Fragen an die Abgeordneten — Bundestag

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 266 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 266 Fragen aus dem Themenbereich Wirtschaft

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

# Wirtschaft 8Jan2020

(...) ich habe sehr viele Fragen, die mich besonders aufwühlen: Warum nimmt die Partei Die Grünen eine Spende von der Metalllobby an, einer Lobby, die hinter sich Waffen- und Autohersteller vereint? Wie kann eine Partei wie Ihre da noch gewährleisten unabhängige Entscheidungen im Sinne der Bürger zu treffen und nicht in einen Gewissenskonflikt zu geraten? (...)

Von: Fvyxr Ratyre

An: Porträt von Katrin Göring-Eckardt, lächelnd, in rotem Kleid, mit schmaler brauner Halskette

(...) Allerdings hat sich die Partei einen Spendenkodex gegeben, der öffentlich nachlesbar ist. Diesen finden Sie hier: https://www.gruene.de/artikel/gruener-spenden-kodex Dort können Sie auch ggfs. (...)

# Wirtschaft 4Jan2020

(...) Sehr geehrter Herr Altmaier, Mein Name ist Nagba Ryyrafbua und ich Besuche die 9.Klasse des Schiller-Gymnasiums Offenburg, wo ich in Geographie eine GFS zum Thema:"Sind Chinas Srategien(bzgl. Kaufen von Firmen) (...)

Von: Nagba Ryyrafbua

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Wirtschaft 1Jan2020

Sehr geehrte Frau Karliczek, ich hatte Ihnen folgende Frage gestellt: (...)

Von: Urvxr Ebtnyy

An:

(...) Der Bund stellt insgesamt fünf Milliarden Euro von 2018 bis 2021 für die soziale Wohnraumförderung bereit – gemeinsam mit den Mitteln von Ländern und Kommunen können damit mehr als 100.000 Sozialwohnungen geschaffen werden. Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) wird beauftragt, weitere Wohnungen zu errichten. (...)

# Wirtschaft 19Dez2019

(...) Auch in meiner Wohngegend besteht akuter Fachkräftemangel, vor allen auch im Hotelgewerbe. Gleichzeitig ist auch hier die Wohnungssituation schlecht, ich unterstelle, ähnlich düster sieht es auch woanders aus. (...)

Von: Urvxr Ebtnyy

An:

(...) vielen Dank für Ihre Anfrage. Weitergehende Informationen zum Fachkräfteeinwanderungsgesetz finden Sie hier. (...)

# Wirtschaft 19Dez2019

(...) Politiker sind für die derzeitige Lage des Euro in Europa mit verantwortlich, durch nicht konsequente Verhinderung der Aufweichung der Stabilitätskriterien, so zumindest meine persönliche Überzeugung, Warum tun unsere Politiker jetzt nichts spürbares für die deutschen Sparer ? (...)

Von: Urvxr Ebtnyy

An:

(...) Mir ist auch nicht klar, warum so viele Bürgerinnen und Bürger, mit denen ich spreche, sich auf einen Autokauf monatelang vorbereiten oder genau wissen, welcher Spieler in einem Fußballspiel kürzlich im Abseits stand und warum und warum sie gleichzeitig so wenig Interesse an ihrem so hart erarbeiteten Einkommen bzw. dessen Anlage haben. (...)

# Wirtschaft 16Dez2019

(...) Sind die CDU und Sie der Meinung, dass es für den normalen deutschen Steuerzahler und Rentner besser ist, auf preiswertes russiches Gas zu setzen? Oder sehen Sie und die CDU Regierung es als besser an, wenn Polen weiter Transitgebühren abgreifen kann und Amis ihr teureres Frackinggas verkaufen? (...)

Von: Urvxr Ebtnyy

(...) Extraterritoriale Sanktionen, wie die im Fall von Nord Stream 2 vom US-Senat und Repräsentantenhaus beschlossenen, sind inakzeptabel und anmaßend! Gleichwohl werden diese von einzelnen Staaten vermehrt auch als Instrument eingesetzt, um Investitions- und Handelsströme zum eigenen Nutzen umzulenken. (...)

# Wirtschaft 16Dez2019

(...) Welches konkrete Konzept hat Merkel für diese Leute bezahlbaren Wohnraum bereit zu stellen, ohne deutsche Wohnungssuchende zu verprellen? (...)

Von: Urvxr Ebtnyy

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Wirtschaft 11Dez2019

(...) Die Einwände der EU-Kommission und Polens gegen eine zweite Gas-Pipeline aus Russland sind falsch oder unaufrichtig, denn wir machen uns nicht von Russland abhängig. Es gibt doch auch keine Besorgnis, wenn wir uns von amerikanischen Frackinggas abhängig machen, was dort zur Umweltzerstörung beiträgt,so zumindest meine Überzeugung. (...)

Von: Urvxr Ebtnyy

(...) vielen Dank für Ihre Nachricht, in der Sie auf die geplante Gas-Pipeline Nord Stream 2 eingehen. Gerne möchte ich Ihnen dazu meinen Standpunkt erläutern. (...)

# Wirtschaft 7Dez2019

(...) wie stehen Sie persönlich zur Regelung, dass Windkraftanlagen mehr Abstand zu Wohnbebauung haben sollen, als Industrie, konventionelle Kraftwerke oder Autobahnen? (...)

Von: Gubznf Fpujregr

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Wirtschaft 2Dez2019

(...) Warum wird der Strom für den Bürger aber immer nur noch teurer? (...)

Von: Hjr Plexry

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Wirtschaft 29Nov2019

Sehr geehrte Frau Bahr,

ich möchte mit der Abgeordneten Ihrer Partei aus meinem Wahlkreis seit über zwei Jahren ein Gespräch führen. Leider...

Von: Gubznf Qe. Xrefpuonhz

An:

(...) Ihr Problem kann allerdings nicht von mir, sondern nur auf der fachpolitischen Ebene gelöst werden. Ich kann hier ebenfalls nur als Vermittlerin tätig werden. Ich bin jederzeit bereit, Ihre sachlich formulierte Kritik am Gesetz gegen Scheinselbstständigkeit an den zuständigen Fachminister und die Berichterstatter meiner Fraktion weiterzugeben. (...)

# Wirtschaft 21Nov2019

(...) warum hat das Land Berlin Wohnungen zurückgekauft, anstatt mit dem Geld neue Wohnungen zu bauen? (...) Wie soll Das den Mangel an Wohnraum in Berlin verhindern?

Von: Cuvyvcc Xeht

An:
Dr. Gregor Gysi
DIE LINKE

(...) Es ist auch falsch, dass die privaten Wohnungsbauer Berlin verließen. Im Gegenteil, trotz der Forderungen nach einem Mietendeckel wird gebaut. Außerdem muss das Gesetz noch beschlossen werden und wird wohl erst Mitte des nächsten Jahres in Kraft treten. (...)

Pages

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.