Martin Dörmann

| Abgeordneter Bundestag 2013-2017
SPD Parteivorstand
Jahrgang
1962
Berufliche Qualifikation
Rechtsanwalt
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Bundestages
Liste
Landesliste Nordrhein-Westfalen, Platz 61
Parlament
Bundestag 2013-2017
Wahlkreisergebnis
37 %
Wahlkreis
Köln I

Über Martin Dörmann

Geboren am 30. Juni 1962 in Herten/Westfalen; katholisch;
verheiratet.

1981 Abitur; 1981 bis 1982 Zivildienst bei der Arbeiterwohlfahrt
Köln; Studium der Rechtswissenschaften in Köln und Bonn; 1997 bis
1999 Rechtsreferendar am Landgericht Köln.

1992 bis 1998 Abgeordnetenmitarbeiter bzw. wissenschaftlicher
Mitarbeiter bei den Bundestagsabgeordneten Walter Rempe,
Vizepräsidentin Renate Schmidt und Anke Fuchs; 1999 bis 2003
Tätigkeit als Rechtsanwalt.

Seit 1979 Mitglied der SPD; 1983 bis 2001
Ortsvereinsvorstandsmitglied; 1995 bis 1997 Vorsitzender der SPD
des Stadtbezirks Rodenkirchen; 1995 bis 2001
Ortsvereinsvorsitzender; 1995 bis 2007 Mitglied im
Unterbezirksvorstand; 1997 bis 2007 stellvertretender
Vorsitzender der Kölner SPD; 1989 bis 1994 Mitglied der
Bezirksvertretung Köln-Rodenkirchen.

Mitglied des Bundestages seit 2002.

Alle Fragen in der Übersicht
2Jun2017

Sehr geehrter Genosse Dörmann,

du hast im Bundestag am 1.6.2017 für die formelle Privatisierung der deutschen Autobahnen gestimmt. Damit...

Von: Karsten Blömer

Antwort von Martin Dörmann (SPD)

(...) Gerne möchte ich Dir ergänzend die mündliche Erklärung zur Abstimmung meiner Kollegin Frau Dr. Wilms zur Kenntnis geben, die aus ihrer Sicht noch einmal darstellt, warum man der Neuorganisation der Bundesautobahnen zustimmen konnte. Sie ist Mitglied der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, gehört also sogar der Opposition an. (...)

Hallo Herr Dörmann,

Sie sollen am 1. Juni über eine große Grundgesetzänderung abstimmen: insgesamt 13 Änderungen! Bzgl. der Privatisierung...

Von: Sabine Marx

Antwort von Martin Dörmann (SPD)

(...) Hierzu haben mich insgesamt zahlreiche Zuschriften von Bürgerinnen und Bürgern erreicht, die vor allem in Sorge waren, dass es zu einer Privatisierung von Autobahnen kommt. (...) · Und viertens verankern wir im Grundgesetz eine eindeutige Schranke gegen die Privatisierung von Autobahnen und Bundesstraßen wie auch der neuen Infrastrukturgesellschaft. (...)

# Wirtschaft 26Mär2017

Sehr geehrter Herr Dörmann,

mich beschäftigt der Widerspruch zwischen einerseits Überproduktion von Lebensmitteln in Deutschland und Europa...

Von: Torsten Schneider

Antwort von Martin Dörmann (SPD)

(...) Deshalb greift aus unserer Sicht die Initiative Frankreichs etwas zu kurz. Wir wollen Lebensmittelverschwendung nicht verwalten sondern vermeiden. Wertschöpfung muss mit Wertschätzung einhergehen. (...)

# Familie 10Mär2017

Sicher ist Ihnen bekannt, dass der GKV-Spitzenverband plant, die Voraussetzungen für die Vergütung von Beleghebammen(BH)zu ändern. Was die...

Von: Nadin Alexander

Antwort von Martin Dörmann (SPD)

(...) Die SPD-Bundestagsfraktion nimmt die finanzielle Situation von Hebammen sehr ernst. Deswegen hat der Bundestag bereits im Juni 2014 das Gesetz zur Weiterentwicklung der Finanzstruktur und der Qualität in der gesetzlichen Krankenversicherung, welches die Versorgung von Hebammen verbessert, beschlossen. Es regelt insbesondere, dass Hebammen mit wenigen Geburten durch ihre Prämie zur Berufshaftpflichtversicherung nicht überbelastet werden und der Versorgungsqualität eine steigende Bedeutung zukommt. (...)

Soweit mir bekannt ist, sind Jugndliche unter 18 nicht voll geschäftsfähig und Ihr Arbeitsverhältnis mit der Bundeswehr daher nicht bindend. Da...

Von: Viktor Matz

Antwort von Martin Dörmann (SPD)

(...) Zwar können Minderjährige berMinderjährigeahren, selbstverständlich mit dem Einverständnis der Eltern, freiwillig der Bundeswehr beitreten. Aber erst mit Vollendung des 18. (...)

# Integration 2Feb2017

Hallo Herr Dörmann,
es geht das Gerücht, dass Kriegsflüchtlinge aus Syrien von deutschen Behörden die Ausbildung und Prüfung zur...

Von: Johann Blaumann

Antwort von Martin Dörmann (SPD)

(...) Daraus geht auch hervor, dass die Behauptung der Finanzierung von Führerscheinen schlicht falsch ist. Anerkannte Flüchtlinge fallen dann unter die Regelungen nach dem SGB II – auch hier ist keine Kostenübernahme von einer Fahrerlaubnis enthalten. (...)

# Soziales 7Jan2017

Sehr geehrte Herr Dörmann,

Ich frage mich auch wie andere Betroffene,die seid 2001 in voller Erwerbsminderungsrente sind. Warum gelten die...

Von: Barbara Demski

Antwort von Martin Dörmann (SPD)

Sehr geehrte Frau Demski,

vielen Dank für Ihre Frage zum Thema Erwerbsminderungsrente. Ich bin selbst nicht Mitglied im zuständigen...

# Familie 4Jan2017

So lieber Herr Dörmann,

erst werden die Alleinerziehende den erweiterten Unterhaltsvorschuss verwehrt, nun steht´s beim BFF schwarz auf...

Von: Theresa Lindhurst

Antwort von Martin Dörmann (SPD)

(...) Überhaupt wollen wir an das Steuerrecht grundsätzlicher ran: Dass Familien mit Trauschein steuerlich überdurchschnittlich profitieren, geht an der Realität vorbei, denn viele Eltern sind heute gar nicht mehr verheiratet. Wir wollen deshalb einen neuen Familientarif einführen, der Kinder unabhängig von der Lebensform der Eltern berücksichtigt. Dann spielt es bei der steuerlichen Förderung von Familien keine Rolle mehr, ob verheiratet, unverheiratet oder alleinerziehend. (...)

Guten Tag Herr Dörmann,

Gestern beschloss der Bundestag den Bundesverkehrswegeplan mit einem Haushaltsansatz von 269,6 Milliarden Euro....

Von: Michael Geus

Antwort von Martin Dörmann (SPD)

(...) Daher kann unmittelbar mit sogenannten vorbereitenden Maßnahmen begonnen werden. Im Rahmen einer EU-weiten Ausschreibung werden die eigentlichen Arbeiten für die neue Rheinbrücke jetzt öffentlich ausgeschrieben. (...)

# Arbeit 28Sep2016

Sehr geehrter Herr Dörmann,

als Neubürger Ihres Wahlbezirks würde es mich sehr interessieren, welchem innerparteilichen Flügel, bzw....

Von: Til Hofmann

Antwort von Martin Dörmann (SPD)

(...) Die SPD ist sich in ihren zentralen Forderungen sehr einig, so dass innerparteiliche Flügel sowohl auf Bundes- und Landesebene als auch in Köln aus meiner Sicht keine relevante Rolle (mehr) spielen. Das finde ich gut und so darf es gern bleiben. (...)

# Wirtschaft 8Jul2016

Wie stehen Sie zur Reform des EEG (Erneuerbare Energien Gesetz) 2016?

Ich lese an verschiedenen Stellen, dass darin der Ausbau der...

Von: Matthias Lange

Antwort von Martin Dörmann (SPD)

(...) Um die Klimaschutzziele erreichen zu können, haben wir zudem die Kopplung der Sektoren Strom, Wärme und Verkehr im EEG 2017 angelegt, zunächst im Norden Deutschlands, um den abgeregelten Strom durch zuschaltbare Lasten unter Einbeziehung des Wärme- und Verkehrsbereichs zu nutzen. (...)

# Internationales 22Mai2016

guten Morgen,
wie kommen Sie zu der Ansicht, dass Algerien, Marokko und Tunesien sichere herkunftsländer sind, aus denen niemand fliehen...

Von: Viktor Matz

Antwort von Martin Dörmann (SPD)

(...) vielen Dank für Ihre Fragen. Die Einstufung von Marokko, Algerien und Tunesien als sogenannte „sichere Herkunftsländer“ bedeutet gerade nicht, dass das Asylrecht für diese Staaten nicht angewandt wird. Menschen aus diesen Ländern haben auch weiterhin das Recht auf individuelle Prüfung ihres Asylgesuchs und erhalten Asyl, wenn ihr Gesuch begründet ist. (...)

%
39 von insgesamt
39 Fragen beantwortet
23 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.