Fragen an die Kandidierenden — Hamburg (Wahlen)

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 110 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 110 Fragen aus dem Themenbereich Umwelt

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

# Umwelt 11Feb2015

(...) Welches gemeinsame, nachhaltige Naherholungs- und Tourismuskonzept haben Sie für alle drei südlichen Wahlkreise? (...)

Von: Ivbyn Tvrgmryg-Syrvfpuunhre

An:
Peter Schulze
DIE GRÜNEN

(...) Ein Hamburger Biosphärengebiet eröffnet über das bewährte Instrumentarium des Naturschutzes hinaus Möglichkeiten, die charakteristischen Hamburger Natur- und Kulturlandschaften zu schützen und eine nachhaltige Stadt- und Regionalentwicklung mit intensiver Beteiligung der Bevölkerung zu fördern." (...) Als Abgeordneter würde ich mich in diesem Sinne engagieren. (...)

# Umwelt 11Feb2015

(...) Welche Pläne würden Sie in die Hamburger Bürgerschaft einbringen, um eine stärkere Zusammenarbeit beider Kulturlandschaften mit Nutzung des Wasserraums Elbe herbeizuführen? (...)

Von: Ivbyn Tvrgmryg-Syrvfpuunhre

An:
Dr. Gudrun Schittek
DIE GRÜNEN

(...) Sie haben recht, sowohl die Vier- und Marschlande als auch das Alte Land sind einzigartige Kulturlandschaften, die es gilt zu erhalten, aber auch weiterzuentwickeln. (...)

# Umwelt 10Feb2015

(...) der Naturschutzverein Gesellschaft für ökologische Planung (GÖP e.V.) aus Hamburg hat ein Konzept entwickelt, wie ein UNESCO-Biosphärengebiet mitten in Hamburg entstehen könnte: (...)

Von: Znegva Syrvfpuunhre

An:
Karin Haas
DIE LINKE

(...) M.a.W.: die Initiative zur Ausweisung eines Biosphärengebietes (oder besser mehrerer) mitten in Hamburg nach den UNESCO-Kriterien und dem entsprechenden Programm (MAB) könnte die EinwohnerInnen dieser Stadt weiter für die Belange einer 'lebenswerten Stadt' sensibilisieren, die direkte Demokratie stärken (denn anders ist es wohl kaum durchzusetzen) und eine Bremse für den weiteren Ausverkauf öffentlichen Grundes sein. (...)

# Umwelt 10Feb2015

(...) der Naturschutzverein Gesellschaft für ökologische Planung (GÖP e.V.) aus Hamburg hat ein Konzept entwickelt, wie ein UNESCO-Biosphärengebiet mitten in Hamburg entstehen könnte: (...)

Von: Znegva Syrvfpuunhre

An:
Dr. Peter Krämer
DIE GRÜNEN

(...) Tatsächlich steht im Grünen Wahlprogramm 'Wir unterstützen die Einrichtung eines "Biosphärengebiets Hamburgische Elblandschaft" im Rahmen des UNESCO-Programms "Der Mensch und seine Biosphäre" '. Positiv daran sehe ich die Idee, eine konzeptionelle Integration verschiedener Aktivitäten im Sinne des Natur- und Umweltschutzes zu erstellen. (...)

# Umwelt 10Feb2015

(...) der Naturschutzverein Gesellschaft für ökologische Planung (GÖP e.V.) aus Hamburg hat ein Konzept entwickelt, wie ein UNESCO-Biosphärengebiet mitten in Hamburg entstehen könnte: (...)

Von: Znegva Syrvfpuunhre

An:
Peter Schulze
DIE GRÜNEN

(...) Wir Grünen befürworten die Schaffung des Biosphärengebietes Hamburgische Elblandschaft und dessen Anmeldung bei der UNESCO. Aus unserer Sicht stellt das Gebiet eine große Chance für den Schutz der Natur und den Erhalt der einzigartigen Hamburger Kulturlandschaften dar. (...)

# Umwelt 10Feb2015

(...) der Naturschutzverein Gesellschaft für ökologische Planung (GÖP e.V.) aus Hamburg hat ein Konzept entwickelt, wie ein UNESCO-Biosphärengebiet mitten in Hamburg entstehen könnte: (...)

Von: Znegva Syrvfpuunhre

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Umwelt 10Feb2015

(...) der Naturschutzverein Gesellschaft für ökologische Planung (GÖP e.V.) aus Hamburg hat ein Konzept entwickelt, wie ein UNESCO-Biosphärengebiet mitten in Hamburg entstehen könnte: (...)

Von: Znegva Syrvfpuunhre

An:
Dr. Gudrun Schittek
DIE GRÜNEN

(...) Die Frage beschäftigt mich ebenfalls, weil das Alte Land, in dem ich lebe, und die Vier- und Marschlande große Ähnlichkeiten haben. Beides sind Kultur- und Naturlandschaften mit zum Teil dörflichem Charakter und beide sind Hamburg. (...)

# Umwelt 10Feb2015

(...) der Naturschutzverein Gesellschaft für ökologische Planung (GÖP e.V.) aus Hamburg hat ein Konzept entwickelt, wie ein UNESCO-Biosphärengebiet mitten in Hamburg entstehen könnte: (...)

Von: Znegva Syrvfpuunhre

An:
Dr. Anjes Tjarks
DIE GRÜNEN

(...) vielen Dank für Ihre Anfrage zum Biosphärengebiet. Wir Grünen befürworten die Schaffung des Biosphärengebietes Hamburgische Elblandschaft und dessen Anmeldung bei der UNESCO. Aus unserer Sicht stellt das Gebiet eine große Chance für den Schutz der Natur und den Erhalt der einzigartigen Hamburger Kulturlandschaften dar. (...)

# Umwelt 10Feb2015

(...) Warum seid ihr nicht für ein Verbot von Wildtieren in Zirkussen? (...)

Von: Cnhyn Irygraf

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Umwelt 9Feb2015

Warum lehnen Sie eine Wiedereinführung des bezirklichen Ordnungsdienstes ab? Nach meiner Wahrnehmung und auch nach Auskunft der Abteilungen "Management des öffentlichen Raums" in den Bezirksämtern kommen die wenigen Außendienstmitabeiter nicht mehr gegen die zunehmende Zahl der Ordnungswidrigkeiten an. (...)

Von: Wbpura Cynzorpx

An:

(...) Die von Ihnen wahrgenommene zunehmende Vermüllung der Stadt ist für viele Bürgerinnen und Bürger schon seit längerem ein Problem, an dessen Lösung gearbeitet wird. So hat beispielsweise die Stadtreinigung Hamburg bereits 2013 eine Hotline „Saubere Stadt“ eingerichtet, unter der jeder verdeckte Ecken, Straßen etc. (...)

# Umwelt 7Feb2015

Sehr geehrte Frau Krischok,
die Grünen behaupten im Wahlkampf, dass die SPD in den vergangenen 4 Jahren im Bereich der Umweltpolitik gar...

Von: Znegva Fpueöqre

An:

(...) Wir haben den Masterplan Klimaschutz und eine Anpassungsstrategie für den Klimawandel beschlossen. (...)

# Umwelt 6Feb2015

(...) Wie hoch schätzen Sie die Möglichkeit ein, dass der Antrag auf die neue Deponie in der Hummelsbüttler Feldmark durch die BSU abgelehnt wird? (...)

Von: Unhxr Onegry

(...) Wir wollen in der Hummelsbüttler FeHummelsbüttler Feldmarkg der bestehenden Mülldeponie – dieses haben wir klargestellt, vor Ort, im Bezirk und gegenüber der zuständigen Behörde. Rechtliche Anforderungen und Rahmen müssen jedoch eingehalten werden. (...)

Pages