Jahrgang
1962
Wohnort
Berlin
Berufliche Qualifikation
Studium der Germanistik, Kunstgeschichte und Politikwissenschaft
Ausgeübte Tätigkeit
MdB, designierte Staatsministerin für Kultur und Bildung
Wahlkreis

Wahlkreis 85: Berlin-Marzahn-Hellersdorf

Wahlkreisergebnis: 22,3 % (eingezogen über Liste)

Liste
Landesliste Berlin, Platz 1
Parlament
Bundestag

Die politischen Ziele von Monika Grütters

  • Eine starke Wirtschaft schafft gute Arbeitsplätze und sorgt für Wohlstand. Das gilt für meinen Wahlkreis, für unsere Hauptstadt insgesamt und auch für ganz Deutschland. Bis 2025 soll jeder, der Arbeit sucht, auch einen Arbeitsplatz finden.
  • Mir ist es wichtig, dass Familien in unserem Land noch stärker unterstützt werden. Deshalb sollten wir sie unter anderem mit mehr Kindergeld und einem höheren Kinderfreibetrag unterstützen.
  • Für mich ist es eine zentrale Aufgabe der Politik, dafür zu sorgen, dass die Menschen in unserem Land sicher leben können. Dafür müssen die Sicherheitskräfte in unserem Land verstärkt und noch besser ausgerüstet werden.
  • Kunst und Kultur öffnen Welten. Sie sind Brückenbauer zwischen unterschiedlichen Kulturen, Mentalitäten und Identitäten. Mit ihnen werden Verständigung auch jenseits der Sprache möglich und Integration sowie das Wissen um die eigenen Wurzeln gestärkt. Daher muss die Kulturförderung sich der Bewahrung des kulturellen Erbes, der Förderung kultureller Vielfalt und der Unterstützung der zeitgenössischen Künste gleichermaßen widmen.

Über Monika Grütters

In Münster in einer kinderreichen Familie aufgewachsen, habe ich in Münster und Bonn Kunstgeschichte, Germanistik und Politikwissenschaften studiert. Nach Tätigkeiten für einen Verlag und die Bonner Oper bin ich im Frühjahr 1989 nach Berlin gekommen. Für die Senatsverwaltung für Wissenschaft war ich als Pressesprecherin tätig. 1995 wurde ich ins Abgeordnetenhaus von Berlin gewählt und war außerdem mehr als 16 Jahre lang Vorstand der Stiftung "Brandenburger Tor".

Seit 2005 bin ich Abgeordnete für Marzahn-Hellersdorf im Deutschen Bundestag und stolz darauf, einen so facettenreichen Wahlkreis im Parlament vertreten zu dürfen. Als Staatsministerin für Kultur und Medien bin ich seit 2013 Mitglied der Bundesregierung und verantwortlich für die Kultur- und Medienpolitik des Bundes.

Mein Glaube spielt für mich eine wichtige Rolle, er ist Maßstab meines politischen Handelns. Deshalb engagiere ich mich im Zentralkomitee der Deutschen Katholiken.

 

Alle Fragen in der Übersicht

(...) Zur Zeit ist der UN-Migrationpakt in aller Munde. (...)

Von: Yvrfr Ohagr

Antwort von Monika Grütters
CDU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Finanzen 19Sep2018

(...) Wie kann das sein, dass die Bundestagsabgeordneten offensichtlich alles mitmachen und alles abnicken? Wo bleibt die Sparsamkeit?? (...)

Von: Genhqr Orpx

Antwort von Monika Grütters
CDU

(...) Das gilt gerade auch für den Bereich der inneren und äußeren Sicherheit. Denn die zusätzlichen Stellen bei Bundespolizei, Zoll und den weiteren Sicherheitsorganen bedürfen auch einer entsprechenden Verstärkung der Verwaltungsbehörden. Auch neue Polizistinnen und Polizisten haben Anspruch darauf, dass eine leistungsfähige Verwaltung sie unterstützt. (...)

# Umwelt 2Sep2018

(...) Wann starten die CDU Berlin eine Initiative, um die gefährlichen und lauten Privatflieger über Berlin zu verbieten? (...)

Von: Zngguvnf Qe. Xvrßyvat

Antwort von Monika Grütters
CDU

(...) Wie Ihnen bereits in meiner ersten Antwort dargelegt, verfüge ich nicht über detaillierte Informationen zu den von Ihnen geschilderten Ereignissen. Es ist mir zum Beispiel nicht bekannt, ob die von Ihnen beklagten Lärmstörungen tatsächlich durch unregulierte „reiche Privatflieger“ verursacht werden, oder ob diese Flüge etwa im Rahmen einer kommerziellen Unternehmung zB als Stadtrundflüge eine offizielle Genehmigung erhalten haben. (...)

# Gesundheit 23Aug2018

(...) Was sagen sie zur Widerspruchslösung ?

Von: Gubznf Züyyre

Antwort von Monika Grütters
CDU

(...) Bei dem Entschluss für eine Organspende handelt es sich um eine der persönlichsten Entscheidungen, die man als Mensch treffen kann. Ich habe mir selbst vor vielen Jahren diese Frage gestellt und schließlich entschieden, mich als Organspenderin registrieren zu lassen. (...)

# Umwelt 29Juli2018

Sehr geehrte Frau Ministerin,

stellen Sie sich einmal vor, täglich, am liebsten sonntags, fahren Leute mit ihren laut dröhnenden...

Von: Zngguvnf Qe. Xvrßyvat

Antwort von Monika Grütters
CDU

(...) vielen Dank für Ihre Frage. Eines der häufigsten Ärgernisse des Lebens in einer Großstadt ist eine anhaltende Belästigung durch Verkehrslärm. Da zum Beispiel auch Motorräder, Motoroller oder Lastwagen in der Regel ohne größere zeitliche Einschränkungen auf innerstädtischen Routen verkehren können (z.B. auch Sonntags und sogar nachts), gilt das - wie Sie richtig andeuten - nicht nur für Anrainer von Flughäfen, sondern auch für Menschen, die nahe viel befahrener Straßen oder Bahnstrecken wohnen. (...)

# Internationales 25Juli2018

Sehr geehrte Frau Staatsministerin für Kultur und Medien beim Bundeskanzleramt, ich hätte, mit Verlaub, 2 Fragen: 1) Kann man prinzipiell eine...

Von: Ryvfnorgu Ibyx

Antwort von Monika Grütters
CDU

(...) Sollte dies der Fall sein, so gibt es Organisationen, die die Partnerschaftsbewegung in Europa aktiv mit Rat und Tat unterstützen. Dazu gehört zum Beispiel der Rat der Gemeinden und Regionen Europas (RGRE), dessen deutsche Sektion Sie im Internet unter: https://www.rgre.de/vorstellung.html finden. (...)

# Sicherheit 17Juli2018

(...) Es kann doch nicht sein, dass Gefährder hier bleiben können, weil es immer etwas die Abschiebung verhindert, mal droht ihnen angeblich die Folter, mal werden in dem Land angeblich Schwule verfolgt, mal eine UN-Konvention hier, mal das Flüchtlingsabkommen XY da, usw. usw. (...)

Von: Qntzne Täegare

Antwort von Monika Grütters
CDU

(...) Im Hinblick auf das Asylrecht und die ebenso dazu gehörigen Regelungen zur Abschiebung möchte ich an dieser Stelle festhalten, dass wir in den vergangenen Jahren auch kurzfristig eine Reihe von Reformen auf den Weg gebracht haben, um auf aktuelle Entwicklungen zu reagieren. Diese vielfältigen gesetzgeberischen Aktivitäten haben unter anderem zu einer spürbaren Reduzierung der Asylanträge beigetragen. In der Zeit zwischen Januar und Mai 2018 haben in Deutschland rund 68.000 Personen einen Asylantrag gestellt. (...)

# Familie 13Juni2018

(...) 2. Automatische geteilte Sorge ab Geburt für unverheiratete Paare Die Sorgerechtsregelung bei unverheirateten Paaren ist für Männer sehr nachteilhaft. (...)

Von: Fnzv Njnq

Antwort von Monika Grütters
CDU

(...) Den Familiengerichten stehen grundsätzlich eine Reihe von Instrumenten zur Verfügung, um Umgangsrechte durchzusetzen. Diese sind neben dem Hinwirken auf Mediation oder Beratung die Anordnung von Zwangsgeld und Zwangshaft sowie von Umgangspflegschaft. (...)

# Integration 2Juni2018

(...) Ich kann mir nicht erklären, weshalb Millionen Flüchtlinge alle noch Deutschland wollen. Können Sie mir dies (...)

Von: Urvxr Ebtnyy

Antwort von Monika Grütters
CDU

Sehr geehrte Frau Rogall,

Vielen Dank für Ihre Frage. Die Bundesregierung gibt auf ihren Internetseiten einen sehr guten Überblick über die...

# Kultur 22Mai2018

(...) mich würde interessieren, wie Sie es einschätzen, dass einerseits auf der Welt Kinder verhungern und in kriegerischen Auseinandersetzungen, auch mit deutschen Waffen und Rüstungsgütern, viele Menschen getötet werden und andererseits im Land des exzessiven Waffen- und Rüstungsexportes Kindern und Jugendlichen vorgegaukelt wird, dass man zur gleichen Zeit "Kultur" betreiben könne, vollkommen leidvergessen für das Leid vieler leidender und getöteter Kinder. (...)

Von: Nagba Uhore

Antwort von Monika Grütters
CDU

(...) vielen Dank für Ihre Frage. Sie sprechen ein schwieriges Thema an, das viele Menschen, auch Künstlerinnen und Künstler sowie Intellektuelle, seit langem bewegt. Vor mehr als 60 Jahren hat Theodor Adorno mit seinem berühmten Diktum, dass es barbarisch sei, nach Auschwitz noch Gedichte zu schreiben, bereits eine Debatte ausgelöst, die sich mit der Frage beschäftigte, wie künstlerisches Schaffen im Bewusstsein von Folter, Mord und Unglück vieler Menschen überhaupt möglich sein kann. (...)

(...) Menschenrechtsexperten wie der französische ehemalige Richter und Präsident des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte, Jean Costa, sowie der ehemalige belgische EGHR Richter Francoise Tulkens haben das Vorgehen Spaniens gegen die katalanische Unabhängigkeitsbewegung auf Verhältnismäßigkeit und Vereinbarkeit mit internationalem Recht geprüft (http://blickpunktkatalonien.com/europa-in-der-pflicht). (...)

Von: Rin Zöpxry

Antwort von Monika Grütters
CDU

(...) ich bin davon überzeugt, dass der Konflikt um Katalonien nicht durch deutsche Entscheidungen, sondern nur innerhalb der spanischen Rechts- und Verfassungsordnung gelöst werden kann. Die Entscheidung über eine denkbare Auslieferung Carlos Puigdemonts obliegt den zuständigen Stellen der Justiz. (...)

(...) jetzt, nachdem der Bundestag auf insgesamt 706 Mitglieder angewachsen und damit zum zweit?größten Parlament der Welt geworden ist, möchte ich Sie fragen, ob die CDU eine Initiative plant, um das Wahlrecht dahin gehend anzupassen, dass ein weiteres Wachstum vermieden wird. (...)

Von: Jvysevrq Yvafr

Antwort von Monika Grütters
CDU

(...) vielen Dank für Ihre Frage. Wolfgang Schäuble hat direkt nach seiner Wahl zum Bundestagspräsidenten deutlich gemacht, dass die Reformierung des Wahlrechts für ihn von großer Bedeutung ist. Dabei hat er selbstverständlich die Unterstützung der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, die ihn aufgrund seiner großen Erfahrung im Parlament für dieses verantwortungsvolle Amt nominiert hat. (...)

%
16 von insgesamt
17 Fragen beantwortet
12 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zwei-Prozent-Rüstungsziel der NATO

08.11.2018
Dagegen gestimmt
Dagegen gestimmt
Dagegen gestimmt

Pages

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Freie Universität Berlin Berlin Honorarprofessorin Themen: Bildung und Erziehung 2017
Humboldt Forum Kultur GmbH Berlin Vorsitzende des Aufsichtsrates Themen: Kultur 2017
Kulturveranstaltung des Bundes in Berlin GmbH Berlin Vorsitzende des Aufsichtsrates Themen: Kultur 2017
Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH Bonn Vertreterin des Bundes in der Gesellschafterversammlung Themen: Kultur 2017
Deutsches Nationalkomitee für Denkmalschutz Bonn Erste Vizepräsidentin Themen: Kultur 2017
Deutschlandradio Berlin Mitglied des Verwaltungsrates Themen: Medien, Kommunikation und Informationstechnik, Medien 2017
Hauptstadtkulturfonds Berlin Mitglied des Gemeinsamen Ausschusses Themen: Kultur 2017
Lutherdekade Wittenberg Mitglied des Kuratoriums zur Vorbereitung des Reformationsjubiläums 2017 Themen: Kultur, Wirtschaft 2017
RIAS Berlin Kommission Berlin Ehrenvorsitzende Themen: Medien, Kommunikation und Informationstechnik, Medien 2017
Stiftung Berliner Philharmoniker Berlin Mitglied des Stiftungsrates Themen: Kultur 2017
Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas Berlin Mitglied des Kuratoriums Themen: Kultur 2017
Stiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung Berlin Vorsitzende des Stiftungsrates Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen 2017
Stiftung Jüdisches Museum Berlin Berlin Vorsitzende des Stiftungsrates Themen: Kultur 2017
Stiftung Preußischer Kulturbesitz Berlin Vorsitzende des Stiftungsrates Themen: Kultur 2017
Deutsches Zentrum Kulturgutverluste Magdeburg Vorsitzende des Stiftungsrates Themen: Kultur 2017
Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma e.V. Heidelberg Mitglied des Kuratoriums Themen: Kultur 2017
Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände Nürnberg Mitglied des Kuratoriums Themen: Kultur 2017
Internationale Journalisten-Programme e.V. (IJP) Königstein/Taunus Mitglied des Kuratoriums Themen: Medien, Kommunikation und Informationstechnik, Medien 2017
Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. St. Augustin Mitglied des Kuratoriums Themen: Politisches Leben, Parteien 2017
Kulturakademie Tarabya Istanbul Stellv. Vorsitzende des Beirates Themen: Ausländerpolitik, Zuwanderung, Bildung und Erziehung, Kultur 2017
Kulturstiftung der Länder Berlin Mitglied des Stiftungsrates Themen: Kultur 2017
Kulturstiftung des Bundes Halle/Saale Vorsitzende des Stiftungsrates Themen: Kultur 2017
Kulturstiftung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB-Kulturstiftung) Frankfurt/Main Stellv. Vorsitzende des Kuratoriums Themen: Kultur 2017
Stiftung Genshagen Genshagen Stellv. Vorsitzende des Kuratoriums Themen: Europapolitik und Europäische Union, Kultur 2017
Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) Bonn Mitglied der Vollversammlung (als Einzelpersönlichkeit) Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen 2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung