Prof. Dr. Klaus Buchner

| Kandidat Bayern 2008-2013
Frage stellen
Jahrgang
1941
Wohnort
k.A.
Berufliche Qualifikation
Physiker
Ausgeübte Tätigkeit
Universitätsprofessor, Bundesvorsitzender der ÖDP
Wahlkreis

Wahlkreis 104: München-Milbertshofen

Wahlkreisergebnis: k.A. %

Parlament
Bayern 2008-2013
Alle Fragen in der Übersicht

H. Prof. Dr. Klaus Buchner,

Hat ROT-GRÜN so etwas gemacht?

Der Freitag (aus Berlin) schreibt über die Zeit grüner Minister in Bund...

Von: Tnoevryr Fpubss

Antwort von Prof. Dr. Klaus Buchner
ÖDP

(...) Die Häufung der Leukämiefälle in der Elbmarsch ist tatsächlich ein trauriges Kapitel schleswig-holsteinscher Politik, wobei man natürlich die Bundesregierungen der letzten 15 Jahre nicht ausnehmen darf, auch nicht den damaligen Grünen Umweltminister. (...)

Sehr geehrter Herr Prof. Buchner,

wie stehen Sie zu dem Bündel an Maßnahmen aus neuem Versammlungsgesetz, Online-Durchsuchung, erweiterter...

Von: Fgrssra Eüuy

Antwort von Prof. Dr. Klaus Buchner
ÖDP

(...) gegen das neue bayerische Versammlungsgesetz wollen wir klagen. Die übrigen von Ihnen aufgezählten Tatsachen sind ja leider nur ein Ausschnitt aus den Überwachungsmaßnahmen. (...)

Sehr geehrter Herr Dr. Buchner!
Allerorts wird das Schrumpfen unserer eigenen Bevölkerung beklagt, wir produzieren zuwenig Nachwuchs....

Von: Trbet Xebyy

Antwort von Prof. Dr. Klaus Buchner
ÖDP

(...) das Kindergeld ist keine echte Zahlung für Kinder, sondern nur der vom Bundesverfassungsgericht geforderte Ausgleich für die rechtswidrige Besteuerung des Existenzminimums der Kinder. Deshalb fordert die ödp schon seit vielen Jahren zusätzlich zum Kindergeld ein Erziehungsgehalt, das nicht nur Ungerechtigkeiten in unserem Rentensystem ausgleichen soll, sondern es auch den Eltern leichter machen soll, ein Kind in Würde zu erziehen. (...)

# Europa 25Sep2008

Sehr geehrter Herr Prof. Buchner,

warum klagen Sie gegen den Vertrag von Lissabon, der die Grundlage für die Europäische Union bilden soll...

Von: Oreanqrggr Oehaare

Antwort von Prof. Dr. Klaus Buchner
ÖDP

(...) Das Europa, das der Vertrag von Lissabon bauen will, ist einseitig auf eine neoliberale Wirtschaft und auf die militärische Sicherung unserer Rohstoffquellen, besonders des Öls, ausgerichtet. Ich weiß, das klingt hart. (...)

# Bildung 24Sep2008

Sehr geehrter Herr Buchner,

nach einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft hinkt Bayern in der Förderung technischer...

Von: Znexhf Qvrgm

Antwort von Prof. Dr. Klaus Buchner
ÖDP

(...) Damit will ich sagen: Wir brauchen ganze Menschen, die einen breiten Horizont und eine tiefe Menschlichkeit haben. (...) Dazu ist ein Schulwesen nötig, das den Menschen als solchen in den Mittelpunkt stellt und nicht den Menschen als Teil des Wirtschaftssystems. (...)

Sehr geehrter Herr Buchner,

Warum finden sich kaum positiv formulierten Ziele im Bereich Forschung und Technologie im Programm der ÖDP?...

Von: Fronfgvna Svrqyre

Antwort von Prof. Dr. Klaus Buchner
ÖDP

(...) Große Anstrengungen sind auch in der Poliktikwissenschaft nötig, um unsere Demokratie so zu erhalten, wie sie zu Beginn der Bundesrepublik eingeführt worden ist. Die Lobbyarbeit in Berlin und der Vertrag von Lissabon machen die Probleme deutlich. - Dies kann man im Augenblick nur in unseren Pressemeldungen nachlesen. (...)

Hallo Herr Prof. Dr. Buchner,

kurze Frage: Wieso haben Sie keine Listenverbindung mit den Freien Wählern eingegangen? Ist das in Bayern...

Von: Qnivq Znpxf

Antwort von Prof. Dr. Klaus Buchner
ÖDP

(...) eine Listenverbindung der ödp mit den Freien Wählern wäre nach dem neuen Gesetz, mit dem die etablierten Parteien die Konkurrenz von den "Kleinen" ausschalten wollen, kaum möglich. Denn Mitglieder einer Partei dürfen jetzt nicht mehr auf der Liste einer anderen Partei kandidieren. (...)

# Finanzen 22Sep2008

Sehr geehrter Herr Prof. Buchner,

Was halten Sie von den Versprechungen der CSU, die Steuern zu senken?

Mit freundlichen Grüßen...

Von: Wbfrs Oeraare

Antwort von Prof. Dr. Klaus Buchner
ÖDP

(...) meiner Meinung nach ist das eine Aussage der CSU, die nach der Wahl schnell wieder zurückgezogen wird. Denn bei der jetzigen Haushaltslage wäre eine Steuersenkung nicht zu verantworten. Die Staatsverschuldung ist immer noch so hoch, dass der einzelne Bürger durch die anfallenden Zinsen erheblich belastet wird. (...)

# Finanzen 22Sep2008

Sehr geehrter Herr Buchner,

sollten die Deutschen nicht selber entscheiden dürfen, ob sie lieber zur DM zurückkehren oder den Euro haben...

Von: Frcc Fpuzvqg

Antwort von Prof. Dr. Klaus Buchner
ÖDP

(...) Unabhängig davon, wie man selbst zu diesen Entscheidungen steht, hätte man meiner Meinung nach unbedingt eine Volksabstimmung machen müssen. Der Vorwand, in Deutschland gebe es keine bundesweiten Volksabstimmungen, ist nur eine faule Ausrede. Denn im Grundgesetz sind sie prinzipiell vorgesehen. (...)

Sehr geehrter Herr Buchner,

sollte die Richtlinienkompetenz der Kanzlerin (= Exekutive) nicht auf
das Parlament (=Legislative)...

Von: Frcc Fpuzvqg

Antwort von Prof. Dr. Klaus Buchner
ÖDP

(...) Es ist ein wesentliches Merkmal der Demokratie, dass die drei "Säulen" Regierung (Exekutive), Parlament (Legislative) und Rechtsprechung wirklich unabhängig sind. Ihr Vorschlag würde eine Kontrolle der Regierung durch das Parlament sehr erschweren. Ist es nicht die wichtigste Aufgabe der Opposition, diese Kontrolle auszuführen? (...)

Sehr geehrter Herr Buchner,

was halten Sie von der Trennung von Staat und Kirche z.B. hinsichtlich
Kirchensteuer? Werden Sie eine...

Von: Frcc Fpuzvqg

Antwort von Prof. Dr. Klaus Buchner
ÖDP

(...) Es ist aber sinnvoll, dass sich die Mitglieder der Kirchen Gedanken darüber machen, ob sie dieses System weiterhin so wollen. Der Vorteil der Kirchensteuer ist, dass die Kirchen Aufgaben im sozialen Bereich wahrnehmen können, die gerade jetzt durch den fortschreitenden Verkauf von Schulen und Krankenhäusern an profitorientierte Konzerne an Bedeutung gewinnen. (...)

# Bildung 21Sep2008

Sehr geehrter Prof. Buchner,

im internationalen Vergleich schneidet das deutsche Bildungssystem nicht gut ab. Was will die ödp dafür tun,...

Von: Wbfrs Oeraare

Antwort von Prof. Dr. Klaus Buchner
ÖDP

(...) In einem rohstoffarmen Land wie Deutschland können wir unseren Lebensstandard nur halten, wenn wir einen Vorsprung in der Technologie haben, der die hohen Löhne ausgleicht. Ein solcher Vorsprung ist aber nur möglich, wenn sich das Bildungssystem nicht einseitig auf Technologie beschränkt, sondern wieder Bildung im eigentlichen Sinn vermittelt, also auch Geisteswissenschaften, musische Erziehung, Sport und soziale Kompetenz. (...)

%
53 von insgesamt
53 Fragen beantwortet
2 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.