Fragen an die Abgeordneten — Bundestag

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 234 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 234 Fragen aus dem Themenbereich Familie

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

# Familie 5Feb2018

(...) Bekommen auch diejenigen, die bereits in einem Eigenheim wohnen (Baugenehmigung Januar 2016) und kindergeldberechtigte Kinder haben in den Genuss das "Baukindergeld" zu beantragen? Vorausetzung natürlich ist die Einkommensgrenze! (...)

Von: Gubznf Obgfpuna

An:

(...) Zusätzlich wollen wir ein Bürgschaftsprogramm der KfW einführen, damit gerade junge Familien einen geringeren Eigenkapitalanteil beim Erwerb selbstgenutzten Wohneigentums zahlen müssen. Junge Familien erhalten dann beim Kauf oder Bau eines Hauses oder einer Wohnung über einen Zeitraum von zehn Jahren pro Kind 1.200 Euro jährlich. Voraussetzung ist, dass ihr zu versteuerndes Haushaltseinkommen 75.000 Euro plus 15.000 Euro pro Kind nicht übersteigt. (...)

# Familie 4Feb2018

(...) Ist geplant, dass eine junge Familie mit 3 Kindern (12, 6 Jahre bzw. 2 Wochen alt) auch Baukindergeld beantragen kann, wenn der Bauantrag für ein Eigenheim im Januar 2018 bereits gestellt wurde. (...)

Von: Urvqeha Obpuznaa

(...) das Baukindergeld ist uns als CDU ein wichtiger Punkt in Wahlprogramm und Koalitionsverhandlungen/-vertrag, da es eine zentrale Maßnahme eines Pakets zur besseren Unterstützung von Familien ist. Ich hoffe sehr, dass es und die Koalition kommen. (...)

# Familie 3Feb2018

(...) ihrer Staatsangehörigkeit. Warum haben Sie dennoch für dieses, Ungleichheit schaffende, Verfassung und Konventionen außer Kraft setzende Gesetz gestimmt?

Von: Senax Evrqry

(...) Diese Anträge habe ich aus Überzeugung abgelehnt. Darüber hinaus konnten wir Sozialdemokraten in dem Kompromiss-Antrag vereinbaren, dass nach Ende der Aussetzung pro Monat mindestens 1.000 Menschen nach Deutschland nachkommen können. Natürlich ist das nicht genug. (...)

# Familie 3Feb2018

(...) Dieses Grundrecht auf Familienleben, dieses Menschenrecht gelten für alle Menschen unabhängig ihrer Staatsangehörigkeit. (...)

Von: Senax Evrqry

(...) Derzeit geht man von ca. 60.000 anspruchsberechtigten Personen aus. Mit der jetzt beschlossenen Regelung von 1.000 pro Monat (12.000/Jahr) ist folglich mit Wartezeiten von bis zu fünf Jahren zu rechnen. (...)

# Familie 3Feb2018

Welche finanziellen Verbesserung wird es für Familien geben? (...)

Von: Anapl Qerfpure

An:

(...) in der SPD gibt es jetzt erst einmal einen Mitgliederentscheid. Hier können Sie den Entwurf für einen Koalitionsvertrag einsehen: (...)

# Familie 1Feb2018

(...) ich habe heute gelesen, dass Sie meine Ehe für weniger wertvoll halten als die Ehe nicht-gleichgeschlechtlicher Paare und dass ein gesetzlicher Schutz vor fremden Attacken auf meine Lebensführung und Partnerwahl von Ihnen als "Nischenpolitik" bezeichnet und abgewertet wird. (...)

Von: Erorppn Ebyxr

An:

(...) Man muss aber aus ganz pragmatischen Gründen unterscheiden, welche Form des Zusammenlebens eine Gesellschaft reproduziert - und die zwingend notwendigen! Kinder hervorbringt - und welche nicht. (...)

# Familie 29Jan2018

(...) Damit bliebe die Ungerechtigkeit gegenüber den Müttern, die ein Kind oder zwei Kinder vor dem Jahre 1992 bekommen haben, bestehen. Ich frage Sie: Werden Sie sich bei den VerhandlungspartnerInnen der möglichen GroKo für die Gleichstellung aller Mütter einsetzen, die ihre Kinder vor dem Jahre 1992 bekommen haben? (...)

Von: Hqb Xbpx

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Familie 29Jan2018

(...) Damit bliebe die Ungerechtigkeit gegenüber den Müttern, die ein Kind oder zwei Kinder vor dem Jahre 1992 bekommen haben, bestehen. Ich frage Sie: Werden Sie sich für die Gleichstellung aller Mütter einsetzen, die ihre Kinder vor dem Jahre 1992 bekommen haben? (...)

Von: Hqb Xbpx

An: Porträt von Katrin Göring-Eckardt, lächelnd, in rotem Kleid, mit schmaler brauner Halskette

(...) Auch ein anderes Problem bleibt ungelöst: Gerade die ärmsten Frauen werden damit nicht über die Armutsgrenze gehoben, da die Leistung auf die Grundsicherung angerechnet wird. Für Frauen, die von Armut bedroht sind, ist mit der Grünen Garantierente mehr geholfen. (...)

# Familie 29Jan2018

(...) ein Ergebnis der Sondierungsgespräche zwischen CDU, CSU und SPD ist eine Verbesserung der sog. Mütterrente. Danach sollen allerdings nur die Mütter mit mehr als 2 Kindern, die vor dem Jahre 1992 geboren worden sind, den dritten Rentenpunkt erhalten. (...)

Von: Hqb Xbpx

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Familie 29Jan2018

(...) Damit bliebe die Ungerechtigkeit gegenüber den Müttern, die ein Kind oder zwei Kinder vor dem Jahre 1992 bekommen haben, bestehen. Ich frage Sie: Werden Sie sich bei den VerhandlungspartnerInnen für die Gleichstellung aller Mütter einsetzen, die ihre Kinder vor dem Jahre 1992 bekommen haben? (...)

Von: Hqb Xbpx

An:

(...) Ein direkter Kontakt mit möglichst vielen Bürgerinnen und Bürgern ohne Umwege im Internet oder über Dritte ist mir aufgrund der gleichbleibend hohen Zahl von Anfragen, die mich erreichen, besonders wichtig. Ich bitte deshalb um Ihr Verständnis dafür, dass ich Fragen, die mich über die Website ‚abgeordnetenwatch‘ erreichen, seit Februar 2014 immer mit diesem Standardtext beantworte. (...)

Dieser Text ist ein Standard-Textbaustein, der die Frage nicht beantwortet. Wir zählen sie daher nicht in der Statistik.

# Familie 29Jan2018

(...) Damit bliebe die Ungerechtigkeit gegenüber den Müttern, die ein Kind oder zwei Kinder vor dem Jahre 1992 bekommen haben, bestehen. Ich frage Sie: Werden Sie sich bei den VerhandlungspartnerInnen für die Gleichstellung aller Mütter einsetzen, die ihre Kinder vor dem Jahre 1992 bekommen haben? (...)

Von: Hqb Xbpx

An:

Sehr geehrter Herr Xbpx,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Ich bitte Sie, sich in dieser Angelegenheit an Ihre...

Dieser Text ist ein Standard-Textbaustein, der die Frage nicht beantwortet. Wir zählen sie daher nicht in der Statistik.

# Familie 29Jan2018

(...) ein Ergebnis der Sondierungsgespräche zwischen CDU, CSU und SPD ist eine Verbesserung der sog. Mütterrente. (...)

Von: Hqb Xbpx

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Pages