Fragen an die Abgeordneten — Baden-Württemberg 2011-2016

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 69 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 69 Fragen aus dem Themenbereich Land- und Forstwirtschaft

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

Sehr geehrter Herr Kopp.

Am 12.05. wurde in den Gemeinden , die von der Suchkulisse des geplanten Nationalparks betroffen sind eine...

Von: Treuneq Qrjregu

An:

(...) Ich finde es persönlich schade, dass sich Kommunen gegen die Einrichtung eines Nationalparks entschieden haben. Verfolgte man jedoch die Presse, so war schon vor Bekanntgabe des Gutachtens in einigen Kommunen die Entscheidung für ein Nein getroffen worden - obwohl noch gar nicht alle Fakten auf dem Tisch lagen. (...)

Hallo Herr Reusch-Frey, vielen Dnak für Ihre zeitnahe Antwort.

Ein Vollernter schadet dem Wald nicht nur punktuell und nicht nur alle 10...

Von: Fgrcuna Ebgu

(...) Zu den Radfahrern muss man ehrlich sagen: Leider ist vorbildliches Verhalten und Benehmen nicht in bei allen und in jedem Falle gewährleistet. Wanderer wollen im Wald vor allem ihre Ruhe genießen, wie Sie richtig feststellen. (...)

guten Tag Herr Lucha,
Der Dachs bereitet mir zunehmend Probleme in meiner Jagdpacht. Jährlich wiederkehrend richtet er merklichen...

Von: Gubznf Fpuyrpxre

An:
Manfred Lucha
DIE GRÜNEN

(...) für die Bejagung des Dachses zur Wildschadensabwehr ist die Bejagungsmöglichkeit im Sommer von Bedeutung. Im Sommer können Dachse noch bei gutem Lichte in der Feldflur angetroffen werden. (...)

Ihre Ausführungen zur 2m Regelung vom 8.4.2013

Lieber Herr Reusch-Frey, zu Ihren Ausführungen stellen sich Fragen:

Worin besteht das...

Von: Fgrcuna Ebgu

(...) Leider ist Ihr vorbildliches Verhalten und Benehmen, so wie Sie das eindrücklich schildern, nicht in bei allen und in jedem Falle gewährleistet. Wir bekommen immer wieder, massive Kritik am Verhalten der Fahrradfahrer. Vor allem hören wir sehr oft Beschwerden was die Rücksichtslosigkeit und die sehr hohe Geschwindigkeit der Mountainbiker anbetrifft, mit der sie an den Wanderern vorbeifahren. (...)

Sehr geehrter Herr Reusch-Frey,

auch ich habe zu Ihrer Antwort vom 8.4 auf die Frage von Ue. Xyhtr vom 20....

Von: Zvpunry Jbys

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Guten Tag,

erlauben Sie mir bitte Nachfragen zu Ihrer Antwort v. 8.4.2013 auf meine Frage v. 20.3.2013 (2m-ERegelung im Landeswaldgesetz...

Von: Gvyzna Xyhtr

(...) Bei Unsicherheit, ob der Weg wirklich 2 m breit ist und keine Hinweisschildern vorhanden sind, würde ich Ihnen empfehlen, diesen nicht zu benutzen. Dies liegt letztendlich in Eigenverantwortung und im Ermessen des Radfahrers. Die Messung ist folglich von dem Betroffenen vorzunehmen, der die Regel einzuhalten hat. (...)

Aus welchen Gründen ist bisher, obwohl sich Ihre Partei nun doch schon eine nennenswerte Zeit in der Regierungsverantwortung befindet, die als...

Von: Gvyzna Xyhtr

(...) nach dem Landeswaldgesetz § 37 Abs. 3 ist das Radfahren nur auf Straßen und hierfür geeigneten Wegen gestattet. Auf Wegen unter 2 m Breite sowie auf Sport- und Lehrpfaden ist das Radfahren hingegen nicht zulässig. (...)

Aus welchen Gründen ist bisher, obwohl sich Ihre Partei nun doch schon eine nennenswerte Zeit in der Regierungsverantwortung befindet, die als...

Von: Gvyzna Xyhtr

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Hahn,

der Bundesrat hat heute Vormittag die Tierschutznovelle gebilligt und damit eine große Chance für mehr Tierschutz...

Von: Znevnaar Ormyre

An:
Martin Hahn
DIE GRÜNEN

(...) Die Reform des Tierschutzgesetzes wurde insgesamt weniger umfangreich als geplant und weniger umfangreich als ich persönlich es mir erhofft hatte im Bundesrat bestätigt. (...)

Sehr geehrter Herr Lucha,

Ich bin seit 1996 im Besitz des Jagderlaubnisscheines und habe seit 2000 ein ca. 500ha großes Jagdrevier von der...

Von: Gubznf Fpuyrpxre

An:
Manfred Lucha
DIE GRÜNEN

(...) Zusätzlich entstehen den Forstbeamten Zeitaufwand und Kosten für Fahrten und Haltung eines oder mehrerer Jagdhunde. Private Jäger jagen in Regiejagden als helfende Gäste mit, was den Revierleitern zusätzlichen Einsatz abverlangt. Als Ausgleich bekommen sie Aufwandsentschädigungen pro Stück erlegtem Wild und eine einmalige Jagdaufwandsentschädigung. (...)

Sehr geehrter Herr Hahn!

Vielen Dank für Ihre Antwort vom 15.2. Leider gibt es in unserer Welt nicht nur vernünftige Menschen. So befindet...

Von: Jbystnat Evpugre

An:
Martin Hahn
DIE GRÜNEN

(...) am 24. Juni gab es die erste Anhörung zur Novellierung des Jagdgesetztes im Landtag. Es wurde hart diskutiert, da die Fronten nicht einfach sind. (...)

Sehr geehrter Herr Hahn!

Leider erhielt ich noch keine Antwort auf meine Anfrage vom 10.7.11 zum Thema Haustierabschuss. Eine weitere...

Von: Jbystnat Evpugre

An:
Martin Hahn
DIE GRÜNEN

Sehr geehrter Herr Richter,

ich habe Ihre Frage heute beantwortet und bitte um Entschuldigung, dass es so lange gedauert hat. Von einer...

Pages