Fragen an die Abgeordneten — Bundestag

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 269 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 269 Fragen aus dem Themenbereich Bildung und Forschung

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

(...) in der Schweiz ist nun beschlossen worden, dass Informatik ein Pflichtfach an Schulen wird. Hier wird es immer wieder angeregt und dann abgewiesen, da nicht genügend Informatiklehrer da seien. (...)

Von: Sybevna Xavrqyre

An:

(...) Die Bundesländer sind für den Bereich Bildung zuständig. Neue Zielrichtungen oder gar Fächer werden grundsätzlich in der Kultusministerkonferenz der Länder erörtert und beschlossen. Der Bund ist in diesem Bereich nicht weisungsbefugt. (...)

(...) 2. verlängerte Grundschule um zu 2 Jahre (+5 und 6) mit einem differenzierten Angebot ab Klasse 5. Danach verpflichtende Empfehlung für denn darauf folgenden weiteren Bildungsgang. (...)

Von: Fira Fpunhqvaa

An:

(...) Ich persönlich bin für einen verpflichtenden Kita Besuch - spätestens ab dem 4. Lebensjahr - dafür sehe ich zur Zeit aber keine Mehrheiten im Bundestag. (...)

(...) Wie ist denn da der konkrete Wirkzusammenhang? Ist unsere Wirtschaft nicht stärker geworden und trotzdem ist die Kinderarmut gestiegen? Wo sollte das Interesse der Wirtschaft an der Stärkung von armen Kindern liegen, wenn die armen Erwachsenen dort auch keine Rolle spielen? (...)

Von: Xngwn Enhfpuraoret

An:

(...) Darauf bezog sich meine Äußerung. Der Hauptgrund für meine Ablehnung dieses Konzepts besteht darin, dass eine Kindergrundsicherung nicht die tatsächlichen Ursachen der Armut bekämpft. Im Gegenteil, sie erhöht sogar die Gefahr einer Verfestigung von Familienarmut. (...)

(...) Wie stehen Sie und Ihre Fraktion (CDU/CSU) zu diesem Vorschlag? Was wird zudem unternommen, um die deutschen Mundarten vor dem Aussterben zu bewahren? (...)

Von: Cngevmvn Jvrqraunhcg

An:

(...) Die CDU hat bereits auf ihrem Bundesparteitag 2016 in Essen den Beschluss gefasst, dass der Satz "Die Sprache der Bundesrepublik Deutschland ist Deutsch.“ ins Grundgesetz aufgenommen wird. Dieses Ziel unterstütze ich nach wie vor. (...)

Deutschland und Europa müssen in Sachen Digitalisierung und speziell künstliche Intelligenz dringend aufrüsten. Ich selber habe gerade mein Abitur...

Von: Nyrknaqre Uvyfpure

An:
Dr. Gregor Gysi
DIE LINKE

(...) Dazu gehört auch die Breitbandentwicklung, überhaupt die Digitalisierung. Tatsächlich entstehen mit der Digitalisierung neue Chancen, zwar auch Probleme, vor allem aber neue Chancen. Viele Staaten sind diesbezüglich weiter als Deutschland. (...)

(...) Sie haben zwar recht, dass die Diplom-und Magisterabschlüsse hochwertiger waren, wie kommen Sie jedoch darauf, dass die europaweite Anerkennung nicht funktionieren würde und unsere Universitäts- und Hochschulabschlüsse unter mangelnder Anerkennung leiden? Gerade im ost-asiatischen Ausland genießen Fachkräfte, die in Deutschland studiert haben, hohe Anerkennung und viele Asiaten, gerade Chinesen, kommen extra nach Deutschland um zu studieren. (...)

Von: Qraavf Uratfg

Sehr geehrter Herr Uratfg,

Ihre Frage beantworte ich wie folgt:

(...) wie kommen Sie jedoch darauf...

(...) Ich hätte eine Frage zum Thema Bildung: In letzter Zeit hört man immer mehr kritische Stimmen am Bildungsföderalismus. (...)

Von: Yrba S. Traryva

An:

(...) Wichtig für uns Liberale ist vor allem ein Bildungssystem, das es jedem Schüler und jeder Schülerin unabhängig von ihrer Herkunft und den finanziellen und sonstigen Ressourcen des Elternhauses ermöglicht, seine Potenziale weitest möglich zu entfalten. Ein gutes Bildungssystem muss es jedem ermöglichen, nicht nur die Ausbildung (Berufsausbildung, Studium oder in anderer Form) zu durchlaufen, die seinen Neigungen und Fähigkeiten entspricht, sondern muss vor allem dafür Sorge tragen, dass jedem eine Ausbildung zuteil wird, die ihm ermöglicht, möglichst unabhängig von staatlicher Unterstützung seinen Lebensunterhalt für sich und seine Familie durch eigene Arbeit zu verdienen. (...)

(...) Die Jugend bekommt immer mehr gesagt das sie Studieren müssen um was zu sein. Wie möchte die Bundesregierung und Sie als Abgeordnete von Ludwigshafen dagegen wirken?

Von: Wna Ubssznaa

An:

(...) ich werbe seit Jahren für die klassische duale Ausbildung. Insbesondere bei Besuchen von Schulklassen versuche ich den jungen Menschen bewusst zu machen, dass im Handwerk eine gute und einkunftssichere Zukunft liegt. (...)

(...) Dabei ist mir aufgefallen, das Deutschland an sich ein, meiner Meinung nach, sehr gutes Bildungssystem hat. Dennoch begreife ich nicht, wie es möglich ist, dass Schul-, Bildungssysteme bis heute Ländersache sind. Warum sind in einem Bundesland nur vier ABIturprüfungen, im anderen 5 Pflicht (auf Grund dessen kann sich nicht jeder an jeder Universität bewerben, trotz eigentlich vorhandener Chancengleichheit, die sogar in den UN-Konventionen erwähnt wird), warum MUSS in einem Bundesland das eine Fach belegt werden im anderen nicht? (...)

Von: Unaanu O.

(...) Sie beschreiben ein Problem, welches ich vielfach von Schülerinnen und Schülern, sowie von Studierenden höre. Wir Freie Demokraten fordern, dass insbesondere Schulabschlüsse über einheitlich gestellte Abschlussprüfungen vergleichbarer werden müssen. Dabei darf es aber keine Angleichung nach unten geben. (...)

(...) Dabei ist mir aufgefallen, das Deutschland an sich ein, meiner Meinung nach, sehr gutes Bildungssystem hat. Dennoch begreife ich nicht, wie es möglich ist, dass Schul-, Bildungssysteme bis heute Ländersache sind. Warum sind in einem Bundesland nur vier ABIturprüfungen, im anderen 5 Pflicht (auf Grund dessen kann sich nicht jeder an jeder Universität bewerben, trotz eigentlich vorhandener Chancengleichheit, die sogar in den UN-Konventionen erwähnt wird), warum MUSS in einem Bundesland das eine Fach belegt werden im anderen nicht? (...)

Von: Unaanu O.

(...) Im Gegensatz zu Ihnen sehen wir als AfD durchaus viele Mängel m deutschen Bildungssystem. Das zeigt sich im Moment vor allem an einem eklatanten Lehrermangel, Überlastung der Lehrer, Langzeiterkrankungen und einem stetig absinkenden Niveau. Sie kritisieren die föderale Struktur des Bildungswesens, was verständlich ist. (...)

(...) Dabei ist mir aufgefallen, das Deutschland an sich ein, meiner Meinung nach, sehr gutes Bildungssystem hat. Dennoch begreife ich nicht, wie es möglich ist, dass Schul-, Bildungssysteme bis heute Ländersache sind. Warum sind in einem Bundesland nur vier ABIturprüfungen, im anderen 5 Pflicht (auf Grund dessen kann sich nicht jeder an jeder Universität bewerben, trotz eigentlich vorhandener Chancengleichheit, die sogar in den UN-Konventionen erwähnt wird), warum MUSS in einem Bundesland das eine Fach belegt werden im anderen nicht? (...)

Von: Unaanu O.

An:

(...) Der Bund kann Länder und Kommunen endlich direkt und überall in Deutschland dabei unterstützen, Bildung besser zu machen. Mit dem nationalen Bildungsrat können nun Bund, Länder, Kommunen, Wissenschaft, Sozialpartner und (...)

(...) Dabei ist mir aufgefallen, das Deutschland an sich ein, meiner Meinung nach, sehr gutes Bildungssystem hat. Dennoch begreife ich nicht, wie es möglich ist, dass Schul-, Bildungssysteme bis heute Ländersache sind. Warum sind in einem Bundesland nur vier Abiturprüfungen, im anderen 5 Pflicht (auf Grund dessen kann sich nicht jeder an jeder Universität bewerben, trotz eigentlich vorhandener Chancengleichheit, die sogar in den UN-Konventionen erwähnt wird), warum MUSS in einem Bundesland das eine Fach belegt werden im anderen nicht? (...)

Von: Unaanu O.

(...) Für die Union ist deutlich, dass Bildungspolitik dann erfolgreich ist, wenn jede politische Ebene zur Leistungsfähigkeit des Bildungssystems ihren Beitrag leistet. Dabei ist eine klare Verteilung von Verantwortlichkeiten, wie im Grundgesetz verankert, notwendig. (...)

Pages