Fragen an die Kandidierenden — Schleswig-Holstein 2012-2017 (Wahlen)

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 47 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 47 Fragen aus dem Themenbereich Landwirtschaft

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

# Landwirtschaft 10Apr2012

Sehr geehrter Herr Göttsch,

die moderne Landwirtschaft entwickelt sich durch die zunehmende Zahl an Agrarindustrieanlagen für Tierzucht und...

Von: Hys Wüetraf

An:

(...) Ich spreche mich gegen eine Systemdebatte aus, in der größere Produktionseinheiten als Ursache für den Preisverfall tierischer Produkte und in der weiteren Konsequenz für eine Verhinderung der landwirtschaftlichen und ländlichen Entwicklung stehen. Es ist längst bekannt, dass zwischen Tierbestandsgröße und dem Wohlbefinden der einzelnen Tiere, der Leistung der Tiere oder der Produktqualität kein direkter Zusammenhang besteht, sondern dass der Einfluss des Managements und der technischen Ausstattung viel bedeutsamer ist. (...)

# Landwirtschaft 10Apr2012

Sehr geehrte Frau Conrad,

die moderne Landwirtschaft entwickelt sich durch die zunehmende Zahl an Agrarindustrieanlagen für Tierzucht und –...

Von: Hys Wüetraf

An:

(...) Eine Verbesserung der Haltung von Nutztieren, die nicht in der Bundes-Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung aufgeführt sind, ist aus unserer Sicht notwendig, da die Verbraucherinnen und Verbraucher aufgrund der verschiedenen Lebensmittelskandale auf bisher nicht nachgefragte Tiere ausweichen. Wir wollen deshalb die Haltung dieser Tierarten, wie z.B. Kaninchen, zur Fleischproduktion aus einer tierschutzrechtlichen Grauzone holen und uns für eine bundesweite Regelung einsetzen. (...)

# Landwirtschaft 10Apr2012

Sehr geehrter Herr Dr. Stegner

die moderne Landwirtschaft entwickelt sich durch die zunehmende Zahl an Agrarindustrieanlagen für Tierzucht...

Von: Hys Wüetraf

(...) das von Ihnen geschilderte Problem liegt mir sehr am Herzen. Bundesweit ist eine Konzentration der Nutztierhaltung in bestimmten Regionen mit ständig wachsenden Tierzahlen pro Betrieb erkennbar. Auch in Schleswig-Holstein werden zunehmend Stallbauten in Größenordnungen von mehreren Tausend Mastschweineplätzen oder mehreren Zehntausend Geflügelplätzen beantragt. (...)

# Landwirtschaft 10Apr2012

Sehr geehrter Herr Dr. Stegner

die moderne Landwirtschaft entwickelt sich durch die zunehmende Zahl an Agrarindustrieanlagen für Tierzucht...

Von: Hys Wüetraf

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Landwirtschaft 7Apr2012

GUTEN TAG, setzt sich die Piraten-Partei für den Tierschutz ein??? Die etablierten Parteien haben damit nicht viel am Hut. Ich meine - Verbot des...

Von: XNEVA ORPX

An:
Patrick König
PIRATEN

(...) Zur Massentierhaltung haben wir auf dem letzten Parteitag eine klare Gegenposition beschlossen, industrielle Tierproduktion auf Kosten von Tier und Landwirt lehnen wir ab, stattdessen sind wir für eine Förderung der bäuerlichen Landwirtschaft. Genaueres zu unseren Positionen zur Landwirtschaft können Sie auch direkt hier in unserem Wahlprogramm für SH nachlesen: http://www.piratenpartei-sh.de/themen/landwirtschaft.html (...)

# Landwirtschaft 6Apr2012

Sehr geehrte Frau Poersch,

wir Bürger auf dem Lande sehen mit Sorge, dass immer mehr Agrarindustrieanlagen im ländlichen Raum entstehen,...

Von: Vatn Wüetraf

An:

(...) Sie haben Recht, die Intensivtierhaltung führt zunehmend zu Problemen. Sie verdrängt die bäuerliche Landwirtschaft und die regionalen Wirtschaftskreisläufe. (...)

# Landwirtschaft 6Apr2012

Sehr geehrter Herr Sönnichsen,

wir Bürger auf dem Lande sehen mit Sorge, dass immer mehr Agrarindustrieanlagen im ländlichen Raum entstehen...

Von: Vatn Wüetraf

(...) die CDU spricht sich gegen eine Systemdebatte aus. Vielmehr sollten die aktuellen Erkenntnisse und Ereignisse dafür genutzt werden, die landwirtschaftlichen Tierhaltungssysteme im Sinne einer nachhaltigen Tierhaltung weiter zu entwickeln. (...)

# Landwirtschaft 6Apr2012

Sehr geehrter Herr Dreßler,

wir Bürger auf dem Lande sehen mit Sorge, dass immer mehr Agrarindustrieanlagen im ländlichen Raum entstehen,...

Von: Vatn Wüetraf

An:
Gerd Dreßler
DIE GRÜNEN

(...) 3) Die angekündigte Reduzierung der Förderung der Ökolandbetriebe (Beibehaltungsprämie) muss rückgängig gemacht bzw darf nicht realisiert werden. S-H hat ohnehin schon die rote Laterne in der Bundesrepublik in Sachen Ökolandbau und Naturschutz. (...)

# Landwirtschaft 6Apr2012

Sehr geehrte Frau d Brand-Hückstädt,

wir Bürger auf dem Lande sehen mit Sorge, dass immer mehr Agrarindustrieanlagen im ländlichen Raum...

Von: Vatn Wüetraf

(...) Es scheint uns aber auch erforderlich, für die Haltung von Nutztieren, die nicht in der Bundes-Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung aufgeführt sind, die Regelungen zu verbessern, da die Verbraucherinnen und Verbraucher durch die Lebensmittelskandale auf bisher nicht nachgefragte Tiere ausweichen. Wir wollen deshalb die tierschutzrechtliche Grauzone dieser Tierarten beenden und setzen uns dabei für eine bundesweite Regelung ein. (...)

# Landwirtschaft 6Apr2012

Sehr geehrter Herr Herrmann,

wir Bürger auf dem Lande sehen mit Sorge, dass immer mehr Agrarindustrieanlagen im ländlichen Raum entstehen...

Von: Vatn Wüetraf

An:
Kay Herrmann
DIE LINKE

(...) Die Bewahrung und Wiederherstellung der natürlichen Lebensgrundlagen sind Voraussetzung für den Erhalt einer hohen Lebensqualität in Schleswig-Holstein. Eine gesunde Umwelt ist unverzichtbar. (...)

# Landwirtschaft 6Apr2012

Sehr geehrter Herr Dr. Schepke,

wir Bürger auf dem Lande sehen mit Sorge, dass immer mehr Agrarindustrieanlagen im ländlichen Raum...

Von: Vatn Wüetraf

(...) Leider ist das nicht der Fall. Agrarpolitik richtet sich offensichtlich nach anderen Grundsätzen, als dem Wohl der Menschen im Allgemeinen nützlich zu sein. In der modernen Landwirtschaft sind andere Ziele erkennbar, die in erster Linie Kapitalinteressen dienen. (...)

# Landwirtschaft 5Apr2012

Sehr geehrter Herr Levin,

wir Bürger auf dem Lande sehen mit Sorge, dass immer mehr Agrarindustrieanlagen im ländlichen Raum entstehen,...

Von: Vatn Wüetraf

An:
Alexander Levin
PIRATEN

(...) Neben den bereits genannten Maßnahmen braucheMaßnahmenere Qualitäts- und Tierschutzanforderungen, die auch auf Importwaren angewandt werden müssen, um einheimische Qualitätsprodukte vor importierter Billigware zu schützen. (...)

Pages