Fragen an die Abgeordneten — Bundestag

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 184 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 184 Fragen aus dem Themenbereich Wirtschaft

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

# Wirtschaft 23Mai2019

(...) Wie positioniert sich Die Linke zu den Handelsverträgen? (...)

Von: Wüetra Tvrtbyq

An:
Katja Kipping
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Wirtschaft 22Mai2019

(...) Es scheint mir da ein entscheidendes und schwerwiegendes Schlupfloch zu geben. Das Problem - unbezahlte Arbeitszeit - gab es ohne Mindestlohn bestimmt auch schon. Nur könnte es der Mindestlohn vllt. (...)

Von: Zvpunryn Obetre

An:
Dr. Gregor Gysi
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Wirtschaft 18Mai2019

(...) Glauben Sie als Politiker, diese Ermächtigung über andere Menschen zu haben bzw. ausüben zu dürfen, nicht nur in rechtlicher sondern auch in moralischer Hinsicht? Kann man verhindern, dass Menschen nach Organen (Organspendern) suchen (müssen), wenn sie doch von Geburt an alle zum leben notwendigen Organe in sich tragen? (...)

Von: Puevfgvna Zrvre

An:
Annalena Baerbock
DIE GRÜNEN

(...) Für mich ist es wichtig, einerseits die Organspendebereitschaft zu erhöhen und gleichzeitig die höchstpersönliche Entscheidung eines jeden Einzelnen zu wahren. Wir wollen die Organspende nach dem Hirntod als eine bewusste und freiwillige Entscheidung beibehalten. Statt Stillschweigen als eine Freigabe der eigenen Organe zu bewerten, wie es der Vorschlag der Widerspruchsregelung vorsieht, ist es zielführender, eine stets widerrufbare Entscheidung klar zu registrieren, verbindliche Information und bessere Aufklärung zu gewährleisten und die regelmäßige Auseinandersetzung mit der Thematik zu fördern. (...)

# Wirtschaft 17Mai2019

(...) Mir ist nicht klar, warum leistungsfähige Kraftwerke abgeschaltet werden sollen, wenn die Alternative nicht in der Lage sein kann, die elektrische Energie zu liefern. Wir dürfen nicht vergessen, dass wir ein Industrieland sind und der Wohlstand, von dem auch Sie gut leben können, darauf basiert. (...)

Von: Wöet Sebfpu

An:
Annalena Baerbock
DIE GRÜNEN

(...) Zur Frage der CO2-Emissionen Deutschlands weltweit. Als eine der größten Industrienationen sollten wir zudem nicht auf andere Länder warten, sondern beim Klimaschutz vorangehen. Dies sichert nicht zukunftsfähige Arbeitsplätze, sondern ist auch Vorbild für andere Nationen. (...)

# Wirtschaft 10Mai2019

(...) Würden Sie die Zerteilung und Verwertung eines Menschen mit den Prinzipien des Humanismus, gar der Menschenwürde vereinbar halten?

Von: Xngwn Vffvat

An:
Kordula Schulz-Asche
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Wirtschaft 7Mai2019

(...) Dabei gibt er Beispiele, wo diese Alternativen zu finden sein könnten. Und schon erntet er entrüstenden Shitstorm. Dabei hat unser grüner Parteikollege Robert Habeck selber schon das Wort „Enteignungen“ ausgesprochen, ohne vergleichbar großen Gegenwind zu bekommen. (...)

Von: Jbystnat Avrznaa

An:
Annalena Baerbock
DIE GRÜNEN

(...) Für uns Grüne ist klar: Wir verlangen, dass Deutschland und Europa wieder mehr für den Klimaschutz tut. Diejenigen, die die Umwelt verschmutzen, sollen auch dafür zahlen. (...)

# Wirtschaft 3Mai2019

(...) ich habe eine Frage zum Thema Batteriezellfertigung in Deutschland in Verbindung mit dem Strukturwandel im Osten (Kohleausstieg). (...)

Von: Gubznf Ebvqre

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Wirtschaft 22Apr2019

(...) ich bin überrascht, dass im Rahmen der Energiewende unverändert die Einspeisung von Strom aus privaten PV-Anlagen gekappt wird. Können Sie mir Auskunft geben, welche Sinn diese Kappung hat und wieviel Stromeinspeisung dadurch in Deutschland verloren geht? (...)

Von: Znegva Yvaqrezrvre

An:
Kerstin Andreae
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Wirtschaft 22Apr2019

(...) Wäre es für die Ziele der SPD nicht das Allerbeste, würden alle -ab dem ersten Babyschrei- wählen dürfen? (...)

Von: Jvysevrq Zrvßare

(...) Als SPD setzen wir uns für die Ausweitung des Wahlrechts ein – beispielsweise für dauerhaft ansässige Drittstaatsangehörige auf kommunaler Ebene. Auch eine Absenkung des Wahlalters auf 16 Jahre stärkt unsere Demokratie. (...)

# Wirtschaft 17Apr2019

(...) Hierbei habe ich festgestellt, dass es lediglich marginaler Änderungen bedarf um die drohende Altersarmut von Mitarbeitern zu verringern und die Personalkosten in Unternehmen nachhaltig zu senken. (...)

Von: Qnavry Jrzcre

An:

Sehr geehrter Herr Jrzcre,

vielen Dank für Ihre Anfrage über www...

# Wirtschaft 16Apr2019

(...) In welchen teilen resultiert aus Ihrer Sicht dieses Verhalten aus Lobbyarbeit und wie viel geschieht auf Grund von Staatsschulden gegenüber Privater Interessensgruppen? Wer sind überhaupt die Gläubiger dieser ganzen Staatsschulden und wie viel Macht über Entscheidungen ensteht daraus? Ich finde den Ansatz der Linken toll, da Sie das mittlerweile Globale Konzept nicht ändern können, wenigstens durch faire steuern eine Art balance herzustellen. (...)

Von: Abnu ina Engvatra-Oravgb

An:
Katja Kipping
DIE LINKE

(...) Um die Chancengleichheit im politischen Wettbewerb und intransparente Beeinflussung der Parteien einzudämmen fordert DIE LINKE das Verbot von Parteispenden durch Unternehmen und andere juristische Personen und eine Höchstgrenze für Spenden von Privatpersonen. (...)

# Wirtschaft 14Apr2019

(...) Das bedeutet doch wohl nichts anderes, dass Sie ein Land unterstützen, welches Krieg im Jemen führt, welches Journalisten im Regierungsauftrag auch noch in einem andren Land ermorden läßt, welches die Menschenrechte und besonders die Rechte Frauen nicht anerkennt usw. (...)

Von: Hjr Plexry

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Pages