Fragen an die Abgeordneten — Bundestag 2009-2013

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 674 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 674 Fragen aus dem Themenbereich Bildung und Forschung

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

Sehr geehrte Frau Bender,

mit allen Mitteln hat die Gesundheitsministerin NRW, Frau Steffens von den Grünen, sich gegen den Verkauf und die...

Von: Fira Unafrf

An:
Birgitt Bender
DIE GRÜNEN

(...) Sie haben doch gewiss die Antworten auf Ihre Fragen gelesen? Ich kann mich nur wiederholen: Die entsprechende Abgrenzung, ob das Lebensmittel oder das Tabakgesetz greift, ist eine politische Entscheidung auf der europäischen Ebene. Sie fällt nicht im Deutschen Bundestag sondern insbesondere im Europäischen Rat. (...)

Guten Tag Dr. Zimmer,

Sie haben mit dem Vorsitzenden des Berliner Kreises Christean Wagner ein Papier geschrieben ueber die CDU als...

Von: Znkvzvyvna Svpure

(...) Das verwundert nicht, denn Konsens ist langweilig und macht keine gute Nachricht. Aber es ist eben die Realität in der Volkspartei CDU, dass uns mehr eint als trennt. Das wollte ich mit dem Fraktionsvorsitzenden der CDU im Hessischen Landtag, Dr. (...)

Sehr geehrter Herr Ströbele,

ich beziehe mich auf unten genannten Artikel.

Könnten Sie bzw. der wissenschaftliche Dienst, bessere...

Von: Unab Fpuzvqg

An:

(...) Nur zur Beschaffung von Sattelitenfotos und gar deren Veröffentlichung im Internet kann ich nichts beitragen. Mir ist ja so manches möglich, aber ich kenne den Astronauten, von dem die Bilder stammen sollen, nicht und mein Zugang zu Sattelitenfotos von Ufos ist doch eher bescheiden. (...)

Sehr geehrte Frau Burchardt,

die verbeamteten Lehrer haben mit der geplant ausbleibenden Lohnerhöhung in den letzten zehn Jahren einen...

Von: Qvex Oraauneqg, Qe.

An:

(...) Grundsätzlich halte ich eine angemessene Bezahlung pädagogischer Kräfte aller Bereiche, insbesondere auch von Lehrerinnen und Lehrern, für unabdingbar. (...)

Sehr geehrte Frau Bender,

als Ergänzung zur Frage von Herrn Pimpertz, deren Beantwortung ich mit Spannung entgegen sehe, würde es mich...

Von: Fira Unafrf

An:
Birgitt Bender
DIE GRÜNEN

(...) unsere Argumente, warum wir eine Unterstellung unter die EU-Tabakprodukterichtlinie als eine von mehreren Möglichkeiten ansehen, können Sie meinen Abgeordnetenwatch-Antworten an die Herren Fpuzvqg, Möpuyvat und Cvzcregm entnehmen. (...)

Sehr geehrter Herr Börnsen,

mit großer Sorge verfolge ich wie viele andere Bürger die kürzlich bekannt gewordenen Pläne der Deutschen...

Von: Senax Enqmvb

(...) Auch die Bundesnetzagentur sieht Klärungsbedarf zu den von Ihnen aufgeworfenen Fragen. Sie hat die Deutsche Telekom daher aufgefordert, zur Einführung der DSL-Drosselung Fragen zu möglichen Verstößen gegen die Netzneutralität zu beantworten. Die Behörde untersucht, ob regulatorisches Handeln erforderlich sei, um Transparenz und Netzneutralität zu wahren. (...)

Sehr geehrte Frau Leidig,

Sie geben hier auf www.abgeordnetenwatch.de als berufliche...

Von: Untra Urvaevpu

An:
Sabine Leidig
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrte Frau Dr. Merkel,

warum ist es in Deutschland so schwierig sich weiterzubilden und dafür finanzielle Unterstützung zu bekommen...

Von: A. G.

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geeherter Herr Gysi,

warum zählen Kitas zum Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und nicht zum Bundesministerium...

Von: Znep-Revp Yrvasryqre

An:
Dr. Gregor Gysi
DIE LINKE

(...) wie Sie bin auch ich der Meinung, dass Kitas keine Einrichtung für Familien sind, sondern eine Bildungseinrichtung für Kinder. Über die Zuständigkeit entscheidet die Regierung selbst. (...)

Sehr geehrte Frau Göring-Eckardt,

am 18.4.2013 stimmten Sie und die gesamte Grünen-Fraktion einem Rettungspaket für Zypern in Höhe von 10...

Von: Natryvxn Uöeare

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrte Frau Wagenknecht,

vor kurzem haben wir uns im Politikunterricht der 11. Klasse mit dem Verhältnis zwischen der Politik und den...

Von: Wbunaa Onegryf

An:
Sahra Wagenknecht
DIE LINKE

(...) Diese wachsende Medienmacht weniger Konzerne produziert immer mehr tendenziösen Journalismus, wodurch gerade auch DIE LINKE benachteiligt wird. (...) Meines Erachtens gehören Medienkonzerne nicht in Privateigentum. (...)

Sehr geehrter Herr Staffeldt,

ich wollte fragen, ob sie mit der derzeitigen Schulpolitik zufrieden sind oder andere Ansätze für besser...

Von: Pnfcne Fcrpug

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Pages