Fragen an die Abgeordneten — Bundestag

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 1080 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 1080 Fragen aus dem Themenbereich Umwelt

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

# Umwelt 26Dez2019

(...) über 20.000 Wahlberechtigte haben an alle Bundestagsabgeordneten 16 Fragen zum Klimawandel gestellt ( https://www.klimafragen.org/#questions ), weil sie verunsichert sind, ob die auch von Ihrer Partei vertretene These vom menschenverursachten Klimawandel zutrifft. (...)

Von: Rqtne Senax

An:
Gerhard Zickenheiner
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Umwelt 25Dez2019

(...) Zu welchem Ergebnis sind Sie gekommen? Wie rechtfertigen Sie die zusätzlichen Steuerbelastungen, nachdem Sie eine BahnCard 100 First Class beziehen und zusätzlich Business Class für Flüge abrechnen? (...)

Von: Trbetr Yrue

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Umwelt 25Dez2019

(...) Das Hauptproblem ist also die Überbevölkerung der Erde. (...)

Von: Envare Tüagure

An:
Annalena Baerbock
DIE GRÜNEN

Sehr geehrter Herr Envare Tüagure, (...)

# Umwelt 24Dez2019

(...) Warum wird dazu kein wissenschaftlich anerkanntes, neutrales bzw. unabhängiges Gremium herangezogen, um die Bevölkerung und deren politischen Vertreter vor Gesundheitsschäden durch Strahlenbelastung zu informieren bzw. zu schützen, zumal durch den geplanten Ausbau von 5G die Strahlenbelastung noch intensiviert wird? (...)

Von: Zvpunry iba Yüggjvgm

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Umwelt 19Dez2019

(...) Ich würde gerne wissen, wieso sie gegen das Klimapaket 2030 gestimmt haben? (...)

Von: Wnfzva Züyyre

An:
Sören Pellmann
DIE LINKE

(...) Insbesondere die Finanzierung der Maßnahmen sowie der Umgang mit der Bepreisung von CO2 erscheint mir nach wie vor sozial zu ungerecht zu sein und verfehlt die gewünschte Wirkung deutlich. (...) - Die CO2 Bepreisung erachte ich ähnlich wie im Klimapaket vorgeschlagen für notwendig. (...)

# Umwelt 19Dez2019

Wie lässt sich die Energiewende im ländlichen Raum gestalten?

Von: Puevfgvna Nyrknaqre Gvrgtra

An:

(...) Wir sind dennoch entschlossen, den Ausbau der Energiegewinnung aus erneuerbaren Quellen voran zu treiben, um den Ausstieg Deutschlands aus der Atom- und Kohlestromgewinnung vollziehen zu können. Wie Sie der Presse entnehmen mochten, ist es das Ziel, den Strom Schleswig-Holsteins im Jahre 2035 zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien zu gewinnen. Dafür ist es jedoch zwingend nötig ist, weitere Energiegewinnungsträger, und damit vor allem Windkraftanlagen zu errichten, um die Energieversorgung sicherstellen zu können. (...)

# Umwelt 18Dez2019

(...) sehen Sie mit dem Klimaschutzpaket der Bundesregierung die Interessen Ihrer Wählerinnen und Wähler, vor allem im fortgeschrittenen Lebensalter, in Ihrem ländlich geprägten, struktur- und einkommensschwachen Wahlkreis gewahrt? (...)

Von: Naqerr Jntare

An: Marian Wendt, MdB

(...) Zu der von Ihnen angeführten Problematik von finanzschwachen Senioren möchte ich anmerken, dass alle Immobilienbesitzer ein großes Interesse am Werterhalt ihrer Immobilie haben sollten. Wenn beispielsweise das Dach, die Wasserrohre oder eben die Heizungsanlage Schäden aufweisen, muss der jeweilige Immobilienbesitzer dafür sorgen, dass eine Reparatur und gegebenenfalls ein Austausch stattfinden. (...)

# Umwelt 17Dez2019

(...) derzeitig verlassen viele gut ausgebildete Menschen das Land, um anderorts ihr persönliches Glück zu suchen. Teilweise erfolgt die Auswanderung in Länder mit besserer Klimabilanz als Deutschland. Die Klimabilanz von Ländern ist eigentlich kaum vergleichbar, da eine einheitliche Messgrundlage fehlt. (...)

Von: Oreaq Urejvt

An:
Annalena Baerbock
DIE GRÜNEN

(...) Wir teilen allerdings Ihre Auffassung nicht, dass die Vorreiter-Rolle Deutschlands (die leider so nicht mehr besteht) keine Nachahmer in der Welt findet. Das unter Rot-Grün geschaffene Erneuerbaren-Energien-Gesetz (EEG) etwa, wurde in mehr als 50 Staaten so oder so ähnlich übernommen. Die Neuzulassung von fossilen Verbrennungsmotoren ist etwa ab 2025 in Norwegen nicht mehr erlaubt, Costa Rica versorgt sich mit nahezu 100 Prozent Strom aus Erneuerbaren Energien Anlagen und in China wird die höchste Anzahl an Erneuerbaren-Energien-Anlagen weltweit installiert. (...)

# Umwelt 17Dez2019

(...) Oft ist auch der Mangel an finanziellen Mitteln der Grund für ein Scheitern des Nachzuges. Wäre es nicht sinnvoll, die Abwanderer finanziell zu unterstützen um den hiesigen CO2-Ausstoß in größerem Maßstab zu verringern? Zusätzlich entstünden positive Effekte im Bereich Pflege und Wohnraum durch die Verringerung im Bedarf. (...)

Von: Oreaq Urejvt

An:
Annalena Baerbock
DIE GRÜNEN

(...) vielen Dank für Ihre Anfrage. Die Klimakrise macht nicht an Landesgrenzen Halt und ist deswegen international zu betrachten. Denn nur konsequenter Klimaschutz erhält unseren Planeten lebenswert. (...)

# Umwelt 17Dez2019

(...) Wenn ich Sie zitieren darf: "eine CO2-Bepreisung sei weder neu noch originell. In Schweden etwa gebe es sie seit 1991. (...)

Von: Jreare Qnaavatre

An:
Oliver Krischer
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Umwelt 16Dez2019

(...) welchen Beitrag leistet die neue CO2-Bepreisung in DE für die globale CO2-Reduzierung? (...)

Von: Reafg Fgenhß

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Umwelt 16Dez2019

(...) ich habe einige Fragen, die sich auf den menschengemachten Klimawandel beziehen und die ich mir bisher noch nicht erklären kann. Ich habe die Frage bereits zwei anderen Abgeordneten anderer Parteien gestellt, damit ich mir eine unabhängige Meinung bilden kann. (...)

Von: Puevfgvna Zrlre

An:
Annalena Baerbock
DIE GRÜNEN

(...) 1) Zu Ihrer Fragen der Folgen einer Klimaerwärmung: Die vom Menschen verursachte Klimakrise wird zur Klimakatastrophe, wenn wir den Ausstoß von Treibhausgasen nicht drastisch reduzieren. Schon heute nehmen weltweit extreme Wetterereignisse wie Stürme, Hitze und Dürren stark zu. (...)

Pages

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.