Fragen an die Kandidierenden — Hamburg 2011-2015 (Wahlen)

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 83 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 83 Fragen aus dem Themenbereich Bürgerbeteiligung

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

Sehr geehrter Herr Jens Kerstan

Sind Sie sich für den Einsatz von Open Source in der Öffentlichen Verwaltung statt der jetzt üblichen...

Von: Wbnpuvz Fpuvrory

An:
Jens Kerstan
DIE GRÜNEN

(...) Das sind im Falle der Freien und Hansestadt Hamburg alles reine Microsoft Produkte. Politisch befürworten wir allerdings den Einsatz von Open Source Software. Unser Landesverband, also die Partei, nutzt Open Source, sowohl serverseitig, als auch bei den Anwendungen. (...)

Sehr geehrter Herr Ties Rabe

Sind Sie sich für den Einsatz von Open Source in der Öffentlichen Verwaltung statt der jetzt üblichen...

Von: Wbnpuvz Fpuvrory

An:
Ties Rabe
SPD

(...) ich mag keine Politiker, die so tun, als wüssten sie über alles Bescheid und könnten alles regeln. (...) Ich bin jedoch kein EDV-Fachmann und maße mir nicht an, die Unterschiede von verschiedener Software angemessen beurteilen zu können. (...)

Sehr geehrter Herr Bischoff,
Sie und Ihre Partei haben bei uns im Wahlkreis einen waschechten Kommunisten zum Spitzenkandidaten der LINKEN...

Von: Puevfgvna Jvrfr

An:
Joachim Bischoff
DIE LINKE

(...) auch einen politischen Entwicklungsprozess durchlaufen hat. Die Positionen der DKP sind in so manchem Zusammenhang nicht meine Positionen, aber es handelt sich in dieser Partei doch zum großen Teil um Menschen, die – trotz großer politischer Erblast – Engagement für die Verbesserung der sozialen Verhältnisse an den Tag legen. So begegnen mir vereinzelt DKP-Mitglieder auf Veranstaltungen und in Initiativen, deren Aufrichtigkeit und Einsatz ich sehr wohl zu schätzen weiß, ohne deswegen gleich die ganze Partei und deren Progrmmatik zu bejahen. (...)

Sehr geehrter Herr Ohms,

Sie gehören ja auch der Elternkammer an. Darf ich fragen, was Sie dort als Ihre Erfolge verbuchen können? Man hört...

Von: Nys Abvyvpuf

An:
Ulf Ohms
FREIE WÄHLER

(...) Umso wichtiger sehe ich meine Aufgabe, weiterhin zur "Opposition" innerhalb der primarschulbefürwortenden Mehrheit der Elternkammer zu gehören. Da beim Volksentscheid die Mehrheit sich gegen die Primarschule ausgesprochen hatte, sind diese nur unzureichend in der Elternkammer repräsentiert. (...)

Sehr geehrter Herr Achim-Wiegand,

mich würde interessieren, aus welchem Grunde ich Ihre Partei wählen sollte. Was ändert meine Stimme für...

Von: Nys Abvyvpuf

An:
Wolf Achim Wiegand
FREIE WÄHLER

(...) Wir FREIE WÄHLER sollte man schon deshalb wählen, weil wir den Menschen mehr Einflussmöglichkeiten über die Verwendung ihres sauer abgegebenen Steuergelds verschaffen werden. (...)

Hallo Herr Wiegand,

zuerst wünsche ich Ihnen für die anstehende Wahl viel Erfolg.

Besonders würde mich interessieren, wie sie sich...

Von: Uryzhg Züyyre-Fpuzvqg

An:
Wolf Achim Wiegand
FREIE WÄHLER

(...) Ihre Frage, ob ich mich dafür einsetzen möchte, dass Deutschland wieder "ein studiumsfreundlicheres Land" wird, kann ich mit einem klaren JA beantworten. Gerade Hamburg könnte da noch einige Verbesserungen auf die Beine stellen. (...)

Sehr geehrter Herr Dr. Langhein,

ich habe mir gerade einmal die Fragen aus Ihren vergangenen Legislaturperioden angeschaut und musste...

Von: Zvpunryn Jbygref

(...) Als Leitbild sollt die gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaft für die christliche Gemeinde nicht gelten. Sie ist aber teilweise Realität, mit der auch die christliche Gemeinde demütig umgehen sollte.Ein weiteres Eingehen auf Ihre Frage kann und sollte im direkten Dialog erfolgen. (...)

Sehr geehrter Herr Egloff ,
mein Kandidatencheck ergab, daß ich mit Ihnen am meisten übereinstimme!
Andererseits landeten auf den den...

Von: Tüagre Oenpuibtry

An:

(...) Ich finde es im Übrigen nicht schlimm, dass Mitglieder einer Partei auch unterschiedliche Auffassungen haben, dass bedingt ja der Prozess der demokratischen Auseinandersetzung. Entscheidend ist doch, dass die Partei sich auf Positionen verständigt hat, die im Programm stehen. (...)

Hallo Herr Ovens,

was ist ihre private Meinung zum aktuellen Wahlspot (Stadtrundfahrt) der CDU?

Mit freundlichen Grüßen

...

Von: Wbpura Fpuäsre

An:

(...) Persönlich bin ich der Meinung, der Werbespot zeugt auf gewisse Art und Weise von dem Humor meiner Partei. Bei aller Kritik an der Darstellung sollten wir jedoch nicht vergessen: im Vordergrund müssen Themen und Ziele stehen. (...)

Die Linke betont die Bürgerbeteiligung. Auch das Internet ist eine Möglichkeit, die wichtiger wird, um Beteiligung zu organisieren. Wie sehen Sie...

Von: Near Xäamvt

An:
Norbert Hackbusch
DIE LINKE

(...) Hamburg.de ist das Paradebeispiel für eine verfehlte Internet-Politik. Das Portal hat das Hauptinteresse, Bannerwerbung zu verkaufen und Produkte anzubieten. (...)

Sehr geehrter Herr Bliefernicht,

bei allen Parteien kann man auf deren Homepage ein spezielles Wahlprogramm für Harburg finden – nur bei...

Von: Naqernf Töuevat

(...) unsere CDU-Ziele aus dem Koalitionsvertrag in Harburg sind noch nicht alle abgearbeitet. Zu diesen Punkten stehen wir weiter. (...)

Sehr geehrter Herr Holler,

die Piratenpartei betont die Bürgerbeteiligung. Auch das Internet ist eine Möglichkeit, Beteiligung zu...

Von: Near Xäamvt

An:
Claudius Holler
PIRATEN

(...) Diese Variante, die sich auf Bundesebene schon bewährt hat, wäre eine ideale Ergänzung zu Volksentscheiden und bietet der Bevölkerung die Möglichkeit aktiv mitzugestalten. (...)

Pages

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.