Fragen an die Kandidierenden — Bundestag 2013-2017 (Wahlen)

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 109 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 109 Fragen aus dem Themenbereich Senioren

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

# Senioren 31Aug2013

Die meisten Menschen wollen auch bei eintretender Pflegebedürftigkeit in ihrer häuslichen Umgebung leben. Für welche Massnahmen werden Sie sich...

Von: Ervau. T. Arryf

An:

(...) Es gibt keinen Grund Abschläge bei Erwerbsminderungsrenten vorzunehmen. Zum Schluss: Keine Beitragssenkungen. Die guten Einnahmen sind für die Stabilisierung des Niveau der Rente zu verwenden! (...)

# Senioren 31Aug2013

Die meisten Menschen wollen auch bei eintretender Pflegebedürftigkeit in ihrer häuslichen Umgebung leben. Für welche Maßnahmen werden Sie sich...

Von: Ervau. T. Arryf

An:

(...) Die Pflegeversicherung als eigenständige Säule der Sozialversicherung ist ein Erfolgsmodell. (...) Ab 01.01.2013 können auch Demenzkranke ohne Pflegestufe ein Betreuungsgeld erhalten. (...)

# Senioren 28Aug2013

Die Neuregelung der Rundfunk- und Fernsehgebühren stellt doch eine wahre Abzocke der Bürger dar. Insbes. sind Senioren betroffen, aber auch...

Von: Xheg Xhgmfpuonhpu

An:

(...) Ich halte den öffentlich rechtlichen Rundfunk prinzipiell für eine gute Sache, auch wenn bei der Unabhängigkeit noch etwas Nachbesserungsbedarf besteht. Bei den Rundfunkgebühren, sehe ich aktuell das Problem, dass deren Höhe nicht gerechtfertigt werden kann. (...)

# Senioren 27Aug2013

Danke für Ihre Antwort und dafür, dass die FDP sich einsetzen will.

Eine Frage habe ich noch,warum hat BM Daniel Bahr das Gesetz nicht...

Von: Treuneq Xvrfrurhre

(...) Dies verpflichten sich im Koalitionsvertrag zu gemeinsamem Handeln. Genauso wie Koalitionsfraktionen im Bundestag nicht ohne die anderen Koalitionsfraktionen Anträge stellen oder gegen den Partner im Plenum votieren werden üblicherweise keine Anordnungen gegen die explizite Position des Koalitionspartners erlassen. Die FDP ist ein verlässlicher Partner. (...)

# Senioren 27Aug2013

Sehr geehrte Frau Cieschinger,

ich würde gerne wissen, wie Sie zu folgendem Problem stehen: Jährlich wachsen in unserem Land die...

Von: Uraavat Obetryg

An:

(...) Die bislang bestehenden Beitragsbemessungsgrenzen sollen für eine tatsächlich solidarische Rentenversicherung zunächst erhöht, aber mittelfristig abgeschafft werden, damit der Anstieg der Rentenauszahlung ab einer bestimmten Höhe abgeflacht wird. (...)

# Senioren 27Aug2013

Sehr geehrter Fraur Abgeordnete Brugger,
ich wende mich an Sie als meine Wahlkreisabgeordnete mit einer Frage zum Versorgungsausgleich von...

Von: Wbfrs Enhpu

An:
Agnieszka Brugger
DIE GRÜNEN

(...) Dieses Prinzip gilt nicht nur für Soldatinnen und Soldaten. (...) Beim Versorgungsausgleich wird davon ausgegangen, dass (ehemalige) Ehegatten sich die Erwerbs- und Versorgungsarbeit geteilt haben, wobei die Aufgaben und dadurch auch die Einkommen ungleich verteilt waren. (...)

# Senioren 27Aug2013

Sehr geehrter Herr Abgeordneter Dr. Schockenhoff,
ich wende mich an Sie als meinen Wahlkreisabgeordneten mit einer Frage zum...

Von: Wbfrs Enhpu

Sehr geehrter Herr Rauch,

herzlichen Dank für Ihre Fragen und die ausführliche Schilderung des Sachverhaltes.

Ich werde die Frage...

# Senioren 26Aug2013

Die nachträgliche erhobene Sozialversicherungspflicht für Direktversicherte (GMG 2004) belastet ungerechterweise alle Personen, die über eine...

Von: Treuneq Xvrfrurhre

(...) Das entmutigt uns jedoch nicht. In den nächsten Koalitionsverhandlungen werden wir wieder darauf drängen, diese Doppelbelastung auf dem Weg der Gesetzgebung zu ändern. (...)

# Senioren 26Aug2013

Ich bin nun Rentner mit einer monatlichen Rente von 680€. Muss aber als freiwillig versicherter Rentner in die Krankenkasse 15,5% von 898,33€...

Von: Oreaqg Tehor

An:
Dr. Karl Ulrich Voss
Einzelbewerber

(...) Der bin ich nicht und gebe das auch nicht vor, ich kann mich auch zu diesem sehr zerklüfteten System nicht ganz schnell Antwort-fähig machen. Zu einem habe ich allerdings eine dezidierte Meinung: Ich halte die gegenwärtige Spaltung in eine private und eine gesetzliche Krankenversicherung für dringend reformbedürftig. Es scheint mir nicht richtig zu sein, dass private Versicherer mit attraktiven Beiträgen junge Menschen anwerben und sich so ein günstiges Portfolio schaffen, später aber die Versicherten bei steigendem Risiko in der Beitragszahlung hochstufen, dann nämlich, wenn es für sie keine Alternativen - außer der riskanten Selbstversicherung - mehr gibt. (...)

# Senioren 26Aug2013

Ich bin nun Rentner mit einer monatlichen Rente von 680€. Muss aber als freiwillig versicherter Rentner in die Krankenkasse 15,5% von 898,33€...

Von: Oreaqg Tehor

(...) Ich nehme an, dass Sie in größerem Umfang früher selbständig gearbeitet haben. Tatsächlich ist es so, dass Selbständige als freiwillig versicherte Rentner in der gesetzlichen Krankenversicherung einige Nachteile haben. Falls ich in den Bundestag komme, werde ich mich darum bemühen diese Nachteile zu beseitigen. (...)

# Senioren 26Aug2013

Ich bin nun Rentner mit einer monatlichen Rente von 680€. Muss aber als freiwillig versicherter Rentner in die Krankenkasse 15,5% von 898,33€...

Von: Oreaqg Tehor

An:

(...) Die SPD möchte eine Mindestrente von 850,--€ im Monat. Das System der Privaten Krankenversicherung hat sich unserer Meinung nach bald von selbst erledigt. Als Alternativer werden wir nach der Bundestagswahl die Bürgerversicherung einführen. (...)

# Senioren 26Aug2013

Welche Einstellung haben Sie zu der Gleichstellung von Rentnerinnen, die Kinder vor 1992 geboren haben? Ich habe 3 Kinder, war 8 Jahre berufstätig...

Von: Natryn Oyrpxr

(...) die SPD ist die einzige Partei mit einem geschlossenen Rentenkonzept. (...) Wer diese Solidarrente in Höhe von mindestens 850 Euro durch die Höherwertung der Zeiten der Arbeitslosigkeit und der Beschäftigungszeiten im Niedriglohnsektor innerhalb der gesetzlichen Rentenversicherung nicht erreicht, erhält diesen Betrag innerhalb einer zweiten Säule der Grundsicherung, bei der eine Bedürftigkeitsprüfung erfolgt. (...)

Pages