Fragen an die Kandidierenden — Hamburg 2008-2011 (Wahlen)

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 235 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 235 Fragen aus dem Themenbereich Bürgerbeteiligung und Bürgergesellschaft

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

Wie stehen Sie zum Anlegen der neu angemeldeten Volksinitiative für faire und verbindliche Volksentscheide,
a) grundsätzlich an Wahltagen (...

Von: Wüetra Znpxrafra

An:

(...) Bei Volksentscheiden über allgemeine politische Anliegen bin ich der Auffassung, dass diese grundsätzlich an Wahltagen durchgeführt werden. (...)

Unterstützen Sie das Anliegen der neuen Volksinitiative für faire und verbindliche Volksentscheide,
a) prinzipiell nur an Wahltagen (...

Von: Wüetra Znpxrafra

An:

(...) Bezüglich des neuen Volksentscheids werde ich mich mit den Initiatoren zusammen setzen und mir die Neuerungen erklären lassen. (...) Prinzipiell halte ich die Anliegen dieser Volksinitiative allerdings für sehr unterstützenswert. (...)

Sehr geehrter Herr Böttger,

Meine Frage zielt auf die in den letzten Jahren abgehaltenen Bügerentscheide und Volksentscheide ab, deren...

Von: Oreauneq Ynhznaa

An:

(...) die Frage der Verbindlichkeit oder nur einer Gleichwertigkeit von Volksentscheiden ist in der öffentlichen Meinung strittig. (...) Sie gehören offensichtlich zu den Verfechtern einer Verbindlichkeit von Volksentscheiden. (...)

Warum soll ich Sie wählen?

Von: Envare Jrvua

An:

Die Piratenpartei Hamburg, und damit natürlich auch ich, setzt sich für folgende Themen ein: (...)

Sehr geehrter Herr Kreuzmann,

sagen Sie mir bitte in wenigen Sätzen, warum ich genau Sie wählen soll!

Freundliche Grüße

Von: Uraqevx Fpujnem

(...) Die vorrangige Aufgabe muss die aktive Bewältigung der Probleme unserer Stadtteile sein, um Bramfeld und Steilshoop noch lebens- und erlebenswerter zu gestalten! Im Mittelpunkt steht der Mensch und damit die Arbeit von Menschen an den Menschen. Ich will erreichen, dass die Mitbürger uns als festen Bestandteil und Bereicherung in ihrem Lebensalltag sehen und uns als kompetente und hilfsbereite Ansprechpartner für die Lösung ihrer Probleme zu Rate ziehen; getreu dem Schwerpunkt unserer Arbeit: *Kommunalpolitik ist Trumpf!* (...)

Sehr geehrter Herr Kusch,

wie Sie selbst sicherlich wissen, ist es ein altbekanntes Phänomen bei Bürgerschafts- bzw- Landtagswahlen, dass...

Von: Pneyb Pyrzraf

An:

(...) Unsere Partei RECHTE MITTE HeimatHamburg hat das Ziel, mit über 5 % in die Bürgerschaft einzuziehen. (...) Wenn Sie schauen, wie viele Stimmen der Landesvorsitzende der Zentrumspartei im Februar 2004 erzielte, als er immerhin im Amt eines amtierenden Innensenators zur Wahl antrat, dann scheint mir das "Wegschnappen" eher ein Promille- als ein Prozentproblem zu sein. (...)

Sehr geehrter Herr Kandidat Platzbäcker,

die Initiative "Mehr Demokratie wagen" ist im ersten Anlauf gescheitert. Wie stehen Sie zu mehr...

Von: Unaf Cevra

Ich bin für die Verbindlichkeit von Volksentscheiden und bedaure sehr, dass die Initiative gescheitert ist. Die Ignoranz von solchen Entscheiden, wie sie die CDU betreibt, führt zu mehr Politikverdrossenheit und Frustration. (...)

Pages