Fragen an die Abgeordneten — Bundestag

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 67 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 67 Fragen aus dem Themenbereich Kinder und Jugend

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

(...) Wie stehen sie zu der Aussage, dass die Jugend mehr Mitspracherecht bei politischen Entscheidungen braucht, da der Wähleranteil unter 30 bei gerade einmal 15% liegt, wir aber mit diesen politischen Entscheidungen Jahrzente länger leben müssen als manche der älteren Wähler? (...)

Von: Puevfgbcu Ervgmare

An:

(...) Bei der Kommunalwahl könnten die Stimmen der Menschen mit Wohneigentum mehr zählen, weil sie nicht einfach wegziehen können. Man könnte die Stimmen von Frauen stärker gewichten, da sie statistisch länger leben. Kurzum: Sowie man den Gleichheitsgrundsatz bei Wahlen aufgibt, wird eine endlose Diskussion um die Gewichtung ausbrechen. (...)

(...) Was halten Sie zu Bundestagswahl, dass herabsetzen des mindestens Alter von 18 auf 16 Jahre,um mehr Jugendliche für die Bundestagswahl zu bekommen?

Von: Gbovnf Ruyreg

An:
Dr. Gregor Gysi
DIE LINKE

(...) ich bin dafür, das aktive Wahlrecht schon an Sechzehnjährige zu verleihen. Sechzehnjährige haben heute die Reife wie vor fünfzig Jahren Achtzehnjährige. (...)

Wie wollen Sie noch mehr Jugendliche in meinem Alter davon überzeugen wählen zu gehen, um somit ihre eigene Zukunft mitgestalten zu können?

Von: Xngunevan Xyrggv

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Kann man als Jugendlicher(14) in eure Partei eintreten?

Von: Ivaprag Xvrfry

An:
Dr. Gregor Gysi
DIE LINKE

(...) nach unserem Statut kann man auch als Jugendlicher Mitglied der Partei werden. (...)

(...) Im Interesse derjenigen Schüler die sich aus tiefstem Herzen in einem ehrlichen Umweltschutz engagieren, werden sie sich um Aufklärung in dieser kapitalistischen Angelegenheit einsetzen? (...)

Von: Zvpunry Urpx

An:
Britta Haßelmann
DIE GRÜNEN

(...) Erst kürzlich habe ich mich mit Aktiven von Fridays for Future Bielefeld in meinem Wahlkreis getroffen und intensiv ausgetauscht. Ihre Anliegen für unsere Zukunft und den Klimaschutz sind bedeutend und das Engagement vieler junger Menschen ist überzeugend ehrlich. Daran gibt es für mich keinen Zweifel. (...)

(...) welche überzeugenden Gründe gibt es für die Digitaliserung / IT-Ausstattung des Unterrichts? (...)

Von: Reafg Fgenhß

An:

(...) Die Handschrift ist eine Kulturtechnik, die niemals verloren gehen darf. Auch können Kinder und Erwachsene Inhalte besser und länger behalten, wenn sie diese von Hand niedergeschrieben haben. Hier verweise ich etwa auf die Stavanger-Erklärung von E-READ „Zur Zukunft des Lesens“. (...)

# Kinder und Jugend 25März2019

(...) Von der Bildungs- und Familienpolitik werden diese zentralen Jahre vor der Einschulung jedoch noch eher stiefmütterlich behandelt. Wie können Schwangere, Säuglinge und Kleinkinder von der Politik besser gefördert werden? (...)

Von: Xnv Fvzzrey

An:
Katja Dörner
DIE GRÜNEN

(...) Wenn es darum geht, Kleinkinder und Säuglinge zu fördern, müssen wir aber auch im Blick haben, dass die Förderung allen Kindern gleichermaßen zugutekommt. Alle Kinder müssen die gleichen Chancen haben – auch diejenigen, die in arme Familien hereingeboren werden. (...)

# Kinder und Jugend 22März2019

Sehr geehrter Herr Seestern-Pauly,

anlässlich meiner Facharbeit im Fach Deutsch habe ich mich eingehend mit dem Thema "Rassismus in...

Von: Zvpuryyr Xbyyvtf

(...) Zum Thema Rassismus kann es nur eine Haltung geben: hasserfüllte Ideologien haben in unserer vielfältigen Gesellschaft schlicht und einfach nichts zu suchen. Schilderungen in der Literatur, beispielsweise die Behandlungen von dunkelhäutigen Sklaven in „Die Abenteuer des Tom Saywers“ führen uns dabei vor Augen, zu welch menschlichen Abgründen derartige Ansichten führen. Rassistische Worte haben in unserer heutigen Alltagssprache ebenfalls nichts verloren. (...)

# Kinder und Jugend 22März2019

Sehr geehrter Herr Huber,

anlässlich meiner Facharbeit im Fach Deutsch habe ich mich eingehend mit dem Thema "Rassismus in Kinderliteratur...

Von: Zvpuryyr Xbyyvtf

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Kinder und Jugend 22März2019

(...) den unterschiedlichen Formen von Rassismus in literarischen Werken, welche an Kinder adressiert sind, beschäftigt. In diesem Rahmen kam auch die folgende Frage auf: Sollte Kinderliteratur, welche rassistische Formulierungen beziehungsweise Begrifflichkeiten aufweist, umgeschrieben werden? Wie stehen Sie als stellvertretende Vorsitzende des Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend zu dieser Frage? (...)

Von: Punagny Xbyyvtf

An:
Ulle Schauws
DIE GRÜNEN

(...) wenn Kinder mit rassistischen Begriffen konfrontiert werden, besteht die Gefahr, dass sie diese unreflektiert aufnehmen und sich einprägen. Dadurch wird Rassismus schon im Kindesalter reproduziert. Schwierig ist es auch für Eltern beim Vorlesen eines Buches jedes Mal zu erklären, dass die verwendeten Begriffe diskriminierend sind. (...)

# Kinder und Jugend 22März2019

Sehr geehrte Frau Rüthrich,

anlässlich meiner Facharbeit im Fach Deutsch habe ich mich eingehend mit dem Thema "Rassismus in...

Von: Zvpuryyr Xbyyvtf

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Kinder und Jugend 22März2019

(...) den unterschiedlichen Formen von Rassismus in literarischen Werken, welche an Kinder adressiert sind, beschäftigt. In diesem Rahmen kam auch die folgende Frage auf: Sollte Kinderliteratur, welche rassistische Formulierungen beziehungsweise Begrifflichkeiten aufweist, umgeschrieben werden? Wie stehen Sie als Vorsitzende des Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend zu dieser Frage? (...)

Von: Pbearyvn Xbyyvtf

An:
Sabine Zimmermann
DIE LINKE

(...) Beispielsweise könnten veränderte Stellen gekennzeichnet werden und die LeserInnen könnten angeregt werden, eine Erläuterung zu lesen, in der die Originalformulierungen zitiert und kommentiert werden. Ich könnte mir vorstellen, dass zum Beispiel Astrid Lindgren, die auf Freiheit, Selbstbestimmtheit und Mündigkeit von Kindern so viel Wert gelegt hat, mit dieser Lösung hätte zufrieden sein können. (...)

Pages