Fragen an die Kandidierenden — Bundestag 2013-2017 (Wahlen)

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 192 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 192 Fragen aus dem Themenbereich Sicherheit

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

# Sicherheit 26Juli2013

Krieg ist seit der Gründung der Vereinten Nationen völkerrechtlich geächtet und verboten. Trotzdem werden jedes Jahr rund 35 bewaffnete Konflikte...

Von: Puevfgvar Fpujrvgmre

An:

(...) Ich stimme Ihnen zu, dass Militäreinsätze wenn überhaupt nur mit dem Mandat der Vereinten Nationen versehen durchgeführt werden sollten und setze mich in meiner politischen Arbeit auch dafür ein. (...) Dennoch war es in der Vergangenheit leider notwendig den Einsatz deutscher Soldaten auf dem Balkan ohne ein Mandat der Vereinten Nationen zu beschließen, um weiteres unnötiges Leid der betroffenen Zivilbevölkerung zu verhindern. (...)

# Sicherheit 26Juli2013

Die LINKE spricht sich gegen Militäreinsätze aus und fordert, die Bundeswehr aus Afghanistan zurückzuholen. Deshalb möchte ich Ihnen nicht die...

Von: Puevfgvar Fpujrvgmre

An:

(...)

# Sicherheit 26Juli2013

Krieg ist seit der Gründung der Vereinten Nationen völkerrechtlich geächtet und verboten. Trotzdem werden jedes Jahr rund 35 bewaffnete Konflikte...

Von: Puevfgvar Fpujrvgmre

An:
Romuald Jasinski
Einzelbewerber

(...) Leider ist es oftmals so, das die Kriege im Hintergrund von den Großmächten angezettelt werden, um das Geschäft mit den Kriegswaffen voranzutreiben. (...)

# Sicherheit 26Juli2013

Krieg ist seit der Gründung der Vereinten Nationen völkerrechtlich geächtet und verboten. Trotzdem werden jedes Jahr rund 35 bewaffnete Konflikte...

Von: Puevfgvar Fpujrvgmre

An:
Katharina Fegebank
DIE GRÜNEN

(...) der NATO statt. Aufgrund der prekären Sicherheitslage in den Einsatzgebieten (Dafur, Somalia, Mali) halte ich den Abzug aller Truppen vor Ort für falsch und ich würde einen Antrag, alle Auslandseinsätze der Bundeswehr umgehend zu beenden nicht unterstützen. (...)

# Sicherheit 26Juli2013

Krieg ist seit der Gründung der Vereinten Nationen völkerrechtlich geächtet und verboten. Trotzdem werden jedes Jahr rund 35 bewaffnete Konflikte...

Von: Puevfgvar Fpujrvgmre

(...) Da ich die Bundeswehr als Bestandteil unserer Gesellschaft ansehe, spricht nichts gegen eine Werbung in der Öffentlichkeit, da die Bundeswehr überdies auch viele zivile Arbeitsplätze hat. (...) Letztlich darf die Werbung nicht gewaltverherrlichend sein. (...)

# Sicherheit 26Juli2013

Krieg ist seit der Gründung der Vereinten Nationen völkerrechtlich geächtet und verboten. Trotzdem werden jedes Jahr rund 35 bewaffnete Konflikte...

Von: Puevfgvar Fpujrvgmre

An:
Michael Büker
PIRATEN

(...) Ich halte es ebenfalls für richtig, die laufenden Kampfeinsätze zu beenden. (...) Zu ihrer letzten Frage: Ich habe mich persönlich dafür eingesetzt, dass die Piratenpartei Hamburg in ihrem Landesprogramm an Jugendliche gerichtete Werbung der Bundeswehr ablehnt, sowohl an Schulen als auch auf Messen, Straßen- oder Volksfesten. (...)

# Sicherheit 26Juli2013

Sehr geehrter Herr Gröhler,

wie gedenken Sie in Ihrem Wahlkreis mit den Problemen "schlafende Baustellen",
Spielplätze ab abends als...

Von: Sevrqevpu Fpuznymteäore

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Sicherheit 25Juli2013

Lieber Genosse Tempel,

Thema Waffenrecht

Mit großen Befremden habe ich Ihre Aussage gelesen:

"Ihnen steht es frei, solche...

Von: ´Puevfgbcu Zrlre

An:
Frank Tempel
DIE LINKE

(...) Es ist weitgehender Konsens in der LINKEN, die Verbreitung von Waffen in der Gesellschaft so gering wie möglich und die Standards der Sicherheit so hoch wie möglich zu halten. (...) spricht sich für eine Evaluierung des aktuellen Waffenrechtes aus. (...)

# Sicherheit 25Juli2013

Sehr geehrter Herr Lotarewicz,

die Partei Bündnis 90/die Grünen haben in den vergangen Jahren mehrfach Kriegseinsätzen (verharmlosend in...

Von: Fgrssra Obeasyrgu

An:
Bartosz Lotarewicz
DIE GRÜNEN

(...) Nun aber möchte ich, für alle, die doch an meiner Meinung zum Thema interessiert sind, kurz darauf eingehen: -Die Partei Bündnis 90/Die Grünen entstand auch aus dem Zusammenschluss der Friedensbewegungen -Die Entscheidung über den Einsatz in Kosovo war keinesfalls eine leichte für die Bündnisgrüne Partei. Deswegen ist sie auch sehr intensiv und auch emotional in der Partei mit allen Mitgliedern diskutiert worden. (...)

# Sicherheit 25Juli2013

Sehr geehrter Herr Schurer,

wie stehen Sie zur Schließung des Fliegerhorstes in Erding? Ist es nicht Unsinn, Millionen in Manching zu...

Von: Fgrcuna Fpuzvqg

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Sicherheit 24Juli2013

Sehr geehrter Herr Kohls,

wie stehen Sie zur heimlichen Überwachung der deutschen Bürger durch das amerikanische Spionageprogramm PRISM und...

Von: Trewrg Jvggxbc

An:
Gerriet Kohls
FREIE WÄHLER

(...) Die inzwischen offensichtliche Überwachung privater, wissenschaftlicher und geschäftlicher Kommunikationen durch Geheimdienste ist wirklich ein unerträglicher Zustand. (...)

# Sicherheit 24Juli2013

Angesichts unzureichender rechtlicher Rahmenbedingungen und fehlendem politischen Willens konnte Deutschland zum drittgrößten Waffenexporteur der...

Von: Puevfgvar Fpujrvgmre

Ja, ich setze mich im Falle meiner Wahl dafür ein, dass der Export von Kriegswaffen und sonstigen Rüstungsgütern grundsätzlich verboten wird. Ich halte dabei die Regelung durch ein Rüstungsexportgesetz bzw. (...)

Pages