Fragen an die Kandidierenden — Bayern 2008-2013 (Wahlen)

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 240 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 240 Fragen aus dem Themenbereich Familie und Generationen

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

Sehr geehrter Herr Suttner,

zunächst meinen Glückwunsch zu ihrem gelungenem Fernsehauftritt. Leider bleibt ein unangenehmer Nachgeschmack....

Von: Trbet Jvagre

An:

Sehr geehrter Herr Winter,

die von Ihnen gezogenen Parallelen weise ich entschieden zurück. In unserem Grundgesetz steht in Artikel 6...

Sehr geehrter Herr Ministerpräsident,

es ist nach meiner Überzeugung mit der Wahrheit nicht in Einklang zu bringen, daß auf meine Frage vom...

Von: Jvysevrq Zrvßare

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Dr. Buchner!
Allerorts wird das Schrumpfen unserer eigenen Bevölkerung beklagt, wir produzieren zuwenig Nachwuchs....

Von: Trbet Xebyy

(...) das Kindergeld ist keine echte Zahlung für Kinder, sondern nur der vom Bundesverfassungsgericht geforderte Ausgleich für die rechtswidrige Besteuerung des Existenzminimums der Kinder. Deshalb fordert die ödp schon seit vielen Jahren zusätzlich zum Kindergeld ein Erziehungsgehalt, das nicht nur Ungerechtigkeiten in unserem Rentensystem ausgleichen soll, sondern es auch den Eltern leichter machen soll, ein Kind in Würde zu erziehen. (...)

Sehr geehrter Herr Schmitt,

es ist leider zu beobachten, daß (fast) alle Politiker kein Profil und keinen Charakter mehr haben. Die...

Von: Gubefgra Remtenore

An:

(...) Das alles macht mich wütend, gibt mir letztlich aber auch die Energie, an den Rand meiner Kräfte zu gehen, um die ödp zu unterstützen. Die ödp verzichtet nämlich auf Spenden von Verbänden und Konzernen und nimmt auch lieber niedrige Wahlergebnisse in Kauf, als sich mit gefälligen Parolen selbst zu verleugnen. (...)

Hallo Herr Heilig,

wie ich ihrem Portrait in der Mainpost, ihren Flyern und ihrer Homepage entnehmen kann, sind sie verheiratet und Vater...

Von: Puevfgvar Zbefpu

An:
Martin M. Heilig
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Hallo Fr. Braun!

Wir haben 6 Kinder im Alter zwischen 2 und 11 Jahren, d. h. 4 schulpflichtige Kinder. Wie steht die SPD zum...

Von: Gbovnf Urqjvgfpunx

An:

(...) Ich kann nur eines sagen: um so etwas zu verhindern, müssen wir gerade für unsere Kinder mehr Geld in die Hand nehmen. Mehr Lehrer, gezielte Förderung aller Kinder, schon vom Kindergarten an. (...)

Sehr geehrter Herr Daxenberger,

vielen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage bezüglich Ihrer Haltung zu der Partei DIE LINKE...

Von: Fira Ervgznle

An:
Sepp Daxenberger
DIE GRÜNEN

(...) herzlichen Dank für Ihre Anfrage bezüglich gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaften. Ja, ich stehe hinter den Positionen wie Sie sie im Wahlprogramm nachlesen konnten. (...)

Sehr geehrte Frau Goderbauer, ( hoffe sie verstehen mein Deutsch und das sie für mich Zeit fienden )

Sozial Schwache Famielien, vor allen...

Von: Zvpuryr Qv Yvbar

(...) Es ist richtig, dass Therapien Geld Kosten, aber Schwerstabhängige brauchen unsere Hilfe, die selbstverständlich zentraler Bestandteil der bayerischen Suchthilfe ist. Bei aller notwendigen Hilfe sind wir aber weiterhin für eine Null Toleranz-Politik gegen illegale Drogen und Kriminelle. Gerade harte Strafen für Drogendealer sind hier unbedingt notwendig. (...)

Die Bundesfamilienministerin und ihre Partei CSU legen ja großen Wert auf Familie. Jetzt wollen sie noch mehr dafür tun und die Freibeträge ändern...

Von: Crgre Jbys

An:

(...) in der Tat möchten wir die Familien spürbar entlasten. Dem dient, wie Sie richtig wiedergeben, unsere Forderung nach einem höheren Kindergeld und höheren Kinderfreibeträgen mit Wirkung zum 01.01.2009 ebenso wie unser erfolgreicher Kampf für die Einführung eines Betreuungsgeldes durch den Bund ab 2013 sowie unser Einsatz für den Erhalt und die Weiterentwicklung des Bayerischen Landeserziehungsgeldes. (...)

Sehr geehrte Frau Haderthauer,
immer mehr Väter bzw. Elternteile, deren Kinder nach Trennung oder Scheidung Vater/Mutter zum Mangel gemacht...

Von: Wbunaa Tbyq

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Hallo Herr Ritter,

warum bezahle ich als geschiedener Ehegatte mit zwei Kindern, deren Unterhalt ich deutlich mitbestreite Steuerklasse 1...

Von: Sreqvanaq Ibyyzre

An:

(...) Besser scheint mir, die zusätzlichen Belastungen abzubauen, die alle Eltern gleichermaßen trifft. Eine deutliche Reduzierung der Kinderbetreuungskosten zum Beispiel. So fordert die bayerische SPD unter anderem ein beitragsfreies, verpflichtendes drittes Kindergartenjahr. (...)

Sehr geehrte Frau Dodell,

sehen Sie Möglichkeiten für den ländlichen Raum finanzielle Unterstützungen oder Fördermittel für Projekte wie z...

Von: Znegva Cncr

An:

(...) Mehrgenerationenhäuser werden modellhaft durch den Bund gefördert - allerdings nur eines pro Landkreis. Ich werde deshalb gerne Ihre Anregung aufnehmen, politisch darüber zu beraten, wie über Dorferneuerung oder andere Fördersysteme auch diese neuen Aspekte der Dorfentwicklung stärker berücksichtigt werden können. (...)

Pages