Fragen an die Abgeordneten — Bundestag

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 1059 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 1059 Fragen aus dem Themenbereich Soziales

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

# Soziales 27Juli2018

(...) Ich als Familientherapeutin halte eine solche Behandlungsweise für a) nicht mehr zeitgemäß, spätestens nach Einführung der längst überfälligen Erlaubnis zur Ehe zwischen homosexuellen Partnern, b) ein schlechtes Gewissen indoktrinierend (mittels einer solchen "Therapie" wird dem Menschen ein Selbstverständnis eingeredet, welches Homosexualität als krankhaft darlegt, was bewiesener Maßen nicht der Fall ist. Den betroffenen Menschen wird auf diese Weise eingeredet, dass es gesellschaftlich nicht respektiert wird schwul oder lesbisch zu sein, wodurch der oder die Betroffene mehr und mehr glaubt, dass er oder sie nicht ok sei und jeglicher Aufbau eines positiven Selbstwertgefühls dadurch verhindert wird), c) mehr belastend, als erleichternd, womit jeglicher Sinn von Therapie verfehlt ist, sowie c) schlichtweg lächerlich (schließlich leben wir nicht mehr im 18. Jahrhundert, als man sich für Homosexualität noch schämen musste). (...)

Von: Wnfzva Cevam

An:
Dr. Gregor Gysi
DIE LINKE

(...) Ein Verbot sollte man erst dann aussprechen, wenn tatsächlich Schäden eintreten. Ansonsten müssen wir es öffentlichkeitswirksam bekämpfen. (...)

# Soziales 27Juli2018

(...) ich möchte Sie gerne einmal fragen, ob und inwiefern es Überlegungen zur Abschaffung einer "Homo-Heilungs-Therapie" Ihrerseits gibt. Da diese fragwürdige Behandlung bereits in vielen Ländern untersagt ist, wundere ich mich bei einem fortschrittlichen Entwicklungsstand Deutschlands sehr, dass Derartiges noch praktiziert werden darf. (...)

Von: Wnfzva Cevam

An:

(...) wir als SPD unterstützen die Forderungen hier ausdrücklich. Pseudotherapeutische Umpolungsversuche erinnern mehr an Werkzeuge aus dem mittelalterlichen Folterkeller, als an den Umgang einer liberalen, aufgeklärten Gesellschaft mit Menschen verschiedener sexueller Identitäten. Besonders abstoßend ist hieran, dass sich diese „Homoheiler“ mit ihren Methoden auch an Kindern und Jugendlichen zu vergehen versuchen, die noch mitten in ihrer Persönlichkeitsentwicklung stecken. (...)

# Soziales 27Juli2018

(...) Überlegen Sie zur Sicherung der Bürger/Rentenversicherung ALLE EINKÜNFTE VON JEDERMANN (auch Beamten) OHNE DECKELUNG dafür heranzuziehen? Die AUSZAHLUNGEN müssten gedeckelt, bei Beamten weiterhin durch Pensionen abgedeck bleiben. (...)

Von: Urvqr Whepmrx

An:

(...) Nach dem Koalitionsvertrag von CDU/CSU und SPD für die 19. Legislaturperiode ist beabsichtigt, die Lebensleistung von Menschen, die jahrzehntelang gearbeitet, Kinder erzogen und Angehörige gepflegt haben, zu honorieren und ihnen über eine „Grundrente“ ein regelmäßiges Alterseinkommen zehn Prozent oberhalb des Grundsicherungsbedarfs zu ermöglichen. Voraussetzung für den Bezug dieser „Grundrente“ soll außerdem eine Bedürftigkeitsprüfung entsprechend der Grundsicherung sein. (...)

# Soziales 27Juli2018

(...) ich möchte Sie gerne einmal fragen, ob und inwiefern es Überlegungen zur Abschaffung einer "Homo-Heilungs-Therapie" Ihrerseits gibt. Da diese fragwürdige Behandlung bereits in vielen Ländern untersagt ist, wundere ich mich bei einem fortschrittlichen Entwicklungsstand Deutschlands sehr, dass Derartiges noch praktiziert werden darf. (...)

Von: Wnfzva Cevam

(...) Herzlichen Dank für Ihre Zuschrift. Ich freue mich, wenn Sie mich direkt über meine Büroadresse kontaktieren, gerne auch via Mail. Dann antworte ich Ihnen ganz unmittelbar. (...)

Dieser Text ist ein Standard-Textbaustein, der die Frage nicht beantwortet. Wir zählen sie daher nicht in der Statistik.

# Soziales 27Juli2018

(...) Ich würde mich freuen, wenn nicht nur wir Psychologen, Pädagogen, Soziologen, Sozialarbeiter, Lehrer und Erzieher auf einen wertschätzenden Umgang miteinander achten würden, sondern wenn dies auch irgendwann einmal in der Politik ankommen würde! Dazu würde u. (...)

Von: Wnfzva Cevam

(...) Dass es noch immer pseudo-therapeutischen Eingriffe gibt, die die sexuelle Orientierung von Menschen verändern wollen, verurteilen wir auf das Schärfste. Solche Eingriffe gehören abgeschafft! (...)

# Soziales 25Juli2018

(...) 1. Wie ist Ihre Haltung zu diesem Thema "Homo-Heilung"? Wäre für ein Verbot Ihre Unterstützung möglich? (...)

Von: Erar Svfpuyrva

An:
Dr. Gregor Gysi
DIE LINKE

(...) Bei einem Verbot muss man sehr vorsichtig sein. Man kann nur dann für ein Verbot auftreten, wenn ernsthafter Schaden zu befürchten ist. Das muss ich noch prüfen. (...)

# Soziales 24Juli2018

(...) wieso ist es im Jahr 2018 immer noch die Homo-Heilung in Deutschland möglich, obwohl diese in sehr vielen europäischen Ländern verboten ist, nachdem es nachgewiesen wurde, dass die Therapie nicht nur unwirksam ist, sondern die die psychische Gesundheit gefährdet? Was wird in Deutschland dagegen getan? (...)

Von: Pnzvyb Nevmn

(...) In dem sensiblen Thema der sexuellen Orientierung bestehe ich auf die Betrachtung jedes Menschen für sich. Jeder Mensch soll sich frei orientieren können, ohne dabei vom Staat benachteiligt zu werden. (...)

# Soziales 24Juli2018

Sehr geehrte Frau Moll

Unterstützen Sie das Vorhaben aus dem Koalitionsvertrag, die Freigrenzen für den Elternunterhalt auf 100.000 €...

Von: Znaserq Zvyyre

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Soziales 24Juli2018

(...) Unterstützen Sie das Vorhaben aus dem Koalitionsvertrag, die Freigrenzen für den Elternunterhalt auf 100.000 € anzuheben? Werden Sie sich dafür einsetzen, dass eine Umsetzung in absehbarer Zeit kommt? (...)

Von: Znaserq Zvyyre

An:

(...) Bislang sind die Schonbeträge, die die kommunalen Sozialhilfeträger den Angehörigen bei der Bewilligung von Pflegezuschüssen einräumen, deutlich niedriger als bei nicht pflegebedürftigen Eltern, die als Sozialhilfe die Grundsicherung im Alter beziehen. Dort gilt wie gesagt die im Sozialgesetzbuch festgelegte Jahreseinkommensgrenze von 100.000 Euro (§ 43 Abs. (...)

# Soziales 19Juli2018

(...) Ich möchte wissen ob der Zugriff auf Elternunterhalt ab 100000 Euro Einkommen umgesetzt wird und wann oder ob das ausgesessen wird wie es oft in Blogs zu lesen ist. Es gibt keine Neuigkeiten darüber im Netz. (...)

Von: puevfgvan onhresryq

An:

(...) für das von Ihnen angesprochene Projekt aus dem Koalitionsvertrag liegt derzeit kein konkreter Zeitplan vor. Die genannte Regelung müsste im SGB XII getroffen werden, für welches eine Reform im kommenden Jahr angedacht ist. (...)

# Soziales 19Juli2018

(...) Ausbildungsjahr 360€ Meisterbafög) wird, noch der spätere Beruf gut bezahlt wird, falls man in Kindertagesstätten arbeitet. Ich weiss, dass viele soziale Einrichtung in staatlicher Hand sind, aber das sind die Schulen auch, warum ist also der Unterschied zwischen den Gehältern der Lehrer im Vergleich zu Altenpflegern, Erziehern und Krankenpflegern so hoch dotiert, obwohl meistens eine ähnliche Anzahl an Arbeitsstunden zusammenkommt? Möchten sie dies und falls ja, wie wollen sie das verändern? (...)

Von: Yhxnf Anguhrf

An:
Dr. Gregor Gysi
DIE LINKE

(...) Deshalb gibt es auch viel zu wenige Männer, die diesen Beruf ausüben. Ich stimme Ihnen zu, dass endlich eine deutliche Besserbezahlung erreicht werden muss. (...)

# Soziales 18Juli2018

(...) Wer weiß, wie lange ich aufkommen muss? Der Sparer ist in Deutschland der Dumme. Ehrlich gesagt, hätte ich das vorher gewusst, hätte ich mich hoch verschuldet. (...)

Von: Znepry Fpuzvgg

(...) haben Sie vielen Dank für Ihre Nachricht. Grundsätzlich ist der Gedanken hinter der Unterhaltspflicht von Kindern aus meiner Sicht völlig richtig. Staatliche Fürsorge ist subsidiär zu familiärer Fürsorge. (...)

Pages

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.