGB (elterliche Sorge nicht miteinander verheirateter Eltern) hatte ich die Position der bündnisgrünen Bundestagsfraktion skizziert. Wir hatten uns schon damals für die Aufhebung des sogenannten Müttervetos bei der gemeinsamen Sorge nicht miteinander verheirateter Eltern eingesetzt. Statt dessen sprechen wir uns für einen niedrigschwelligen Zugang von Vätern zu diesem gemeinsamen Sorgerecht aus. (...)

Sehr geehrte Frau Göring-Eckardt,

obwohl Tag für Tag neue Erkenntnisse über das Ausmaß pädophiler Umtriebe bei den Grünen der 1980er in...

Von: Znevgn Ohfpu

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Geis,

gesetzt dem Fall, die von Ihnen angedachte (und in meinen Augen längst überfällige!) Pornographie-Sperre für das...

Von: Znexhf Zrlre

An:

(...) haben Sie vielen herzlichen Dank für Ihre Nachricht. Ich bin der Überzeugung, dass wir den Jungendschutz an oberste Stelle setzen müssen. Insofern ist selbstverständlich auch immer zu prüfen inwiefern man bestimmten Inhalten Schranken für Kinder- und Jugendliche setzen muss, bzw. (...)

Sehr geehrte Frau Schmidt,

aus welchem Grund werden Kindergärten geschlossen? Das bedeutet in der praxis, dass die Kinder bereits im...

Von: Ryxr Znyvan

An:

(...) herzlichen Dank für Ihre Frage, die ich aber leider auch nicht beantworten kann. Für die Kindertagesbetreuung sind die Kommunen zuständig, in Ihrem Fall die Stadt Eisleben. Ich schlage vor, Sie fragen bei der Bürgermeisterin oder im Stadtrat nach. (...)

Hallo Herr Körper,

das Wahlprogramm der SPD möchte eine Stärung der Jugendverbandsarbeit:" Wir wollen Vereine, Jugendverbände,...

Von: Fgrcunavr Bggb

(...) Wie stellen Sie sich konkret die Stärkung der Jugendverbandsarbeit vor? (...)

Pages