Fragen an die Kandidierenden — Hamburg 2008-2011 (Wahlen)

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 1877 Fragen.

Sie sehen 1877 Fragen

Sortierung: nach Datum der Frage

# Umwelt 23Feb2008

Sehr geehrter Herr Gedaschko,

Sie schreiben in Ihrer Antwort an mich gestern, der Wärmeverbrauch lässt sich nicht so schnell reduzieren...

Von: Oreaq Yvrsxr

An:

(...) Im Rahmen des Genehmigungsverfahrens für das Steinkohlekraftwerk Moorburg sind eine Reihe von Fragen zu klären bzw. Anforderungen zu prüfen. (...)

# Energie 23Feb2008

Hallo Herr Sliwka,

wie wollen Sie die Energieversorgung unserer Stadt in Zukunft gestalten?

Mit freundlichen Grüßen,

Lucas...

Von: Yhpnf Jvezre

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Guten Tag Herr Dr. Naumann,

ich habe nur eine Frage: Welche Garantie können Sie mir geben, daß Sie nach der Landtagswahl in keiner Weise...

Von: Tüagre Unyyznaa

(...) "Auf Grund der aktuellen Gerüchte und Spekulationen stellen wir ein weiteres Mal deutlich klar: Wir schließen eine Zusammenarbeit mit der Linkspartei aus - es wird weder eine Koalition noch eine Tolerierung geben. Wir bleiben bei unserer Linie und kämpfen für eine rot-grüne Mehrheit in Hamburg. (...)

# Soziales 23Feb2008

Guten Tag,
wie stehen Sie zur Erhebung von Studiengebühren? Will Ihre Partei diese abschaffen? Wenn nein, warum nicht?

Von: Thqeha Uvam

An:
Winfried Sdun
DIE GRÜNEN

(...) die GAL hat sich immer gegen die Studiengebühren ausgesprochen. Ja, sie sollen wieder abgeschafft werden. (...)

# Bildung 23Feb2008

Was tun Sie für den Erhalt der kleineren Stadtteil-Bibliotheken, z.B. Bücherhalle Rissen?

Von: Thqeha Uvam

An:

(...) Wir wollen im Falle einer Regierungsübernahme das Netz der Bücherhallen zu einem flächendeckenden Angebot ausbauen, damit sich die kulturellen, die sozialen und die Bildungsfunktionen der Bücherhallen in allen Stadtteilen entfalten können. Wir wollen aber auch die ältere Generation an Bildung und Kultur der Stadt breiter beteiligen. (...)

# Energie 23Feb2008

Guten Tag,

Der Friedensnobelpreisträger IPPNW schreibt:
„Die am 1. August 2001 in Kraft getretene rot-grüne Strahlenschutzverordnung...

Von: Sybevna Qratyre

An:

(...) Sie haben natürlich völlig recht. Die Absenkung von Grenzwerten, wie in dieser Verordnung geschehen, ist ein völlig haltloses Vorgehen und dient letztlich nur dazu die Kosten der Atomenergie über ihre gesamte Lebensdauer vom Bau, Betrieb und Entsorgung des Kraftwerks zu reduzieren. Je schneller wir aussteigen, desto eher bräuchten wir auch keine Grenzwerte mehr. (...)

# Umwelt 23Feb2008

Guten Tag,

Der Friedensnobelpreisträger IPPNW schreibt:
„Die am 1. August 2001 in Kraft getretene rot-grüne Strahlenschutzverordnung...

Von: Sybevna Qratyre

An:
Christa Goetsch
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Guten Tag,

Der Friedensnobelpreisträger IPPNW schreibt:
„Die am 1. August 2001 in Kraft getretene rot-grüne Strahlenschutzverordnung...

Von: Sybevna Qratyre

Sehr geehrter Herr Dengler,

vielen Dank für Ihre Frage, die ich mit meinen Kollegen Umweltpolitikern gerne weiter erörtern möchte. Ich bin...

Sehr geehrter Herr Herausgeber „DIE ZEIT“,

Der Friedensnobelpreisträger IPPNW schreibt:
„Die am 1. August 2001 in Kraft getretene...

Von: Sybevna Qratyre

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Gleichstellung 23Feb2008

Sehr geehrter Herr von Beust,
Ihrer Antwort an Frau Kainzberger entnehme ich, dass Sie sich auchgenscheinlich mit dem Hundegesetz so gar...

Von: Whyr Guhzfre

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Bildung 23Feb2008

Sehr geehrter Herr von Beust,

sich auf die Aussagen des Asta zu verlassen, der nicht die breite Mehrheit der Studentenschaft hinter sich...

Von: Zngguvnf Qvepxf

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Dr. Naumann,
Sie sagten, Sie sind mit Ihrer Mutter und Ihren Geschwistern aus der DDR geflohen und gaben als Grund u.a. die...

Von: Nyserq Qerpxznaa

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Pages