Fragen und Antworten

Frage an
Matthias Schmidt
SPD

Im Programm der SPD steht meines Wissens, dass der Familiennachzug Subsidiarität Schutzberechtigter nach 2018 nicht weiter ausgesetzt wird. Bei Martin Schulz klang das nicht so eindeutig. Wie stehen Sie dazu? HG

Integration
05. September 2017

(...) Zum einen aus humanitären Gründen, vor allen Dingen aber auch, weil Menschen sich natürlich viel besser integrieren, wenn sie mit ihrer Familie hier leben. Ich mag mir gar nicht vorstellen, wie es wäre, wenn meine Familie vor den Grenzen unseres Landes irgendwo ausharren müsste. (...)

Frage an
Matthias Schmidt
SPD

Lieber Herr Schmidt,

Sie und Ihre Partei befürworten Volksentscheide.

Verwaltung und Föderalismus
05. September 2017

(...) Volksentscheide sind jedoch nicht das einzige Instrument, um die Demokratie direkter zu gestalten. Wir wollen auch das Petitionsrecht für die Menschen stärken. Dafür wollen wir die für öffentliche Petitionen nötige Anzahl von Stimmen verringern und einen barrierefreien Zugang für Menschen mit Behinderung schaffen und auch Kindern und Jugendlichen eine bessere Einbindung ermöglichen. (...)

Abstimmverhalten

Über Matthias Schmidt

Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Berufliche Qualifikation
Beamter
Geburtsjahr
1963

Matthias Schmidt schreibt über sich selbst:

Seit 2013 bin ich der Vertreter von Treptow-Köpenick im Deutschen Bundestag. Dort bin ich Mitglied im Innen- und Sportausschuss. Mit der SPD hab ich für die derzeitige Koalition viel versprochen und viel erreicht: den Mindestlohn, die abschlagsfreie Rente nach 45 Versicherungsjahren, die Stärkung der Pflege, die Verdreifachung der sozialen Wohnungsbauförderung, Verbesserungen im Mieterschutz und mehr Unterstützung für Familien.
Als Bundestagsabgeordneter fühle ich mich für alle in Treptow-Köpenick verantwortlich. Darum nehme ich mir für die Anliegen meiner Mitbürger viel Zeit. Zu meinen Sprechzeiten, bei Bürgerterminen, in meinen Wahlkreisbüros, bei meinen Veranstaltungen oder einfach auf der Straße - ich bin immer ansprechbar. Denn als Politiker will ich nicht nur selbst reden, sondern vor allem zuhören und handeln. Vor Ort. Für die Bürger. Damit das Leben in Treptow-Köpenick jeden Tag etwas besser wird.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Kandidat Bundestag
2017

Angetreten für: SPD
Wahlkreis:
Berlin-Treptow-Köpenick
Wahlliste:
Landesliste Berlin
Listenposition:
10

Abgeordneter Bundestag
2013 - 2017

Fraktion: SPD
Eingezogen über die Wahlliste: Landesliste Berlin
Mandat gewonnen über:
Wahlliste
Wahlkreis:
Berlin-Treptow-Köpenick
Wahlkreisergebnis:
17,80 %
Wahlliste:
Landesliste Berlin
Listenposition:
8

Kandidat Bundestag
2013

Angetreten für: SPD
Mandat gewonnen über:
Wahlliste
Wahlkreis:
Berlin-Treptow-Köpenick
Wahlkreisergebnis:
17,80 %
Listenposition:
8