Fragen an die Abgeordneten — Bundestag

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 203 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 203 Fragen aus dem Themenbereich Wirtschaft

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

# Wirtschaft 12März2019

(...) Es geht um die industrielle Verwertung des gesamten menschlichen Körpers, wo die Nachfrage umso größer ist, je mehr sich mit dem Rohstoff Mensch Geld verdienen lässt. Aktuelle Bestrebungen der Politik diese Materialgewinnung durch Gesetze, z.B. jede Person ist Kraft Gesetz automatisch Spender (Körperspender) zu erleichtern, macht dieses Geschäft immer lukrativer. (...)

Von: Xngwn Vffvat

An:

(...) Ethisch kann es dabei aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet werden. In jedem Fall muss aber transparent sein, warum Organ- und Gewebespenden vorgenommen werden und was mit entnommenen Organen und Gewebe geschieht. (...)

# Wirtschaft 11März2019

(...) Es geht um die industrielle Verwertung des gesamten menschlichen Körpers, wo die Nachfrage umso größer ist, je mehr sich mit dem Rohstoff Mensch Geld verdienen lässt. Aktuelle Bestrebungen der Politik diese Materialgewinnung durch Gesetze, z.B. jede Person ist Kraft Gesetz automatisch Spender (Körperspender) zu erleichtern, macht dieses Geschäft immer lukrativer. (...)

Von: Xngwn Vffvat

An:

(...) Wie ich es bereits in meiner vorangegangenen Antwort auf eine Frage über dieses Portal geschrieben habe: Für mich als Mensch und Teil dieser Humangesellschaft ist das Wichtigste an der gesamten Diskussion, dass wir die Zahl der freiwilligen Organspender signifikant steigern. Derzeit liegt das Verhältnis zwischen Spendern und Menschen, die dringend eine Spende benötigen, bei weniger als 1:10. (...)

# Wirtschaft 10März2019

(...) Wie ist das möglich das zwischen den beiden Städten ein Unterschied von bis zu 10 Cent zu Lasten der Wolfsburger möglich ist. Zahlen wir aus Wolfsburg jetzt eine Reichen Steuer ? (...)

Von: Jbystnat Iöyxfra

An:

(...) Auch in anderen Regionen des Landes sind regionale Preisunterschiede feststellbar. (...)

# Wirtschaft 6März2019

In mehreren Medien werden Sie derzeit zitiert mit "Klimaschutz darf Wohlstand nicht gefährden". Z.B. (...)

Von: Naftne Fpueöqre-Vzntnjn

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Wirtschaft 6März2019

(...) Wir wollen als Deutsche, vielleicht auch aus christlichen Verantwortungsbewussten, "Fluchtursachen" bekämpfen und für gerechten Lohn und humane Arbeitsbedingungen eintreten, dann bitte aber muss die Politik sich ein Herz fassen und Mut zeigen, am Steuerhebel zu drehen, gegen solche Firmen, die von der Ungerechtigkeit in den Ländern profitieren, hohe Gewinne einfahren, aber andere letztlich dafür zahlen lassen, nämlich die Menschen vor Ort und die, die dann für Hilfe in Europa etwa bezahlen. (...)

Von: Puevfgbcu Tenqyre

(...) Eine schnelle Beantwortung von Anfragen ist mir sehr wichtig. Deshalb würde ich Sie bitten, Ihre Frage direkt an mein Bundestagsbüro in Berlin (gerd.mueller(at)bundestag.de) zu schicken. (...)

Dieser Text ist ein Standard-Textbaustein, der die Frage nicht beantwortet. Wir zählen sie daher nicht in der Statistik.

# Wirtschaft 5März2019

(...) Sozialen Wohnungsbau haben Sie ja auch gefordert, warum haben Sie Ihn nicht gefördert? (...)

Von: Serqrenx Ureqg

(...) Die Bundesregierung und die Bundesländer haben sich schlussendlich auf einen Vorschlag geeinigt, der eine aufkommensneutrale Reform der Grundsteuer gewährleistet – auch wenn Veränderungen im Einzelfall nicht ausgeschlossen werden können. Die SPD-Fraktion hat dafür gesorgt, dass es im Länderfinanzausgleich bei einem gerechten Ausgleich bleibt, der nach dem Modell des Bundes berechnet wird. (...)

# Wirtschaft 3März2019

(...) wie stehen Sie persönlich zur geplanten EU Urheberrechtsreform im aktuell ausgearbeiteten Entwurf? (...)

Von: Whyvhf Töyyare

An: Bundestagsabgeordnete für Berlin-Mitte

(...) Die Reform für ein besseres Urheberrecht im Internet und eine faire Vergütung der Künstler*innen halte ich für wichtig und überfällig. Dabei muss sichergestellt werden, dass Künstler*innen tatsächlich profitieren und Meinungsfreiheit und Vielfalt im Netz erhalten bleiben. Im Prozess der nationalen Umsetzung wird es darum gehen, gemeinsam mit Kritiker*innen und Befürworter*innen der Richtlinie einen Weg zu finden, der diese Punkte gewährleistet. (...)

# Wirtschaft 27Feb2019

Wie kritisch sehen Sie den Einfluss von Artikel 13 für unsere Wirtschaft und was halten Sie von der Annahme das er höchstwahrscheinlich die Innovationskraft bremst?

Von: Wraf Znepurjxn

(...) Dies könnte in der Tat grade für kleine und mittlere Unternehmen die Anreize verringern, selber so eine Plattform einzurichten. Denn es ist für sie oftmals zu teuer, entsprechende Überwachungssoftware zu kaufen oder zu kompliziert, Lizenzverträge mit Urheberrechtsorganisationen auszuhandeln. Daher könnte es indirekt zu weniger Innovationen im Bereich der Plattformen selber kommen. (...)

# Wirtschaft 26Feb2019

Sehr geehrter Herr Lindner,

Meine Freunde und ich halten im Politik und Wirtschaft Unterricht ein Referat zum Thema, wie viel staatlicher...

Von: Znkvzvyvna Qrrz

(...) Nicht eingegriffen wird in den Prozess des Marktes. Nach meiner Auffassung entfernen wir uns von diesem Konzept leider zunehmend in Richtung Bürokratismus. (...)

# Wirtschaft 25Feb2019

(...) Da meine Freunde und ich ein Referat über das Thema "Wieviel Markt wieviel Staat" halten, dachten wir es wäre von nutzen die Meinung von den linken einzubauen. (...)

Von: Znygr Ynhssf

An:

(...) Ich würde zunächst immer fragen, wo sich "der Markt" überhaupt nicht bewährt hat. (...) Wenn Energieerzeugung, öffentliche Verkehrsmittel, Krankenhäuser, die Bildungseinrichtungen, die Betriebe zur Müllentsorgung, der Straßenbau, die Wohnungen und dergleichen mehr zu Kapitalanlagen werden, hat das sowohl auf die Preisbildung als auch auf die Qualität der Leistungen vor allem die Wirkung, dass sie öffentlicher Einflussnahme weitgehend entzogen werden. (...)

# Wirtschaft 25Feb2019

(...) Da meine freunde und ich ein Referat über das Thema Wieviel Markt und Wieviel Staat halten dachten wir es wäre Nützlich die Meinung von der FDP einzubauen. (...)

Von: Fronfgvna Yrvffyre

An:

(...) Die Soziale Marktwirtschaft ist für uns Liberale eine Werteordnung, die Wachstum schafft und Chancen eröffnet. (...)

# Wirtschaft 21Feb2019

(...) Im Koalitionsvertrag wurden Upload-Filter ausgeschlossen und das scheint jetzt niemanden zu interessieren. Warum wenden sie sich nicht gegen Upload-Filter, obwohl klar ist und viele Beispiele aktuell zeigen, dass diese nicht funktionieren und daher die Verankerung von Upload-Filtern viele negative Folgen haben wird - für Bürger, die auch legale Inhalte nicht mehr online posten können, weil die Filter nicht zwischen legalen und illegalen Inhalten unterscheiden werden können, für Unternehmen, die in diese sinnlose Technik investieren müssen etc. Und für Urheber werden die Filter keine Vorteile bringen. (...)

Von: Zrynavr Zrlre

An:

(...) Haben Sie also bitte noch ein wenig Geduld, ich bin überzeugt davon, dass wir eine (benutzerorientierte!) Anpassung erfahren werden. (...)

Pages