Fragen an die Kandidierenden — Baden-Württemberg 2011-2016 (Wahlen)

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 108 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 108 Fragen aus dem Themenbereich Bürgerbeteiligung

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

# Bürgerbeteiligung 26März2011

Hallo,

ich habe zum Transparenz-Thema eine einfache Frage an Sie: was halten Sie von einer „quasi Direkt Demokratie“, die mit modernen...

Von: Obtqna Xybfrx

An:
Sven Fuchs
PIRATEN

(...) Das Land Baden-Württemberg (wie auch Bayern) beschäftigt mit Abstand die wenigsten Steuerprüfer, und dies bewusst. Dabei geht es nicht um den "gläsernern" Bürger, sondern wie oben beschrieben, um Betriebe. (...)

# Bürgerbeteiligung 26März2011

Würden Sie "unter" einem Ministerpräsidenten Kretschmann mitregieren oder die Große Koalition wählen?

Von: Unegznaa-Rpxfgrva Natryn

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Bürgerbeteiligung 26März2011

Sehr geehrter Herr Renkonen,

im Prinzip halte ich Bürgerbeteiligung für eine gute Sache. Ich stelle mir allerdings die Frage, wie es bei es...

Von: Whyvn Fpuveubym

An:
Daniel Renkonen
DIE GRÜNEN

(...) Wir Grünen und ich unterstützen bekanntlich die Alternative K 21. Wir haben uns allerdings für eine Volksabstimmung über das Projekt ausgesprochen, weil das Land sich insgesamt mit rund zwei Milliarden Euro am Gesamtprojekt Stuttgart 21/Neubaustrecke Wendlingen-Ulm beteiligt. (...)

# Bürgerbeteiligung 23März2011

Hallo Herr Kreuzberger,

wie kann man Sie persönlich kennenlernen?

Grüsse
Robert Pap

Von: Eboreg Cnc

Sehr geehrter Herr Pap,

ja, meinen Mann können Sie persönlich kennenlernen. Reicht Ihnen ein Telefonat? Dann können Sie ihn tagsüber unter...

# Bürgerbeteiligung 23März2011

Guten Tag, Herr Dr. Schmid,

Sie wollen sich für einen Bürgerentscheid zu Stuttgart 21 einsetzen. Mir ist nicht klar, wie das "technisch"...

Von: Fnovar Ehcc

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Bürgerbeteiligung 23März2011

Sehr geehrter Herr Richter,
wie stehen Sie zu Bürgerbeteiligungen, ganz allgemein und speziell bei Stuttgart 21. Sollte Stuttgart 21 durch...

Von: Qbevf Znaare

An:

(...) Bei Großprojekten wie Stuttgart 21 oder wie der Ausbau der Rheintalbahn auf vier Gleise sollten wie im Schweizer Musterland der Direktdemokratie schon bei Beginn der Planung Alternativen zur Abstimmung stehen, nicht erst am Schluss. Die Gesprächsrunden mit Heiner Geißler waren deshalb auch keine wirklichen Schlichtungsgespräche, sondern eher ein Faktencheck und haben gezeigt, dass der modernisierte Kopfbahnhof( K 21) heute schon spielend mehr Bahnverkehr bewältigt bei Kosten von etwa 2 Milliarden Euro als der superteure unterirdische Durchgangsbahnhof, der mit Sicherheit 6 bis 7 Milliarden Steuergelder sinnlos vergräbt und von dem man heute schon weiß, dass er weniger leistungsfähig ist. Bei einem Bürger- oder Volksentscheid müssen aber auch die Planungen mit gründlichen Berechnungen für beide Alternativen vorgelegt werden, so dass sich Bürgerinnen und Bürger wirklich informieren können, bevor sie sich entscheiden. (...)

# Bürgerbeteiligung 20März2011

Hallo Herr Throm,

1. Sind Sie nun für Mehr Demokratie in BW, nachdem wir hier bundesweit ganz hinten liegen?

2. Warum haben Sie und...

Von: Crgre Urafpury

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Bürgerbeteiligung 20März2011

Sehr geehrte Frau Gönner,

ich möchte ich mich bei Ihnen für ihre Antwort auf meine Frage vom 14.2.2011 bedanken. Zunächst möchte ich noch...

Von: Revx Jvyyr

An:

(...) Die Kernkraftwerke sind in Baden-Württemberg nach den standortspezifischen Bedingungen ausgelegt. Zu Grunde gelegt wird nach den bundesweit geltenden Vorgaben das größte, nach wissenschaftlichen Erkenntnissen (Historische Erdbeben, geologische und seismische Standortsituation), am jeweiligen Standort zu erwartende Erdbeben; hinzu kommt ein Sicherheitsaufschlag. (...)

# Bürgerbeteiligung 19März2011

Sehr geehrter Herr Kunzmann,

Sie schreiben auf meine Frage nach der juristischen Rechtmäßigkeit von Stuttgart 21 (und der Rechtmäßigkeit...

Von: Qe. zrq. Crgre Töetyre

(...) Ja. (...)

# Bürgerbeteiligung 19März2011

Sehr geehrter Herr Kunzmann,

danke für Ihre Antwort zur Bürgerbeteiligung - hier meine präzisierte Anschlußfrage:

Sind Sie der...

Von: Qe. zrq. Crgre Töetyre

(...) Aus meiner Sicht müssen die Menschen sehr viel früher an Großprojekten beteiligt werden. Volksabstimmungen stehe ich skeptisch gegenüber. Wir sind sehr stimmungsabhängig. (...)

# Bürgerbeteiligung 18März2011

Sehr geehrter Herr Mack!

Auf meine am 30.12.10 gestellten kritischen Fragen bezogen auf das Großprojekt Stuttgart 21 antworten Sie am 18.01...

Von: Gubznf Fpuüyyre

An:

Sehr geehrter Herr Schüller,

vielen Dank für den Hinweis, dass Sie aus Dreieich bei Frankfurt kommen. Für das Land Hessen bin ich nicht...

# Bürgerbeteiligung 18März2011

Sehr geehrter Herr Buschle,

aus welchem Grund haben Sie als einer von nur 5 Abgeordneten der SPD gegen den Antrag zur Unterbrechung der...

Von: Ryzne Znlre

An:

(...) Zum demokratischen Grundprinzip unseres Landes gehört die repräsentative Demokratie. In allen gewählten Gremeinen, dem Stadtrat in Stuttgart, dem Regionalverband und dem Landtag von Baden-Württemberg wurde in vielen Beschlüssen, im Landtag übrigens erst 7 Monate vor dieser Abstimmung, jeweils mit über 80 % Zustimmung das Projekt S 21 bestätigt. Dazu stehe ich. (...)

Pages

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.