Fragen an die Abgeordneten — Bundestag

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 325 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 325 Fragen aus dem Themenbereich Familie

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

# Familie 1Aug2018

(...) können Sie mir erklären, warum diese sogenannte Therapie in Deutschland noch immer nicht verboten ist? (...)

Von: Nyzhgu iba Unffryy

An:

(...) Persönlich teile ich Ihren Standpunkt. Es ist unsere Pflicht, ein friedliches und offenes Klima für lesbische, schwule, bisexuelle, trans- oder intergeschlechtlichen Menschen zu schaffen. "Therapien" dieser Art haben in unserer Gesellschaft keinen Platz! (...)

# Familie 25Juli2018

(...) da ich im Internet viele Petitionen unterstütze, die ich für sinnvoll erachte, möchte ich von dir wissen, ob die Fraktion der SPD im Bundestag Initiativen ergreift, die sogenannte Homo-Heilung in Deutschland zu verbieten. Malta und Regionen in Spanien haben bereits ein Verbot ausgesprochen. (...)

Von: Jnygre Ybuar

An:

(...) haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Ich möchte Sie um Verständnis bitten, dass ich den direkten Weg zu den Bürgern suche. (...)

Dieser Text ist ein Standard-Textbaustein, der die Frage nicht beantwortet. Wir zählen sie daher nicht in der Statistik.

# Familie 25Juli2018

(...) Es geht um die sogenannte Homo-Heilung. Sicher haben Sie schon mal von den abstrusen Therpieformen der Homo-Heilung gehört. Meist sind es Eltern, die mit der Homosexualität ihrer Kinder nicht zurecht kommen, die sich auf diese Therapieform einlassen. (...)

Von: Orngr Wätre

An:
Stefan Liebich
DIE LINKE

(...) 19/3279) findet auch die Bundesregierung wohlfeile Worte der Verurteilung für solche kruden Umtriebe, allein, sie will nicht aktiv werden. Weder will sie genauer feststellen, wer hinter solchen Angeboten steckt, noch zeigt sie sich daran interessiert, Maßnahmen zu ergreifen, um derartige Übergriffigkeiten und Verstöße gegen Selbstbestimmungsrechte zu bekämpfen. Auf die Frage, ob die Bundesregierung eine gesetzliche Regelung für „Konversionstherapien“ und ihre Bewerbung erwägt, umfasste die schmallippige Antwort ganze vier Buchstaben: „Nein“. (...)

# Familie 25Juli2018

Guten Tag Herr Aussenminister Maas,

in Deutschland ist die sogenannte "Homo-Heilung" mit ihren abstrusen Methoden immer noch nicht verboten...

Von: Urytn Nejrvyre

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Familie 20Juli2018

Gibt es einen sozialfond in den die Lobbyisten verpflichtet werden einzuzahlen?

Von: Znevryhvfr Arhzäexre

An: Bundestagsabgeordnete für Berlin-Mitte

Sehr geehrte Frau Arhzäexre, (...)

# Familie 15Juli2018

(...) Uns Trennungsvätern werden Dank vorsätzlicher Falschaussagen von ASD und Jugendamt vor Gericht (mein Fall lässt sich hier leicht belegen) die Kinder nach der Trennung entzogen und stattdessen werden wir entgegen dem Arbeitsrecht zur Zwangsarbeit mit 60-80 Wochenstunden verpflichtet. Ich würde sehr gerne Ihnen in einem persönlichen Gespräch unsere Nöte darlegen und im besten Fall eine Lösung erarbeiten. (...)

Von: Nyrknaqre Oebfvra

An:

(...) vorsätzliche Falschaussagen vor Gericht von offiziellen Stellen, wie sie das beschreiben, wären hochkriminell und sollten Sie auf alle Fälle zur Anzeige bringen. Gesetzlich sind die Forderungen von Artikel 3 und 6 bezüglich des Sorgerechts von Vätern in der Tat nachbesserungswürdig. (...)

# Familie 8Juli2018

(...) Wie kann das sein? Was werden Sie dagegen tun?

Von: Naqeé Untra

(...) So werden z.B. wie von Ihnen beschrieben Familien, die bereits eine Immobilie besitzen, nicht förderberechtigt sein. Eine Wohnflächenbegrenzung wird es aufgrund des Widerstands der CDU allerdings nicht geben. (...)

# Familie 8Juli2018

(...) Wie kann das sein? Was werden Sie dagegen tun?

Von: Naqeé Untra

(...) Grundsätzlich unterstütze ich die Idee, Familien nur beim Ersterwerb einer Immobilie zu bezuschussen. Gleichwohl habe ich in meiner Fraktion bereits angeregt, eine Klausel in das Gesetz aufzunehmen, die es Familien mit großem Zuwachs und veränderten Platzansprüchen erlaubt, auch bei einem erforderlichen Umzug in eine größere Immobilie einen Zuschuss zu erhalten. (...)

# Familie 3Juli2018

(...) Halten sie es generell für juristisch möglich, in einer Wohnungsnot effektive aber sehr drastische Maßnahmen einzusetzen? Folgende Idee: (...)

Von: Jbystnat Fpuarvqre

(...) Mir scheint allerdings, Ihr Vorschlag ist stark regulatorischer Natur. Natürlich ist es problematisch, dass wir derzeit eine wirkliche Immobilienblase vor uns herschieben und Immobilien für den Normalbürger nicht mehr finanzierbar sind. Grundsätzlich aber das Vermieten unattraktiv zu gestalten, scheint mir nicht die richtige Lösung zu sein, da viele Menschen auch aufgrund von etwa Flexibilitätserwägungen gar nicht kaufen möchten. (...)

# Familie 30Juni2018

(...) Mit welchen Ländern hat Deutschland ein solches Abkommen, dass auch den Deutschen gleiche Möglichkeiten in anderen Ländern garantiert? (...)

Von: Urvxb Rekyrora

(...) Im Verhältnis zu Marokko sind die Regelungen über die Sachleistungsaushilfe nicht in Kraft gesetzt worden. In Bezug auf Tunesien ist keine Kostenabrechnung durch Monatspauschalbeträge vereinbart worden, so dass die Mitversicherung von Familienangehörigen sich nach dem jeweiligen Abkommen allein nach den deutschen Rechtsvorschriften richtet und somit Eltern nicht zum Kreis der anspruchsberechtigten Familienangehörigen zählen. (...)

# Familie 27Juni2018

(...) Daß es das Wort “Gefälligkeitsgutachten” gibt, ist dabei sicherlich kein Zufall. Man könnte zu der Auffassung kommen, daß es sich in vielen Fällen gar um ein symbiotisches Verhältnis zwischen Richtern und Gutachtern handelt. Daß viele Richter immer wieder dieselben Gutachter beauftragen, könnte man hierfür als Indiz betrachten. (...)

Von: Fnzv Njnq

An:
Andreas Wagner
DIE LINKE

(...) wird die Vorhaben der Bundesregierung begleiten und auf Verbesserungen hinwirken. Ziel muss eine deutliche Qualitätssteigerung der Gutachten sein und die Zulassung von Zweitgutachten zu erleichtern. Ob im Ergebnis eine zentrale Stelle zur Vergabe von Aufträgen für Gutachten zur Lösung der bestehenden Probleme beitragen kann, muss genau geprüft werden. (...)

# Familie 27Juni2018

(...) Daß es das Wort “Gefälligkeitsgutachten” gibt, ist dabei sicherlich kein Zufall. Man könnte zu der Auffassung kommen, daß es sich in vielen Fällen gar um ein symbiotisches Verhältnis zwischen Richtern und Gutachtern handelt. Daß viele Richter immer wieder dieselben Gutachter beauftragen, könnte man hierfür als Indiz betrachten. (...)

Von: Fnzv Njnq

An:
Tobias Pflüger
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Pages

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.