Frage an
Christian Hirte
CDU

Warum steht die CDU nicht zu dem Fakt, das sie verantwortlich ist für den lehrermangel, Zu wenig Polizei und strassenausbaubeiträge? Warum wird der schwarze Peter den jetzt noch regierenden unterjubelt?

Recht
16. September 2019

(...) Wie der aktuelle Bildungsmonitor 2019 zeigt hat Thüringen zuletzt von allen Ländern die meisten Punkte verloren. Da Unterricht nicht nur kurzfristig ausfällt, sondern auch wegen vorhersehbarer Ereignisse wie z. B. (...)

Frage an
Christian Hirte
CDU

(...) Müssen wir in Zukunft damit rechnen, Ausbaubeiträge für Maßnahmen aus 1990 zu leisten? (...)

Verkehr
31. Juli 2019

(...) Das Problem ist, dass viele Kommunen in Thüringen über lange Zeit entweder gar keine entsprechende Ausbausatzung besaßen oder diese rechtswidrig waren (z.B: fehlerhafte Bekanntmachung etc.). Deshalb erließen viele Kommunen nachträglich neue Satzungen, die die Rechtsmängel der alten Satzung "heilten". (...)

Frage an
Christian Hirte
CDU

(...) Beide Einstellungen lassen sich verbinden, wenn Menschen sich als Spender registrieren lassen könnten und für jedes Jahr seit der Erklärung der Spendebereitschaft, Punkte kriegen würden, für eine bevorzugte Organ-/Gewebezuteilung im Bedarfsfall. Organerkrankten, die nicht registriert sind, aber aus speziellen Gründen kurzfristig ein Organ/Gewebe brauchen, könnten nach Ihrer Registrierung sofort Zugang zu der Vergabe haben, z.b. (...)

Gesundheit
12. Juli 2019

(...) Ein Modell ist die sogenannte doppelte Widerspruchslösung. Hier wird jeder über 18 Jahren zum Spender, es sei denn, er widerspricht dieser Festlegung. (...)

Frage an
Christian Hirte
CDU

(...) Sie haben dafür gestimmt, dass in Deutschland Ferkeln auch künftig ohne Betäububg die Hoden abgeschnitten werden dürfen. In anderen europäischen Ländern ist das nicht mehr erlaubt, da es weniger grausame Methoden der Kastration gibt. (...)

Landwirtschaft und Ernährung
19. Dezember 2018

(...) Nun fehlt die entsprechende rechtliche Grundlage, damit ein Landwirt mittels Isofluran die Ferkel betäuben kann. (...) Meine Fraktion setzt daher gemeinsam mit dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) alles daran, tierschutzgerechte Alternativen zur betäubungslosen Ferkelkastration zu beschleunigen. (...)