Fragen an die Kandidierenden — Schleswig-Holstein 2012-2017 (Wahlen)

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 44 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 44 Fragen aus dem Themenbereich Energieversorgung

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

Sehr geehrter Herr Kubicki,

in Ihrer Anwort Herrn Oreaneqv vom 02.05.2012 schreiben Sie einleitend:...

Von: Hqb Qnzrenh

(...) Eine große Basis der Bevölkerung ist für einen Umbau der Energieversorgung. Die aktive Beteiligung vieler verschiedener Bevölkerungsschichten am Umbau der Energieversorgung, etwa durch den Bau von Solaranlagen oder die Investitionen in Bürgerwindkraftparks, bestätigt den jetzt eingeschlagenen Weg. Das Ziel der vollständigen Versorgung durch erneuerbare Energien dient nicht nur zur Reduktion der CO2-Emissionen: Deutschland besitzt keine größeren Rohstoffreserven, die zur Energiegewinnung genutzt werden können. (...)

Sehr geehrter Herr de Jager,

in Ihrer Antwort an Herrn Reo vom 04.05.2012 schreiben Sie u.a.:

"...

Von: Hqb Qnzrenh

An:

(...) Die Energiewende ist die Jahrhundertchance der deutschen Küste und schon heute nimmt unser Land eine Vorreiterrolle beim Umstieg ein. Die CDU-geführte Landesregierung hat bereits im Jahr 2010 ein entsprechendes Energiekonzept beschlossen. (...)

Sehr geehrter Herr Kubicki,

in der gestrigen Live-Diskussion im NDR haben Sie festgestellt, daß man bedenkenlos in Windkraft investieren...

Von: Uryzhg Reo

(...) die Windenergie ist eine große Chance für unser Land. Wir haben die Möglichkeit, zum größten Stromexporteur Deutschlands zu werden und langfristig viele Arbeitsplätze im Land zu sichern. Deshalb spricht sich die FDP auch weiterhin für den Ausbau der Windenergie in Schleswig-Holstein aus. (...)

Sehr geehrter Herr Albig,

kann ich mit der Beantwortung meiner Frage vom 18.04.2012 noch vor der Landtagswahl rechnen, damit ich mein...

Von: Znepb Oreaneqv

An:

Sehr geehrter Herr Bernardi,

die Antwort auf Ihre Anfrage liegt mittlerweile vor. Ich bitte, um Ihr Verständnis, da ich derzeit viel im...

Sehr geehrter Herr Matthiessen,

kann ich mit der Beantwortung meiner Frage vom 22.04.2012 noch vor der Landtagswahl rechnen, damit ich mein...

Von: Znepb Oreaneqv

An:
Detlef Matthiessen
DIE GRÜNEN

Diese Frage habe ich <link="detlef_matthiessen-221-47905--f336122.html#q336122">bereits beantwortet</link>. Sie ist keine...

Sehr geehrter Herr Schmidt,

kann ich mit der Beantwortung meiner Frage vom 18.04.2012 noch vor der Landtagswahl rechnen, damit ich mein...

Von: Znepb Oreaneqv

An:
Torge Schmidt
PIRATEN

Ja

Sehr geehrter Herr Habeck,

kann ich mit der Beantwortung meiner Frage vom 14.04.2012 noch vor der Landtagswahl rechnen, damit ich mein...

Von: Znepb Oreaneqv

An:
Dr. Robert Habeck
DIE GRÜNEN

Lieber Herr Bernadi, Verzeihung, ist durchgerutscht. Mach ich heute Abend. Sorry, die Tage sind gut stressig. RH

Sehr geehrte Frau Erdmann,

der konservative schottische Abgeordnete des Europäischen Parlaments, Struan Stevenson, ist zugleich...

Von: Ibyxre Urvqrznaa

An:
Anke Erdmann
DIE GRÜNEN

(...) glücklicherweise gab es in jüngster Vergangenheit eine Vielzahl lernfähiger Politikerinnen und Politiker, die ihre Meinung überdachten, revidierten und damit eine neue Energiepolitik eingeleitet haben - ich meine CDU und FDP, die den Ausstieg aus dem Atomausstieg eingeleitet hat, eine Politikkehtwende in kürzester Zeit. (...)

Sehr geehrter Herr Meyer,

der konservative schottische Abgeordnete des Europäischen Parlaments, Struan Stevenson, ist zugleich Vorsitzender...

Von: Ibyxre Urvqrznaa

An:

(...) Genau dies hat ja auch die Bundesregierung beim Thema Atomausstieg gemacht. Der SSW vertritt die Auffassung, dass der Klimaschutz eine der globalen Herausforderungen ist, denen wir uns auch in Schleswig-Holstein weiterhin stellen müssen. Inwieweit der Klimawandel noch abwendbar ist, hängt davon ab, ob es uns in den kommenden Jahren gelingt, die nationalen und internationalen Ziele zur Verringerung der Treibhausgase umzusetzen. (...)

Sehr geehrter Herr de Jager,

auf Wahlplakaten kündigen Sie 100 Prozent erneuerbare Energien mit der CDU an.

Der Bürger soll und...

Von: Uryzhg Reo

An:

(...) Durch die eingeleitete Energiewende mit einem Verzicht auf Kernenergie und einem deutlich höheren Anteil an Windenergie, muss das Stromnetz als die entscheidende konstante Größe an die neuen Gegebenheiten angepasst werden. Dies ist technisch durch neue Netze und Speichertechnologien lösbar. (...)

Sehr geehrter Herr Matthiessen,
als Abgeorneter geöhrten Sie u.a. von Oktober 2002 bis 2005 dem Schleswig-Holsteinischen Landtag an. In der...

Von: Znepb Oreaneqv

An:
Detlef Matthiessen
DIE GRÜNEN

(...) Ich sehe in der Tätigkeit für einen Industrieverband keinen gundsätzlichen Gegensatz zu den Verpflichtungen eines Abgeordneten des Landtages. Das gibt auch Ihr Zitat aus der Satzung des Verbandes nicht her. (...)

Sehr geehrter Herr Schmidt,

Wie ist Ihr Verhältnis zur Windenergie?
Werden Sie ein Moratorium fordern, solange die...

Von: Znepb Oreaneqv

An:
Torge Schmidt
PIRATEN

(...) Lärm ist ein allgemeines Problem, dass auch viele Menschen in Städten, an Bahnlinien oder Autobahnen trifft. Lärmschutz ist ein wichtiger Faktor für die Lebensqualität. Windenergieanlagen werden nur an Standorten genehmigt, an denen die Richtlinien des Bundesimmissionschutzgesetzes eingehalten werden. (...)

Pages