Fragen an die Abgeordneten — EU-Parlament 2004-2009

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 68 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 68 Fragen aus dem Themenbereich Verkehr und Infrastruktur

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

Liebe Frau Harms,

mit größter Verwunderung habe ich soeben feststellen müssen, dass sie bei obiger Abstimmung dagegen gestimmt haben. Ich...

Von: Xrefgva Evaqg

An:
Rebecca Harms
DIE GRÜNEN

(...) die Regulierung wie sie Ende Dezember im Parlament beschlossen wurde führt dazu, dass 2012 ein durchschnittlicher CO2-Wert von 162 g CO2/km möglich wäre. Der heutige Durchschnittswert bei Neuwagen liegt aber bei 158 g CO2/km. (...)

Sehr geehrte Fr. Wagenknecht,

mein Name ist Marlena Funke, ich habe mich mit ihrem Abstimmungsverhalten in der vergangenen...

Von: Zneyran Shaxr

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrte Frau Wagenknecht,

ich bin ebenfalls Schülerin und werde dieses Jahr zum ersten Mal an der Europaparlamentswahl teilnehmen....

Von: Ynhen Senaxr

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Kreissl-Dörfler,

nach dem Willen der CSU bzw. der Bayerischen Staatsregierung soll die Donau zwischen Straubing und...

Von: Naqernf Uvrezre

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Cramer,

auf Ihre Antwort vom 24.2.09 zum Thema BBI von Herrn Pohland, erklären Sie, dass der gerichtlich bestätigte...

Von: Urvxr Senaxr

An:
Michael Cramer
DIE GRÜNEN

(...) Das Problem, dass sie zu Recht beschreiben, lässt sich allerdings nur dadurch lösen, dass weniger Menschen fliegen und dafür mehr Menschen mit der Bahn fahren. (...)

Einen Guten Morgen!

Sie sind Stellv. Vorsitzende des Klimawandels. Wieso haben Sie sich gegen die CO2-Grenzwerte für Neuwagen ausgesprochen...

Von: Xnevan Fpuhym

An:
Rebecca Harms
DIE GRÜNEN

(...) Ich bin der Ansicht, dass viel deutlicher umgesteuert werden muss. Gerade jetzt in der Wirtschaftskrise wird deutlich, dass die Zeiten der Verschwendung vorbei sein müssen. Wirtschafts- und Klimakrise müssen gemeinsam bekämpft werden Jetzt haben wird die Chance ein auf nachhaltige Technologien und Konsumverhalten gestütztes Wirtschaftsmodell zu schaffen. (...)

Sehr geehrter Herr Reul.

Ich hatte am 26.3.2009 die Frage bezüglich der Energieversorgungssicherheit als auch dem offensichtlich nicht...

Von: Znegva Enh

An:

(...) Was Ihre Frage betrifft, wie ich zu diesen Leitungen stehe, so möchte ich vorab betonen, dass ich nicht der Ansicht bin, dass die Politik an Stelle der Wirtschaft darüber entscheiden sollte, welche Leitungen gebaut werden. Dort, wo sich entsprechende Leitungen lohnen, etwa um große Mengen an Windenergie von der Küste in die Verbrauchsregionen zu transportieren, sind sie sicherlich als Punkt zu Punkt Verbindung sinnvoll - sodass eine Förderung über EU-Gelder erfolgen kann. Aber die Entscheidung über den Bau muss bei der Wirtschaft verbleiben. (...)

Sehr geehrter Herr Reul.

Ein Thema in unseren Nachrichten ist die Energieversorgungssicherheit als auch der offensichtlich nicht...

Von: Znegva Enh

An:

(...) Tatsächlich sieht das Europäische Konjunkturprogramm auch fünf Milliarden Euro für Infrastrukturprojekte vor. (...) Entscheidend ist, dass tatsächlich ein Konjunkturimpuls von ihnen ausgehen kann. Daher werden nur Projekte gefördert, die unmittelbar (2009, spätestens 2010) in die Realisierungsphase gehen können. (...)

Sehr geehrte Frau Harms.

Ein Thema in unseren Nachrichten ist die Energieversorgungssicherheit als auch der offensichtlich nicht...

Von: Znegva Enh

An:
Rebecca Harms
DIE GRÜNEN

(...) Der Ausbau der Erneuerbaren Energien muss zu einem neuen europäischen Gemeinschaftsprojekt werden. Deshalb machen wir Grünen uns für eine Gemeinschaft für Erneuerbare Energien (EURENEW) stark. (...)

Ein Thema in unseren Nachrichten ist die Energieversorgungssicherheit als auch der offensichtlich nicht funktionierende Wettbewerb der...

Von: Znegva Enh

(...) Im sogenannten "ELECTRA-Bericht" aus dem Jahr 2008, der von der Europäischen Kommission in Auftrag gegeben wurde kommt gleich mehrfach zum Ausdruck, dass die Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragungsleitungen eine wichtige Rolle bei der künftigen Energieversorgung der EU spielen sollen. (...)

Sehr geehrter Herr Abgeordneter Kreissl-Dörfler,

im Regionalteil der Süddeutschen Zeitung - Ausgabe Freising - wurde berichtet, dass Sie im...

Von: Zvpunry Fpuebcc

(...) Zu dem befürchteten Preiskampf zwischen Flughäfen durch Überkapazitäten wird es nach aktuellen Einschätzungen der Kommission nicht kommen. (...) Der Kapazitäts-Ausbau ist daher bedarfsgerecht, Überkapazitäten werden nicht entstehen. (...)

Sehr geehrte Frau Rodust,

ich bin seit fast 36 Jahren bei einem großen Verkehrsdienstleister in SH im Schichtbetrieb tätig und kann mir bei...

Von: Ervare Fvrzref

An:

(...) Die EU regelt im Arbeitsrecht grob gesagt die Rahmenbedingungen, das "wie" regeln die Mitgliedstaaten eigenverantwortlich. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die EU Staaten in Zukunft diese Souveränität aufgeben werden, dass es hierzu eine EU-Richtlinie geben wird. (...)

Pages