Fragen an die Kandidierenden — Bundestag (Wahlen)

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 9008 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 9008 Fragen

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

Sehr geehrte Frau Künast,

wie wäre es denn mal mit verbindlichen Townhall-Meetings (monatlich oder quartalsweise) für Direktabgeordnete in...

Von: Znexhf Jnjplavnx

An:
Renate Künast
DIE GRÜNEN

(...) Auch unsere Spitzenkandidat*innen Cem Özdemir und Katrin Göring-Eckardt haben in den vergangenen Wochen gute Erfahrungen mit Town-Halls gemacht. Das Format ermöglicht es, mit möglichst vielen Bürger*innen ins Gespräch zu kommen, Verständnis für politische Prozesse und Entscheidungen zu schaffen und schlicht zu hören, wo der Schuh drückt. (...)

Hallo Herr Otti,

wie wollen Sie mit der AfD dafür sorgen, dass die Justiz wieder geltendes Recht anwendet?

Viele Grüße

Von: Fronfgvna O.

An:

(...) Unsinniges Primärrecht der supranationaler Ebene (EU-Recht) ist zugunsten der nationalen Rechtsprechung zurückzudrängen. Die Umsetzung des EU-Rechts ist oftmals auf nationaler Ebene mit unerträglichen Belastungen für die Bürger verbunden. Auch fehlen zu den EU-Normen die entsprechenden untergesetzlichen nationalen Normen. (...)

(...) - Sie durch Ihre Ablehnung auf Kosten von vermehrten Unfällen durch hohes Tempo die Interssen der deutschen Autoindustrie vertreten?

Von: Oreaqg Uöeare

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Wie steht Frau Kappert-Gonther zu Ceta?

Von: Rlfxr Fvrzraf

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Arbeit 23Sep2017

Hallo,

mein Name ist Roman bin "oller" ehem. West-Berliner und habe mit den Standpunkten der AfD viele Übereinstimmungen.
-Arbeite...

Von: Ebzna Treuneqg

(...) Die AfD steht für eine Anpassung - gleiches Geld für gleiche Arbeit in der ganzen Rebublik- aber hierfür bedarf es starker Gewerkschaften und Mindestlöhne, Tarifabschlüsse und auch die Angleichung zwischen Ost-und West Löhnen, die meines Erachtens im 27. (...)

# Arbeit 23Sep2017

Welches Projekt würden Sie als Bundesarbeitsministerin als erstes angehen?

Von: Gubznf Xbhgmxl

An:
Sabine Zimmermann
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

(...) Das war mal anders. Zum Thema der Massentierhaltung müssen andere wesentlich radikalere Wege beschritten werden. Das fordern Millionen Menschen. (...)

Von: Nyrknaqre Bysf

An:
Martin Schmitt
DIE GRÜNEN

(...) Klimaschutz und Ende der Massentierhaltung stehen für mich ganz oben, zum Beispiel am 19.9. in Münstermaifeld ein Statement dazu beim Thema Nitrat im Grundwasser. (...)

Sehr geehrter Herr Ploß,

Vielen Dank für Ihre Antwort!
Mir ist bewusst, dass man seinen Abgeordneten finden kann, wenn man das will...

Von: Znexhf Jnjplavnx

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Beim LKW wurden Hardwarelösungen von der Politik vorgeschrieben- beim PKW wurde dies versäumt. Wir hätten dieses Dilemma jetzt nicht, wenn die...

Von: Envare Zvxrggn

An:

Sehr geehrter Herr Zvxrggn,
leider hat mich Ihre Nachricht auf abgeordnetenwatch aufgrund der hier...

Was tun Sie gegen Rassismus und Rechtsextremismus?

Von: Oevggn Unafra

(...) Nach heutigen Wissenstand sind eventuell die Aborigines, die dem Urmenschen am nächsten kommende Menschheitsform. Aber eines ist sicher, wir sind alle eins! Und diese angeblichen Rassen, sind die Anpassung des Menschen an die jeweiligen klimatischen Gegebenheiten. (...)

# Wirtschaft 23Sep2017

Die Bundesrepublik ist seit Jahren oder Jahrzehnten Exportweltmeister und führt mehr Waren aus als ein, was damit zu einem Ungleichgewicht in der...

Von: Wöet Arhunhf

(...) vielen Dank für Ihre Frage, die ich gern beantworte: Exportweltmeister zu sein ist zunächst nichts Schlechtes, denn die Importeure unserer Güter erhalten eine Leistung und damit einen Gegenwert und im freien Handel ist niemand gezwungen unsere Güter zu kaufen. Insofern herrscht grundsätzlich ein Gleichgewicht. (...)

Hallo,

Da ich mit der Präsenz der Direktkandidaten in diesem Wahlkreis sehr unzufrieden bin, überlege ich, auf meine Erststimme zu...

Von: Yhxnf I

(...) Ich kann nur für mich sprechen: Seit 9 Monaten bin ich im Wahlkreis unterwegs, um Bürgerinnen und Bürger zu treffen, meine Kommunen und die Themen vor Ort kennenzulernen. Ich habe über 6000 Hausbesuche absolviert. (...)

Pages

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.