Fragen an die Abgeordneten — Bundestag

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 46 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 46 Fragen aus dem Themenbereich Kultur

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

# Kultur 21Juni2019

(...) 1) ist es überhaupt vorstellbar dass eines der 16 Bundesländer den Rundfunkbeitragsstaatsvertrag kündigt? (...)

Von: Wüetra Jbys

(...) Ja, klar! (...) Nach der/ den Kündigung/en laufen noch mehrjährige Kündigungsfristen, innerhalb derer Lösungen gefunden werden können - und wohl auch werden. (...)

# Kultur 25Mai2019

(...) Sehr geehrter Herr Hauer, stimmt es, dass Sie das Video von Rezo als Fake News bezeichnet haben? (...)

Von: Envare Uüavt

An:

Sehr geehrter Herr Uüavt,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Gerne möchte ich direkt mit Ihnen in...

Dieser Text ist ein Standard-Textbaustein, der die Frage nicht beantwortet. Wir zählen sie daher nicht in der Statistik.

# Kultur 3Mai2019

(...) Ich würde Sie gerne fragen, was Sie vom kanadischen Professor Jordan Peterson und seinem Buch „12 Rules for Life“ halten. Er bezeichnet sich selbst als klassisch liberalen. (...)

Von: Yrba Fpuhyre

(...) Darüber hinaus rate ich immer zur Vorsicht, wenn sich jemand als klassisch liberal charakterisiert. Auch auf der anderen Seite des Atlantiks kann die Selbstwahrnehmung im Hinblick auf den Liberalismus sehr unterschiedlich sein - ohne selbiges dem Autor unterstellen zu wollen. (...)

# Kultur 1Apr2019

(...) was ist wahr an die Meldung über die Peking. Das sie die Gorch Fock ersetzen soll. (...)

Von: Hjr Eöguxr

An:

(...) das war ein sehr aufwendig organisierter Aprilscherz. (...)

# Kultur 28März2019

(...) Speziell wundere ich mich über die offensichtliche Fahrlässigkeit, mit der das ZDF in seinen eigenen Beiträgen in "sozialen Netzwerken" fremdenfeindliche Hasskommentare duldet. (...)

Von: Gubznf Cnaxbxr

An:
Simone Barrientos
DIE LINKE

(...) gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt: Der öffentlich-rechtliche Rundfunk ist ein hohes Gut in unserer Gesellschaft und entstand aus den negativen Erfahrungen von Diktatur und Verfolgung während der NS-Zeit, der Monopolisierung von Meinung und deren Zensur. Die föderale Struktur der ARD - Anstalten und auch die Anstalt der Länder, das ZDF, dürfen in eigener redaktioneller Verantwortung Hör-bzw. (...)

# Kultur 22März2019

Sehr geehrter Herr Selle,

anlässlich meiner Facharbeit im Fach Deutsch habe ich mich eingehend mit dem Thema "Rassismus in Kinderliteratur...

Von: Zvpuryyr Xbyyvtf

An:

(...) Seit einiger Zeit wird hierzu eine Diskussion zwischen Wissenschaftlern, Autoren sowie von Lehrern/Erziehern und Eltern geführt. (...) Grundsätzlich bin ich der Auffassung, dass weder Rassismus noch andere Formen von Diskriminierungen Eingang in der Kinderliteratur finden dürfen. (...)

# Kultur 22März2019

(...) den unterschiedlichen Formen von Rassismus in literarischen Werken, welche an Kinder adressiert sind, beschäftigt. In diesem Rahmen kam auch die folgende Frage auf: Sollte Kinderliteratur, welche rassistische Formulierungen beziehungsweise Begrifflichkeiten aufweist, umgeschrieben werden? Wie stehen Sie als Vorsitzende des Ausschuss für Kultur und Medien zu dieser Frage? (...)

Von: Punagny Xbyyvtf

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Kultur 20März2019

(...)

Von: Nyrknaqre Zrvre

An:

(...) Wir fordern eine Fokussierung auf die Themen Bildung, Kultur und Information, schließlich trägt der öffentlich-rechtliche Rundfunk für uns zum Ausbilden eines Demokratieverständnisses und der freien Meinungsbildung bei. (...)

# Kultur 10März2019

(...) wie stehen Sie zu Artikel 11 (Link-Steuer) und Artikel 13 (Upload-Filter) der EU-Urheberrechtsreform? (...)

Von: Fira Cvcre

An:

(...) Ich begrüße die Neufassung des EU-Urheberrechtes, um Urheberinnen und Urheber vor der unbefugten Weiterverbreitung ihrer Werke zu schützen. Einen Uploadfilter halte ich zur Erreichung dieses Ziels jedoch nicht für verhältnismäßig. Dieser Ausgleichsgedanke ist auch im Koalitionsvertrag festgeschrieben, den zumindest die SPD befolgt. (...)

# Kultur 5März2019

(...) ( Jemand, der nicht dabei war, mag diese Skulptur gern missverstehen; und peinliche Arroganz lässt grüßen, die wohl gern so etwas wie "des Kaisers neue Kleider" bewundert...) Auch gilt es, in Frau Tucker-Frosts Werk ein Geschenk zu würdigen, dass uns vermittelt, welche Wirkung das Geschehen sogar auf einem anderen Kontinent ausgelöst hat, insofern, als sich Menschen stark berührt zeigen, mitfühlend und darüber hinaus inspiriert, gestaltend ihre Solidarität und Anerkennung in einem künstlerischen und wertvollen Geschenk auszudrücken. (...)

Von: Hgr Uregyvat

An:

(...) vielen Dank für Ihre Frage. Freude wäre wirklFreude wäre wirklich die angemessene Haltungndere weil wir uns selbst, jedenfalls von offizieller Seite, mit einem Gedenken an die innere Verfassung der "mutigen Menschen" der Wendezeit so schwer tun. Ich nutze die Gelegenheit, Ihnen meine vollständige Pressemitteilung auf diesem Weg zur Kenntnis zu geben, da in der LVZ der Platz dafür nicht gefunden werden konnte. (...)

# Kultur 13Feb2019

(...) Ich bin dabei jedes mal entsetzt über das, bis auf wenige Ausnahmen, schlechte Benehmen der Abgeordneten. (...)

Von: Hjr Plexry

(...) Da Sie mich in meiner Funktion als Vizepräsident angeschrieben haben: Die von Ihnen genannten Punkte sind größtenteils nicht rügefähig. Die Bundestagspräsidenten sind außerdem nicht dafür da, einen Erziehungsauftrag gegenüber den Abgeordneten und Regierungsmitgliedern zu erfüllen, sondern um den reibungslosen Ablauf der Plenardebatten zu gewährleisten. Wenn der Redner bzw. (...)

# Kultur 11Feb2019

(...) In Ihrem Bundeswahlprogramm von 2017 steht, dass der Rundfunkbeitrag ganz abgeschafft und in ein Programm auf freiwilliger Basis umgestellt werden soll. Von vielen AfD-Politikern wurde aber schon die Forderung verkündet, dass der derzeitige öffentlich-rechtliche Rundfunk verkleinert werden soll und nur noch Themen abdecken soll, die für die Allgemeinheit von Nutzen sind und bei denen eine Finanzierung aus öffentlichen Mitteln gerechtfertigt sei wie Dokumentationen, Kultur, Nachrichten, etc. (...)

Von: Wbunaa Qvrfgryoret

An:

(...) Das jetzige System schafft es trotz eines Finanzvolumens von 8 Mrd. Euro nicht mal annähernd politische Meinungsvielfalt abzubilden, dafür tummelt sich der Öffentlich Rechtliche Rundfunk in vielen Bereichen, die nicht der Grundversorgung dienen. Es ist den Bürgern nicht vermittelbar, für eine so geringe Leistung eine monatliche Zwangsabgabe von 17,50 Euro zu bezahlen. (...)

Pages