Fragen an die Kandidierenden — Bundestag 2009-2013 (Wahlen)

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 148 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 148 Fragen aus dem Themenbereich Rolle der Regionen und Kommunen

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

Sehr geehrter Herr Rupp,

im Kandidaten-Check unter dem Punkt "Länderfusion" sprechen Sie sich dafür aus, die Stadtstaaten abzuschaffen....

Von: Oreauneq Fryyurvz

An:
Jörg Rupp
DIE GRÜNEN

(...) Gerade Stadtstaaten und kleine Bundesländern profitieren auch überdimensional vom Lastenausgleich, den ich grundsätzlich für richtig und wichtig halte. Als ersten Schritt schlage ich daher vor, die Stadtstaaten abzuschaffen und an eines der umliegenden Bundesländer anzugliedern. Die Stadtstaaten als kleinste Einheiten sind meines Erachtens nicht mehr zu vertreten, ihre scheinbare Unabhängigkeit ein unnötiger Ballast. (...)

Sehr geehrter Herr Behlen,

mit Interesse habe ich Ihre Beantwortung der hier gestellten Fragen gelesen. Ich bin (Bundestags-)Erstwähler und...

Von: Eboreg Trefgoretre

An:

(...) Wenn Sie einen Teil oder sämtliche der oben genannten Punkte wie ich ablehnen, so dürfte Ihnen die Wahl beider Kandidaten der Großen Koalition schwer fallen. Auch mit Ihrer Erststimme drücken Sie Ihre politische Meinung aus. In einem Mehrheitswahlrecht ist jede Stimme für den unterlegenen Kandidaten ohne Wahlerfolg. (...)

Sehr geehrter Herr Striewe,

dies ist eine wahltaktische Frage.

Was würden Sie einem Wähler empfehlen, der

- CDU-...

Von: Treevg Vzfvrxr

An:
Friedbert Striewe
DIE GRÜNEN

(...) die Problematik der Überhangmandate treibt uns schon seit geraumer Zeit um. Das Bundesverfassungsgericht sieht sie ab 2011 nicht als verfassungsgemäß an. (...)

Sehr geehrter Herr Hardt,

liegt seitens der Bundes CDU ein tragfähiger Plan zur nachhaltigen und zügig anzuge-henden Entschuldung der...

Von: wöet Jbyyrfra

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Wasserhövel,

die Finanzkrise trifft die Kommunen ganz besonders hart (Meldungen des Deutschen Städtetags über...

Von: Gubznf Ehqrx

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrte Frau Lengsfeld,

die Finanzkrise trifft die Kommunen ganz besonders hart (Meldungen des Deutschen Städtetags über webgrechende...

Von: Gubznf Ehqrx

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Böhning,

die Finanzkrise trifft die Kommunen ganz besonders hart (Meldungen des Deutschen Städtetags über webgrechende...

Von: Gubznf Ehqrx

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrte Frau Lötzsch,

die Finanzkrise trifft die Kommunen ganz besonders hart (Meldungen des Deutschen Städtetags über webgrechende...

Von: Gubznf Ehqrx

An:

(...) Mit der massiven steuerlichen Entlastung von Unternehmen, Aktionären und Vermögenden unter Rot-Grün und der großen Koalition gingen natürlich auch die Einnahmen des Gesamtstaates und der Kommunen zurück. Offensichtlich will die Schwarz-Gelbe-Koalition diesen Kurs noch verstärken. (...)

Sehr geehrter Herr Gysi,

die Finanzkrise trifft die Kommunen ganz besonders hart (Meldungen des Deutschen Städtetags über wegrechende...

Von: Gubznf Ehqrx

An:
Dr. Gregor Gysi
DIE LINKE

(...) Wir brauchen eine neue Finanzstruktur, zwischen Bund, Ländern und Kommunen. Die Kommunen haben wichtigste Aufgaben zu lösen und bekommen immer weniger Geld. Wir könnten auch einen Teil der Förderstrukturen auflösen und das Geld nach bestimmten Kriterien an die Kommunen überweisen. (...)

Hallo Herr Westerwelle,

ich habe 2 Fragen an Sie.

1. ich habe gestern Post von Ihnen bekommen, einen Brief vom 15.09.2009, mit der...

Von: Vatb Wnxbof

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Rupp,

in anbetracht der drohenden Mehrheit einer Tigerentenkoalition mit Hilfe von Überhangmandaten haben sich mehrere...

Von: Unaf Uraqy

An:
Jörg Rupp
DIE GRÜNEN

(...) Für mich steht außer Frage, dass der grüne Kandidat auch die Erststimmen haben sollte. Und ein kleiner Nachsatz: angesichts dessen, was uns an sozialen Einschnitten von einer schwarz-gelben Regierung erwartet, von den Unabwägbarkeiten in der Atomfrage ganz abgesehen, halte ich den Begriff "Tigerentenkoalition" für zu verniedlichend. Atomkoalition träfe es besser. (...)

Sehr geehrter Herr Schulz,

mich interesiert ganz allgemein Ihre Arbeit als Mitglied es Bundestages. Ich bin in diesem Jahr ein Erstwähler...

Von: Eraé-Znepry Yhpuf

An:

Sehr geehrter Herr Luchs,

vielen Dank für Ihre Frage.

Zu den wichtigsten Aufgaben des Bundestages gehört es, an der Gesetzgebung...

Pages