Alle Fragen in der Übersicht

(...) Sie wirkt, da sich die Vermieter daran halten" bitte etwas weiter ausführen und auf Fakten beziehen? Was tun Sie gegen steigende Mieten? (...)

Von: Zvpuryyr Ybrfqnh

Antwort von Elisabeth Winkelmeier-Becker
CDU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrte Frau Winkelmeier-Becker,

ich habe gestern die EU Fragestunde gesehen. Eine Frage habe ich vermisst: Wann wird endlich die...

Von: Vfbyqr Züyyre

Antwort von Elisabeth Winkelmeier-Becker
CDU

(...) Ich würde für eine effektivere Form der Arbeitsteilung zwischen den verschiedenen Standorten plädieren. Gerade in Zeiten moderner Kommunikationsmöglichkeiten, etwa der Videotelefonie, lassen sich hier neue Wege der effektiven Zusammenarbeit finden, ohne die verschiedenen Standorte aufzugeben, die auch die Vielfältigkeit der EU wiederspiegeln. Vorbild kann hier etwa die sehr gute Arbeitsteilung zwischen Berlin und Bonn sein. (...)

Sehr geehrte Frau Winkelmeier- Becker, (...) Wir Berufsbetreuer sichern nicht nur Existenzen, wir verwalten Vermögen und kümmern uns um die Gesundheitssorge. (...)

Von: Xrefgva Fpuäsre

Antwort von Elisabeth Winkelmeier-Becker
CDU

(...) Die im Gesetzentwurf vorgesehenen neuen Regelungen zur Betreuungsvergütung sind das Resultat eines langen Diskussionsprozesses zwischen den Landesregierungen und dem Bund wobei stets auch die Vertreter der Berufs- und Wohlfahrtsverbände eingebunden waren. Eine Erhöhung um 17 % kann man für zu wenig halten; eine Bedrohung der Arbeit der Betreuer wäre aber vor allem darin zu sehen, wenn es jetzt gar kein Gesetz und keine Erhöhung gäbe! (...)

Sehr geerhte Frau Dr. Winkelmeier-Becker,

mehr eine Bitte aber auch eine Frage. Als meine Bundestagsabgeordnete möchte ich Sie auf ein...

Von: Oreaq Rhyr

Antwort von Elisabeth Winkelmeier-Becker
CDU

(...) Auch fallen jegliche Plattformen aus dem Anwendungsbereich, deren Hauptzweck es gerade nicht ist, große Mengen an urheberrechtlich geschützten Werken zugänglich zu machen. Nicht betroffen sind daher Diskussionsforen auf Blogs oder kommerziellen Nachrichtenseiten oder kleine soziale Netzwerke, deren Hauptzweck nicht der Austausch urheberrechtlich geschützter Werke ist. (...)

# Umwelt 4Feb2019

(...) Dieses Interesse sehe ich zu diesem Zeitpunkt kaum in der CDU/CSU Bundestagsfraktion vertreten. Deswegen stellt sich mir die Frage: Haben Sie die Ambition eine bundesweite, aber auch europäische Klimapolitik verstärkt zu betreiben? Und Denken Sie, dass Ihre politische Arbeit, unter dem Aspekt, dass meine Generation eventuell drunter leiden wird, hinreichend ist? (...)

Von: Fnfpun Cügm

Antwort von Elisabeth Winkelmeier-Becker
CDU

(...) Wir haben uns vorgenommen, den Primärenergieverbrauch in der Bundesrepublik bis 2050 auf der Basis des Jahres 2008 zu halbieren und den Anteil erneuerbarer Energien an diesem Verbrauch gleichzeitig auf über 60 Prozent auszubauen; regenerative Energiequellen sollen 2050 mit über 80 Prozent zur Stromerzeugung beitragen. (...)

(...) Warum stimmen Sie im Interesse der Mehrheit der fleischproduzierenden Industrie aus Kostengründen gegen das Tierwohl? (...)

Von: Qe. Fgrsna Ohpura

Antwort von Elisabeth Winkelmeier-Becker
CDU

(...) Ich erwarte von den Schweinezüchtern, dass sie diese Möglichkeit nun auch nutzen. Sicherlich wäre es gut, wenn Verbraucher dies auch durch gezielte Nachfrage bei ihrer Kaufentscheidung unterstützen würden. (...)

(...) Pressemeldungen zufolge beabsichtigt die CDU, der Deutschen Umwelthilfe die Gemeinnützigkeit zu entziehen. Ähnlich wie die DUH muss hierzulande auch die globalisierungskritische Organisation attac gegen den Entzug der Gemeinnützigkeit kämpfen. (...)

Von: Xney Wbfrs Fpuarvqre

Antwort von Elisabeth Winkelmeier-Becker
CDU

(...) Das heißt: nicht einmal 10% der Mitglieder dürfen, in dem als gemeinnützig eingetragenen Verein, mitentscheiden. Bei solchen Zahlen habe ich Zweifel, ob die geforderte demokratische Binnenstruktur – sowohl im Sinne des Verbandsklagerechts, als auch im Sinne der Gemeinnützigkeit - gegeben ist. Dabei ist eine demokratische Binnenstruktur ein Garant dafür, dass bestimmte Auswüchse in Ziel- und Mitteleinsatz einer Organisation gar nicht erst erwachsen. (...)

(...) Herr Wegener weist darauf, dass die Staatsanwaltschaft einen Journalisten verfolgt, der mit half die Cum-Ex Praktiken aufzudecken, die den Steuerzahler Milliarden gekostet haben. Er sieht es als Skandal, dass nicht die Steuerbetrüger, sondern diejenigen verfolgt werden, die den Betrug aufgedeckt haben. (...)

Von: Gubznf Fpuüyyre

Antwort von Elisabeth Winkelmeier-Becker
CDU

(...) Sie verwechseln hier zwei Sachverhalte. Bei der Kritik von Herrn Wegner ging es nicht um eine Bewertung des Cum-Ex-Tricks von Finanzberatern und Anlegern, sondern um das Vorgehen der Staatsanwaltschaft Hamburg gegenüber Herrn Schröms. Nur darauf bezog sich meine Antwort, dass deren Vorgehen nicht politischer Einflussnahme durch den Bundestag oder einzelne Abgeordnete unterliegt. (...)

(...) Sollten Kinder immer noch von Psychologen ausgehorcht werden, um dann zu entscheiden, ob und inwieweit in Grundrechte von Eltern eingegriffen werden soll? Wer könnte die Kinder rechtserheblich darüber aufklären, daß sie auch schweigen könnten bzw. (...)

Von: Oreaq Evrqre

Antwort von Elisabeth Winkelmeier-Becker
CDU

(...) Wenn Sie mit „Anhörungstechnik“ anscheinend „Aushorchen“ assoziieren, liegen die Gründe dafür vielleicht eher bei Ihnen persönlich. Der Gesetzestext oder die Stellungnahme der Kinderkommission geben dafür keinerlei Anhaltspunkte. (...)

(...) Wie ist es möglich, dass die Staatsanwaltschaft einen Journalisten verfolgt, der mitgeholfen hat, die Cum-Ex Praktiken aufzudecken, die den Steuerzahler Milliarden gekostet haben. Gibt es auch bei uns bald "türkische Zustände "???? (...)

Von: Xynhf Jrtrare

Antwort von Elisabeth Winkelmeier-Becker
CDU

(...) Unabhängig davon wäre ein Ergebnis, bei dem Sanktionen gegen den aufdeckenden Journalisten verhängt würden, nicht aber gegen die Erfinder und Anwender des Cum-Ex-Steuertricks, aus meiner heutigen Sicht allerdings überraschend und sicher Anlass, sich mit den Einzelheiten auseinanderzusetzen und gesetzgeberischen Handlungsbedarf zu prüfen. (...)

(...) der Bundesstadt Bonn. Ich interessiere mich allerdings auch für die Arbeit auf Bundesebene. Daher ist es auf Dauer gesehen mein Ziel, Bundestagsabgeordneter zu werden. (...)

Von: Cnfpny-Fronfgvna Fgrvare

Antwort von Elisabeth Winkelmeier-Becker
CDU

Sehr geehrter Herr Fgrvare,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Ich würde Sie bitten, sich bei Fragen zu einem...

# Gesundheit 16Okt2018

(...) Wäre es möglich, dass Sie sich dieses Problems annehmen und sich dafür stark machen, dass deutsche Websites zukünftig dergestalt barrierefrei gestaltet sein *müssen*, dass sie ausschließlich mit der Tastatur bedient werden können, also ohne Maus und ohne Touchpad und ohne Touchscreen? (...)

Von: Nkry Qnuzra

Antwort von Elisabeth Winkelmeier-Becker
CDU

(...) Ihre Idee ist durchaus überlegenswert. Ich habe sie an meine zuständigen Fachkollegen für Arbeitsschutz und Gesundheit weitergeleitet mit der Bitte, Ihre Anregungen aufzugreifen und bei anstehenden Initiativen einzubringen. (...)

%
19 von insgesamt
20 Fragen beantwortet
13 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Bundeszentrale für politische Bildung Bonn Mitglied des Kuratoriums Themen: Politisches Leben, Parteien seit 24.10.2017
Deutsche Bischofskonferenz Bonn Mitglied und Beraterin der Kommission für Ehe und Familie Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen seit 24.10.2017
Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland Bonn Ordentliches Mitglied des Kuratoriums Themen: Kultur, Politisches Leben, Parteien seit 24.10.2017
Bundesarbeitsgemeinschaft Familienerholung (BAG FE) Köln Vorsitzende Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen, Familie, Soziale Sicherung 24.10.2017–22.11.2018
Bundesstiftung Magnus Hirschfeld Berlin Stellv. Mitglied des Kuratoriums Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen seit 24.10.2017
Bundesverband Deutscher Stiftungen e.V. Berlin Mitglied des Parlamentarischen Beirates Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen seit 24.10.2017
Förderverein Amare e.V. Siegburg Vorsitzende Themen: Entwicklungspolitik seit 24.10.2017
Katholisch-Soziales Institut der Erzdiözese Köln Siegburg Mitglied des Kuratoriums Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen seit 24.10.2017
Katholischer Arbeitskreis für Familienerholung e.V. (KAFE e.V.) Köln Vorsitzende Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen 24.10.2017–22.11.2018
Stiftung Christlich-Soziale Politik e.V. (CSP) Königswinter Mitglied des Vorstandes Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen seit 24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung