Fragen an die Kandidierenden — Bayern 2008-2013 (Wahlen)

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 240 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 240 Fragen aus dem Themenbereich Familie und Generationen

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

Sehr geehrter Herr Hammer

Sie warben am Wochenende in Weiden zusammen mit der Jugendorganisation der DIE LINKE für die Freigabe von Hanf....

Von: Ureoreg Fgnatyre

An:
Sandro Hammer
DIE LINKE

(...) Eine Entkriminalisierung von Besitz, Erwerb, Anbau und die Zulassung von kontrolliertem Handel mit Cannabis, unter Berücksichtigung des Jugendschutzes. (...) Festlegung eines THC-Grenzwertes im Blut für den Straßenverkehr, ähnlich wie bei Alkohol. (...) Objektive Aufklärung über mögliche Folgen des Drogenkonsum im Rahmen des Schulunterrichts. (...)

Sehr geehrter Herr Suttner,

Laut eines Berichts (SZ vom 20.9.08 "Kinder, Geld und alte Konflikte") erhalten besser verdienende Eltern vom...

Von: Wbunaan Jrvty-Züuysryq

An:

(...) Etwas ganz anderes ist die von Ihnen angesprochene Förderung und Anerkennung der Erziehungsleistung. Das Landeserziehungsgeld sollte unserer Meinung nach zu einem sozialversicherungspflichtigen Erziehungsgehalt von 1000.-Euro für die Eltern der Kinder unter 3 Jahren ausgebaut werden. Damit könnten die Eltern dann frei entscheiden, ob sie sich in den ersten drei Jahren vorwiegend um die Kinderbetreuung kümmern wollen oder ob sie mit diesem Geld eine gute Betreuung außer Haus (Tagesmutter, Krippe) bezahlen wollen, damit sie ganz oder teilweise ihrem Beruf nachgehen können. (...)

Sehr geehrte Frau Biechl,

als Familienvater von 2 Kindern (6 Monate und 3 Jahre) bin ich etwas beunruhigt über die...

Von: Gubznf Genhgjrva, Qe.

(...) Der Freistaat Bayern tut übrigens für die Familien eine Menge, denn unser Motto ist: "Vorfahrt für Familien". So hat Bayern als eines von nur vier Ländern ein eigenes Landeserziehungsgeld, das unabhängig davon gewährt wird, ob die Kinder zuhause oder in einer Einrichtung betreut werden. (...)

Sehr geehrter Herr Tscherner,
vor einigen Jahren wurden die Zuschüsse für den Bayerischen Jugendring massiv gekürzt.
Auf welche Art...

Von: Wbanguna Jnymre

An:
Norbert Tscherner
BÜRGER-BLOCK e.V.

(...) Familie und Jugend haben für uns höchste Priorität. Die Haushaltslage des Freistaates Bayern hat sich in den letzten Jahren verbessert. Die bisher vorgenommenen Kürzungen für Bildung und Jugendarbeit müssen deshalb zurückgenommen und massiv aufgestockt werden. (...)

Sehr geehrter Herr Rudrof,
vor einigen Jahren wurden die Zuschüsse für den Bayerischen Jugendring von der Landesregierung stark gekürzt....

Von: Wbanguna Jnymre

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

sehr geehrter herr mdl

ich bin finanzbeamter und habe eine frage zur 42-stunden-woche. noch vor der letzten wahl hat der damalige...

Von: treuneq jnfgyuhore

An:

(...) Die aktuelle Weltfinanzkrise hat bereits beim Wirtschaftsklimaindex des IFO-Instituts Spuren hinterlassen. (...) Wir können nicht jedes Jahr solche schweren Reformen einführen und nach zwei Jahren wieder zurücknehmen. (...)

Sehr geehrte Frau Flemming,
die Freien Wähler stehen nun schon zum dritten mal bei der Landtagswahl zur Wahl. Warum glauben Sie, dass Sie es...

Von: Ovetvg Züyyre

An:
Claudia Flemming
FREIE WÄHLER

(...) Jetzt kann man sich auch in der Stadt mit uns identifizieren. Da die Landtagswahl eine Persönlichkeitswahl ist, geht es auch darum, ob Sie es einem Kandidaten zutrauen, dass er sich für die Belange der Menschen in seinem Stimmkreis einsetzen und und durchsetzen kann. (...)

Immermehr Frauen arbeiten trotz Kinder in einem Voll-oder Teilzeitjob.
Wie stellt sich die ÖDP die Betreuung der Kinder schon nach dem...

Von: qbevf mratre

An:

(...) Zu Ihrem 1.Punkt - die ÖDP stellt für die Betreuung von Babys schon nach Ende des Mutterschutzes im Alter von 8 Wochen keine richtungsweisenden Empfehlungen auf : Sie möchte ja gerade mit der Einführung eines Erziehungsgehaltes von mind.1OOO,-€ ,mtl. (...)

Sehr geehrte Frau Görlitz,

ich war im Jahr 2001 in einer Fernsehsendung, soweit ich mich erinnere von tv - München oder RTL. Es ging damals...

Von: Qvrgzne Ubymncsry

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrte Frau Ewert,
in unseren Zeitungen liest man immer, daß die Rentner nur lästige Kostengänger sind, die die jungen ausbeuten....

Von: Trbet Untrohpu

An:

Sehr geehrter Herr Hagebuch,

auch mir widerstrebt es seit langem, dass Rentner in diesem Lande abwertend von den verantwortlichen...

Ihre Partei lehnt im Bundestag das Betreuungsgeld ab, bezeichnet es als „Herdprämie“.

Halten Sie Menschen ohne Studium für nicht befähigt,...

Von: Zvpunry Jratyre

An:
Cathrin Henke
DIE GRÜNEN

(...) wenn wir GRÜNEN das Betreuungsgeld ablehnen und statt dessen den dringend notwendigen Ausbau von qualitativ guten Kinderbetreuungseinrichtungen bevorzugen, heißt das nicht, dass wir die familiäre Erziehung als Erziehung zweiten Ranges ansehen. Externe Kinderbetreuung funktioniert nicht gegen, sondern nur in Ergänzung zur familiären Betreuung. (...)

Ihre Partei lehnt im Bundestag das Betreuungsgeld ab, bezeichnet es als „Herdprämie“.

Halten Sie Menschen ohne Studium für nicht befähigt,...

Von: Zvpunry Jratyre

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Pages