Fragen an die Abgeordneten — Bundestag 2009-2013

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 311 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 311 Fragen aus dem Themenbereich Land- und Forstwirtschaft

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

Sehr geehrte Frau Künast,

im Politmagazin wurde ein Bericht gebracht, der die Zulassung von Gentechnisch verändertem Mais durch die EU zum...

Von: U.Wüetra Fgrymre

An:
Renate Künast
DIE GRÜNEN

(...) Statt Erträge zu steigern, hat sie den Einsatz von Pestiziden und die Gefahren für Umwelt, Menschen und Tiere erhöht. Agro-Gentechnik macht unsere Ernährung und unser Saatgut abhängig von einer kleinen Zahl von Großkonzernen und gefährdet die freie Landwirtschaft und den Ökolandbau. Agrogentechnik reduziert die Vielfalt der Pflanzensorten, weil die hohen Kosten für die Entwicklung von Gentech-Pflanzen zu einer Konzentration auf wenige Sorten führen und die Weiterentwicklung konventioneller Sorten vernachlässigt wird. (...)

Sehr geehrte Frau Ministerin,

ich habe mit grosser Besorgnis gelesen, dass Sie in Zukunft die KULAP-Mittel kürzen werden. Diese Mittel sind...

Von: Trbet Ohpujvrfre

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Hallo Herr Sendker,

aus den Medien habe ich erfahren, das Sie sich für "sauberes Fracking" aussprechen.

Was verstehen Sie unter "...

Von: Zvpunry Fgnfpu

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Lieber Herr Gabriel,

aufgrund der aktuellen Lebensmittelskandale wurden die katastrophalen Folgen der jetzigen Agrarpolitik deutlich....

Von: Mbr Nyfpunhfxl

An:

(...) In unserem Regierungsprogramm haben wir geschrieben: "Tierschutz ist ein unverzichtbarer Bestandteil verantwortungsvoller Ernährungs-, Landwirtschaft-, Verbraucher- und Umweltpolitik. Wir sind stolz darauf, dass es unter unserer Regierungsverantwortung gelungen ist, den Tierschutz im Grundgesetz zu verankern und werden dieses Prinzip auch auf die Einzelgesetzgebung anwenden, z.B. in der Unterbindung von Qualzucht. (...)

Sehr geehrter Herr Dr Braun,
mir geht es um das geplante Betreuungsgeld ab August 2013. Die Voraussetzungen hier sind geplant für Kinder die...

Von: Vevf Fnymznaa

An:

(...) Bemühungen um die Konsolidierung des Bundeshaushalts konnten CDU/CSU und FDP nicht alle Vorhaben des Koalitionsvertrages Eins zu Eins umsetzen. Da uns als CDU/CSU aber trotz der knappen Haushaltslage die Einführung eines Betreuungsgeldes parallel zum Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz ab dem vollendeten ersten Lebensjahr des Kindes sehr wichtig war, haben wir einer stufenweisen Einführung zugestimmt: Im ersten Jahr - ab dem 1.8.2013 – werden 100 Euro monatlich gezahlt für die einjährigen Kinder und erst ab dem 1.8.2014 werden 150 Euro monatlich gezahlt für die ein- und zweijährigen Kinder. (...)

Hallo frau Merkel,

ich hab eine wichtige frage an sie ich bin nun in der 8 klasse und muss ein wichtige referat halten über das thema "...

Von: Yran Xhuyznaa

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Werte Damen und Herren,

meine Fragestellung tangiert wohl am ehesten den „grünen“ Bereich.
Jedes Jahr im Mai dasselbe Theater....

Von: Xney-Urvam Fhpubzry

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Frieser,

zu meinem Entsetzen las ich über die Pläne der EU nur noch amtlich zugelassenes Saatgut als Handelsware und für...

Von: Urvxb Guvreonpu

An:

(...) Bislang war das Saatgutrecht in der EU als Richtlinie, also nicht unmittelbar in den Mitgliedstaaten geltend, geregelt. Die deutschen Regelungen haben sich in der Vergangenheit bewährt. (...)

Sehr geehrter Herr Burkert,

zu meinem Entsetzen las ich über die Pläne der EU nur noch amtlich zugelassenes Saatgut als Handelsware und für...

Von: Urvxb Guvreonpu

An:

(...) Wir als SPD-Bundestagsfraktion werden uns entschieden dafür einsetzen, dass die EU-Saatgutrechtsreform nicht zu einer Einschränkung der Landwirte und Verbraucher führt. Wir wollen den Erhalt alter und bewährter Kulturpflanzen sicherstellen. (...)

Sehr geehrte Frau Mortler,

laut Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung haben Sie für das Jahr 2009 17.662,92 Euro EU-...

Von: Znevnaar Zrvfare

An:

(...) Jeder landwirtschaftliche Betrieb hat einen Anspruch auf EU-Ausgleichszahlungen. Das Geld geht nicht in die eigene Tasche, sondern das Geld geht ausschließlich in den Betrieb. (...)

Sehr geehrter Herr Tören,

aufgeschreckt durch den Artikel "EU will Anbau von Obst und Gemüse in Gärten regulieren" aus den Deutschen...

Von: Byr Inaubrsre

An:

(...) Deswegen beobachten wir die Initiative der EU mit großer Aufmerksamkeit. Das Vorhaben der EU-Kommission, die bestehenden zwölf Richtlinien in einer dann direkt geltenden Verordnung zusammenzufassen, soll zu einer Verbesserung des geltenden EU-Saatgutrechts führen. National unterschiedliche Qualitätsstandards der Zulassung werden damit vereinheitlicht, der Rechtsrahmen wird übersichtlicher. (...)

Sehr geehrter Herr von der Marwitz,

Ich habe eigentlich gar keine Frage, sondern möchte meine Freude kundtun darüber, dass Sie sich trotz...

Von: Puevfgvar Bireorpx

Sehr geehrte Frau Overbeck,

vielen Dank für Ihr Schreiben vom 26. April. Über Ihr Feedback habe ich mich sehr gefreut.

Gerne bin ich...

Dieser Text ist ein Standard-Textbaustein, der die Frage nicht beantwortet. Wir zählen sie daher nicht in der Statistik.

Pages