Fragen an die Kandidierenden — Hamburg 2008-2011 (Wahlen)

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 199 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 199 Fragen aus dem Themenbereich Bildung

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

# Bildung 23Feb2008

Was tun Sie für den Erhalt der kleineren Stadtteil-Bibliotheken, z.B. Bücherhalle Rissen?

Von: Thqeha Uvam

An:

(...) Wir wollen im Falle einer Regierungsübernahme das Netz der Bücherhallen zu einem flächendeckenden Angebot ausbauen, damit sich die kulturellen, die sozialen und die Bildungsfunktionen der Bücherhallen in allen Stadtteilen entfalten können. Wir wollen aber auch die ältere Generation an Bildung und Kultur der Stadt breiter beteiligen. (...)

# Bildung 23Feb2008

Sehr geehrter Herr von Beust,

sich auf die Aussagen des Asta zu verlassen, der nicht die breite Mehrheit der Studentenschaft hinter sich...

Von: Zngguvnf Qvepxf

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Bildung 22Feb2008

Sehr geehrter Herr Schulz,

die LINKE hat viele gute Vorschläge. Ob nun im Bildungs-, Wirtschafts- oder Sozialbereich. Um über den Status...

Von: Wüetra Arhznaa

An:
Herbert Schulz
DIE LINKE

(...) wir sind mitten im Endspurt des Wahlkampfes, deshalb nur eine kurze Antwort.. Generell gilt: In den letzten 10 Jahren ist die Einnahmeseite der öffentlichen Haushalte durch Steuergeschenke an Unternehmen und die Bezieher hoher Einkommen immer stärker stranguliert worden, dann wurde mit dem Hinweis auf leere Kassen rigoroser Abbau im Bildungs- und Sozialbereich gefordert und durchgesetzt, im Bund, in den Ländern und in den Gemeinden. Immer begründet mit der Lüge, nur so werde der Exportweltmeister (!) international wettbewerbsfähig. (...)

# Bildung 22Feb2008

Hallo Herr Wilken,

haben Sie es vor etwas für die bessere Schulbildung in Billstedt zu unternehmen? Sollten Sie gewählt werden, welche...

Von: Bytn Fvzveraxb

An:
Ronald Wilken
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Bildung 22Feb2008

Hallo Frau Wolfram,

was denken sie zum Thema Schulbildung in Bilstedt und insbesondere über die Möglichkeiten zur Unterstützung von Kindern...

Von: Bytn Fvzveraxb

An:
Christine Wolfram
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Bildung 22Feb2008

Lieber Rüdiger,
ich gehe auf das Gymnasium Bondenwald und bin einer der ersten betroffenen Jahrgängen der G8 Schulpolitik. Ich muss sagen,...

Von: Crgre Xybofra

An:

(...) Umstellungen gehen nie ganz glatt über die Bühne, das macht es für die Betroffenen nicht einfacher. Einen Weg zurück wird es nicht geben, allerdings wird es zukünftig zwei Wege zum Abitur geben: Den etwas schnelleren im Gymnasium (12 Jahre) und den über die Stadtteilschule (13 Jahre). Ich würde mir aber gern mal aus Deiner Sicht - und vielleicht auch noch von zwei oder drei Schulfreunden - die Erfahrungen mit der Umstellung anhören. (...)

# Bildung 21Feb2008

Hallo Bernhard Schillo,

sie sprechen in ihrem Programm immer von freier Bildung und freiem Wissen. Wie beabsichtigen sie diese Themen für...

Von: Byvire Tneor

An:

(...) wir vertreten ja die Position, dass Studiengebühren und Büchergeld abgeschafft werden sollten. Dies ist auch eine Konsequenz aus unserer Haltung zu freiem Wissen. Denn solange das Wissen noch nicht frei (genug) ist, muss das Erlangen von Bildung (Wissen) halt vom Staat subventioniert werden, um eine ausreichende Bildung der Bürger von morgen sicherzustellen. (...)

# Bildung 21Feb2008

Sehr geehrte Frau Dinges-Dierig,

in der heutigen Ausgabe (21.02.) des Abendblattes werden Sie und Frau Schavan mit folgendem Satz zitiert:...

Von: Pynhf Q. Zrgmare

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Bildung 20Feb2008

Sehr geehrte Frau Dr. Stapelfeldt,

ich beziehe mich auf den heutigen Artikel im Abendblatt: Niemand würde Spielplätze zentralisieren. Als...

Von: Unaf Avrqjrgmxv

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Bildung 20Feb2008

Guten Tag Herr Schillo,

die etablierten Parteien in Hamburg zeigen nach meiner Meinung zu wenige praktische Ansätze auf, was sie am...

Von: Pynhqvn Orueraqg

An:

(...) Langfristig muss sich aber das ganze System ändern. Durch Konzepte wie Open Access kann freies Wissen gefördert werden ( http://www.klarmachen-zum-aendern.de/content/themen/open_access ). Das Studium muss flexibler werden, Studenten müssen mehr Mitspracherecht bekommen, die Universitäten sollten allen offenstehen. (...)

# Bildung 20Feb2008

Sehr geehrter Herr Freistedt,

als Katholik und Vater von sieben Kindern bedaure ich es sehr, dass an den staatlichen Hamburger Schulen...

Von: Uryzhg Wätre

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Bildung 20Feb2008

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

vor 1 1/2 Wochen bin ich von Ihnen noch auf dem Eidelstedter Marktplatz "abgewatscht" worden, als ich Sie...

Von: Puevfgvna Cbuy

An:

(...) die CDU hat im vergangenen Jahr in Hamburg die Studiengebühren eingeführt, um die Studiensituation an unseren Hochschulen zu verbessern. (...)

Pages