Fragen an die Kandidierenden — Bundestag 2013-2017 (Wahlen)

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 134 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 134 Fragen aus dem Themenbereich Integration

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

# Integration 16Sep2013

Sehr geehrte Frau Nissen,

ich habe eine Frage zur Integration.

Vermehrt lese ich, dass Volksgruppen aus Rumänien und Bulgarien...

Von: Puevfgvar Xvepuubss

Hallo liebe Frau Kirchhoff,

die Not-Übernachtung für Obdachlose in der B-Ebene ist nur für die kalte Jahreszeit gedacht.

Für die...

# Integration 15Sep2013

Sehr Herr geehrter Herr Grein,

sin Sie der Herr Thomas Grein aus Langen, der als bekannter Oportunist mehrere Jahre in Brasilien verbracht...

Von: Unaf Oervqreg

An:
Thomas Grein
DIE LINKE

(...) Sehr geehrter Herr Breidert. Ich habe in der Tat viele Jahre in Brasilien gelebt. Grüssen Sie Thomas Wehner von mir, dem offensichtlich nun langweilig ist, nachdem es keine neuen "Landser" Heftle mehr gibt. (...)

# Integration 15Sep2013

Sehr geehrter Herr Kayser,

erst einmal wollte ich Ihnen mitteilen, dass ich es toll finde, dass so ein junger Mann wie Sie das sind sich so...

Von: Gbovnf Sebrfpura

An:
Jonas Kayser
Einzelbewerber

(...) Da ich auf einer Schule war, in der Schüler/-innen mit und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf gemeinsam unterrichtet wurden, bin ich ein starker Fürsprecher für Inklusion. Die Bundesrepublik Deutschland hat 2009 die UN-Behindertenrechtskonvention ratifiziert und auch das Land Brandenburg muss und will diese umsetzen. (...)

# Integration 15Sep2013

Frau AfD Kandidatin A. Konorza, sind Sie sicher das Sie mit Ihrer Aussage richtig liegen?

Konorza:
Auch Muslime oder Hindus sind...

Von: Oehab Jbvgxr

An:

(...) ernsthaft politisch Verfolgte müssen in Deutschland Asyl finden können. Zu einer menschenwürdigen Behandlung gehört auch, dass Asylbewerber hier arbeiten können. Dabei spielt die Religion keine Rolle. (...)

# Integration 15Sep2013

Lieber Janis,

wie habe ich denn folgende Aussage zu verstehen?

"Ich bin dafür alle Menschen aufzunehmen, die nach Deutschland kommen...

Von: Senax Fvabù

An:
Janis Ehling
DIE LINKE

(...) Dabei schaffen es weder der Bund noch die Länder beispielsweise flächendeckend Deutschkurse anzubieten. Die Vorraussetzung zur Teilhabe in der Gesellschaft ist die Sprache des Landes zu sprechen. Für ein Ausbau der Bildungsangebote für MigrantInnen und die bessere Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse würde ich mich einsetzen. (...)

# Integration 14Sep2013

Sehr geehrter Herr Kubicki,

ich bin gebürtiger Dithmarscher und habe fast mein gesamtes Leben in und um Brunsbüttel verbracht.
Hier...

Von: Oreaq Zrvre

Sehr geehrter Herr Meier,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

So, wie sich der Artikel aus heutiger Sicht liest und für Sie...

# Integration 14Sep2013

Sehr geehrte Frau Hübinger,

laut Wikipedia unterstützen Sie seit etlichen Jahren die Modschahedin-e Chalgh-Organisation (MKO/PMOI/MEK)....

Von: Crgre Onhare

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Integration 13Sep2013

Hallo Frau Schulte,

Sie haben der These "Zuwanderung soll sich stärker an ökonomischen Interessen Deutschlands orientieren." zugestimmt....

Von: Yrbauneq Qvrxznaa

An:

(...) Zunächst einmal stehe ich zum Grundrecht auf Asyl, dieses darf auf keinen Fall angetastet werden. Deutschland muss sich nach meiner Auffassung auch noch stärker an der Bekämpfung der Armut beteiligen, um den Menschen in ihren Herkunftsländern zu helfen. (...)

# Integration 13Sep2013

Hallo Frau Sylla,

was denken Sie über die Migrations- und Integrationspolitik von Deutschland sowie Landkreis Berlin. Sind Sie der Meinung...

Von: Ureznaa Wbretraure

An:

(...) sie sprechen eines meiner Lieblingsthemen an. Die Migrations- und Integrationspolitik der Bundesregierungen beobachte ich seit längerem (ArchivOnline: http://www.demokratie-spiegel.de/deutschland/integrationspolitik/) und werbe mit unterschiedlichen Sprachbroschüren, Bildungshinweisen, etc. auch in meinem Presseladen. (...)

# Integration 13Sep2013

Derzeit kommen 5000 Syrer nach Deutschland. Auf die passt ihr kanadisches Einwanderungsmodell nicht. Es sind aber auch keine klassischen...

Von: Qvex Xnvfre

An:

(...) Selbstverständlich muss sich Deutschland an der Versorgung von Flüchtlingen aus Krisengebieten beteiligen. Wie Sie selbst sagen, handelt es sich bei den Kriegsflüchtlingen aus Syrien nicht um klassische Asylbewerber, deshalb kann auch nicht von einem Daueraufenthalt in Deutschland ausgegangen werden. (...)

# Integration 12Sep2013

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Gehrke,

Hier schon meine Fragen:
Wie wird Ihre Partei mit zukünftigen Anträgen auf die deutsche...

Von: Mnqwnq Ermnv

(...) Das liegt daran, dass die Alternative für Deutschland eine junge Partei ist, die sich erst vor einem halben Jahr gegründet hat und von daher mit Kernthemen in die kommende Bundestagswahl geht. Die Einwanderungspolitik wird in ihren ganzen Dimensionen erst auf dem nächsten Parteitag, der allerdings erst nach der Bundestagswahl liegt, besprochen und verabschiedet werden. (...)

# Integration 12Sep2013

Sehr geehrter Herr Dr. Lillge,

gibt es Ihrer Meinung nach auch Verlierer aufgrund der hohen Zuwanderung ( 2012 über eine Million)?
...

Von: Trbet Znlre

(...) Anscheinend ist aber Deutschland als Einwanderungsland gar nicht so attraktiv, wie man aufgrund unserer offiziellen wirtschaftlichen Lage meinen sollte. Liegt das vielleicht daran, daß es bei uns in Wirklichkeit gar nicht so toll aussieht? (...)

Pages