Jahrgang
1952
Wohnort
Kleve
Berufliche Qualifikation
Studium der Geschichte und Sozialwissenschaften (Lehramt), Promotion zur Dr. phil
Ausgeübte Tätigkeit
MdB, Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit
Wahlkreis

Wahlkreis 112: Kleve

Wahlkreisergebnis: 30,6 % (eingezogen über Liste)

Liste
Landesliste Nordrhein-Westfalen, Platz 2
Parlament
Bundestag

Die politischen Ziele von Dr. Barbara Hendricks

Auf Ihre Stimme kommt es an. Unterstützen Sie die SPD für eine

gerechtere Gesellschaft. Denn wir haben viel vor. Zum Beispiel:

  • Wir machen Bildung gebührenfrei – von der Kita bis zur Uni und zur Meisterprüfung.
  • Wir werden das Renteneintrittsalter nicht weiter anheben und die Rente stabil halten.
  • Wir unterstützen Familien durch eine Familienarbeitszeit und mit Hilfe guter Betreuung in Kita, Hort und Ganztagsschule.
  • Wir werden den Gründergeist durch mehr private und öffentliche Investitionen stärken.
  • Wir werden unsere Anstrengungen erhöhen, dass Mieten bezahlbar bleiben – auch in den Metropolen – und den Erwerb von Wohneigentum fördern.
  • Wir schützen die Umwelt durch effizientere Nutzung der Energie.
  • Wir schaffen schnelles Internet und „Breitband für alle“.
  • Mit einem gerechteren Steuersystem entlasten wir Normalverdiener und Familien.
  • Wir wollen in Deutschland auch weiterhin gute und bezahlbare Lebensmittel. Allerdings sollten nicht diejenigen Bauern die meisten Subventionen bekommen, welche die größten Betriebe haben. Vielmehr sollten Landwirte, die nachhaltig und ökologisch sinnvoll Landwirtschaft betreiben, vermehrt von Subventionen profitieren.

Über Dr. Barbara Hendricks

Ich wurde 1952 in Kleve geboren. Hier sind meine Wurzeln, der Niederrhein ist meine Heimat. Ich kenne die Menschen hier, ihre Anliegen und Sorgen.

Seit 1994 setze ich mich als Ihre Abgeordnete im Deutschen Bundestag für die Menschen im Kreis Kleve ein. Zudem trage ich seit 2013 als Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Verantwortung für unser Land. Es ist nicht immer leicht, dafür zu

sorgen, dass dabei die Arbeit als Abgeordnete nicht zu kurz kommt. Aber ich bin mir sicher, dass es mir gelungen, beide Verpflichtungen unter einen Hut zu bringen. Dies bestätigen mir immer wieder zahlreiche Bürgerinnen und Bürger am Niederrhein.

Gerne möchte ich weiterhin für Sie arbeiten – vertrauensvoll, verlässlich und erfahren.

Alle Fragen in der Übersicht
# Umwelt 2Nov2018

(...) Kanzlerin Merkel hat nun aber auf Grund des Drucks der Trump-Regierung angekündigt, Fördermittel für den Bau eines von Flüssiggas-Terminals in Norddeutschland bereitstellen zu wollen (https://www.wsj.com/articles/in-win-for-trump-merkel-changes-course-on-u...) (...)

Von: Naql Turbetuvh

Antwort von Dr. Barbara Hendricks
SPD

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

(...) wie viele andere Bürger bin ich erschüttert über die Ignoranz und Kurzsichtigkeit der Geschäftspolitik von RWE in Bezug auf die Weiterführung der Kohleverstromung sowie des Braunkohletagebaus und deren Konsequenzen für den Hambacher Forst und der noch verbleibenden Siedlungen. Ebenso erschüttert mich die Kaltschnäuzigkeit, mit der die NRW-Landesregierung sich nun zum Büttel von RWE macht und unter dem Vorwand des Brandschutzes die Räumung des Hambaches Forstes durchsetzt. (...)

Von: Znkvzvyvna Mrymare

Antwort von Dr. Barbara Hendricks
SPD

(...) Klar ist, dass die Bundesrepublik Deutschland völkerrechtlich und europarechtlich verpflichtet ist, die 2030 Klimaziele einzuhalten. Bis dahin sollen die Emissionen um mindestens 55 Prozent gesenkt werden. (...)

# Gesundheit 23Aug2018

(...) Was sagen sie zur Widerspruchslösung ?

Von: Gubznf Züyyre

Antwort von Dr. Barbara Hendricks
SPD

(...) Mit welchen Maßnahmen dieses Ziel erreicht werden kann, ist Gegenstand der aktuellen Debatte. Im Koalitionsvertrag zwischen CDU/CSU und SPD ist dazu folgendes festgehalten: „Wir wollen die Zahl der Organspenden in Deutschland erhöhen. Dazu werden wir eine verbindliche Freistellungsregelung für Transplantationsbeauftragte schaffen und diese finanzieren. (...)

# Familie 8Juli2018

(...) Wie kann das sein? Was werden Sie dagegen tun?

Von: Naqeé Untra

Antwort von Dr. Barbara Hendricks
SPD

(...) Grundsätzlich unterstütze ich die Idee, Familien nur beim Ersterwerb einer Immobilie zu bezuschussen. Gleichwohl habe ich in meiner Fraktion bereits angeregt, eine Klausel in das Gesetz aufzunehmen, die es Familien mit großem Zuwachs und veränderten Platzansprüchen erlaubt, auch bei einem erforderlichen Umzug in eine größere Immobilie einen Zuschuss zu erhalten. (...)

# Sicherheit 6Juli2018

(...) Der Verlauf wäre der Hamburger Sturmflut nicht unähnlich, von den Dimensionen abgesehen. Schwimmende Evakuierungsplattformen vermindern nicht nur die Verlustraten insgesamt sondern auch den Schweregrad der Verletzungen. Die Bundesrepublik ist als Anrainer direkt betroffen. (...)

Von: Naqernf Wnabjvgm

Antwort von Dr. Barbara Hendricks
SPD

(...) Auch wenn ich als Bundestagsabgeordnete für den Kreis Kleve ein besonderes Interesse an unseren niederländischen Nachbarn habe, kann ich Ihnen keine detaillierte Auskunft zu den dortigen Deichen geben, da mir hierzu keine Informationen vorliegen. Mir ist allerdings bekannt, dass in den Niederlanden die zuständige Behörde Rijkswaterstaat im Hinblick auf den Klimawandel mit der Überprüfung der Deiche begonnen hat. (...)

Am 28.6.2018 findet die Abstimmung zur Weidetierprämie im Bundestag statt. Besonders den letzten noch bestehenden WanderschäferInnen in Deutschland geht es nicht sonderlich gut, sie kämpfen um ihre Existenz. (...)

Von: Rin-Znevn Svgmrx

Antwort von Dr. Barbara Hendricks
SPD

Sehr geehrte Frau Svgmrx,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Sie haben vollkommen recht, dass für die...

# Umwelt 29Mai2018

(...) wie stehen Sie zum Vorschlag der EU, Plastikprodukte wie wattestäbchen, Einweggeschirr oder Strohhalme zu verbieten?

Von: Znegv Zybqmvna

Antwort von Dr. Barbara Hendricks
SPD

(...) Jedes Jahr werden in der EU 25 Millionen Tonnen Plastikmüll produziert. Von diesem Müll wird lediglich ein Drittel recycelt. (...)

(...) Kaleck, Gründer des European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR) und ebenfalls Mitglied der Experten erklärt : „Die Diskussion geht oft um die Rechtmäßigkeit oder Nichtrechtmäßigkeit einer Abspaltung. Doch ein Großteil der von uns untersuchten Maßnahmen seitens des spanischen Staates fand bereits im Vorfeld der sogenannten Unabhängigkeitserklärung statt“. (...)

Von: Rin Zöpxry

Antwort von Dr. Barbara Hendricks
SPD

(...) Das Verfahren ist europaweit klar geregelt. Eine Einmischung der Bundesregierung in laufende Gerichtsverfahren halte ich für falsch und würde meinem Verständnis eines Rechtsstaates zuwiderlaufen. (...)

(...) Grüß Gott, Was halten Sie von dem Urteil über regionale Dieselfahrverbote und was wollen Sie machen um das zu fördern, aber ohne das Volk dabei zu belasten. Da es ja keine Schuld trifft an dem Ganzen! (...)

Von: Nyrknaqre Jrore

Antwort von Dr. Barbara Hendricks
SPD

Sehr geehrter Herr Jrore,

für Ihre Anfrage bedanke ich mich. Ihre Anfrage betrifft meine Tätigkeit als...

Dieser Text ist ein Standard-Textbaustein, der die Frage nicht beantwortet. Wir zählen sie daher nicht in der Statistik.

# Umwelt 15Feb2018

(...) meine Frage an Sie lautet: Ist es die Anzahl der Menschen, die unseren Planeten zerstören? (...)

Von: Fnen Fgreaoret

Antwort von Dr. Barbara Hendricks
SPD

(...) Die Bundesregierung und die Mehrheit der in diesem Bereich forschenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ist sich sicher, dass der Klimawandel menschengemacht ist. Durch die Zunahme der Weltbevölkerung steigt auch der Ressourcenverbrauch und damit der Ausstoß von CO2. (...)

# Finanzen 8Feb2018

(...) Ich war sehr froh zu erfahren, dass Sie eine Reform der Grundsteuer hin zu einer Bodenwertsteuer befürworten. Meine Frage: sind Sie allein im Bundestag mit Ihrer Sicht der Dinge ? (...)

Von: trbetr zbegba

Antwort von Dr. Barbara Hendricks
SPD

(...) Wie Sie dem Koalitionsvertrag entnehmen können, werden wir nach einer verfassungsrechtlichen Prüfung den Kommunen durch Schaffung der rechtlichen Grundlagen die Möglichkeit einräumen, die Baulandmobilisierung durch steuerliche Maßnahmen zu verbessern. Durch die Einführung einer Grundsteuer C ermöglichen wir den Städten und Gemeinden die Möglichkeit, die Verfügbarmachung von Grundstücken für Wohnzwecke zu verbessern. (...)

# Umwelt 30Jan2018

(...) Besonders erwähnt sei hier die sogenannte Schummelsoftware der Autokonzerne, (...)

Von: Enys Qevfpury-Xhonfrx

Antwort von Dr. Barbara Hendricks
SPD

Sehr geehrter Herr Drischel–Kubasek,

für Ihre Anfrage bedanke ich mich. Ihre Anfrage betrifft meine Tätigkeit als Bundesministerin. Daher...

Dieser Text ist ein Standard-Textbaustein, der die Frage nicht beantwortet. Wir zählen sie daher nicht in der Statistik.

%
11 von insgesamt
20 Fragen beantwortet
12 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

UN-Migrationspakt (Antrag der AfD-Fraktion)

30.11.2018
Nicht beteiligt

Globaler Pakt für Migration

29.11.2018
Dafür gestimmt

Änderung des Tierschutzgesetzes

29.11.2018
Dafür gestimmt

Mietrechtsanpassungsgesetz

29.11.2018
Dagegen gestimmt

Pages

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Aktion pro Humanität e.V. Kevelaer Mitglied des Kuratoriums Themen: Soziale Sicherung seit 24.10.2017
Deutsch-Niederländische Konferenz Berlin Mitglied des Deutschen Lenkungsausschusses Themen: Außenpolitik und internationale Beziehungen seit 24.10.2017
Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) Bonn Mitglied der Vollversammlung Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen seit 24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung