Fragen an die Kandidierenden — Bundestag 2009-2013 (Wahlen)

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 115 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 115 Fragen aus dem Themenbereich Landwirtschaft

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

# Landwirtschaft 11Sep2009

Sehr geehrter Herr

im Gentechnikgesetz der Bundesregierung wird die Imkerrei nicht berücksichtigt! Wie haben Sie vor dieses zu ändern?...

Von: Qvrgre Xerzrefxbgura

(...) Die Honigbiene und damit die Imkerinnen und Imker leisten einen unverzichtbaren Beitrag zum Erhalt der Natur. 80 % der Blütenpflanzen sind auf Bestäubung durch die Honigbiene angewiesen. (...)

# Landwirtschaft 11Sep2009

Sehr geehrter Herr Vogel

im Gentechnikgesetz der Bundesregierung wird die Imkerrei nicht berücksichtigt! Wie haben Sie vor dieses zu...

Von: Qvrgre Xerzrefxbgura

An:

(...) Die CDU steht für einen verantwortungsvollen Umgang mit der grünen Gentechnik. Sie kann wichtige Beiträge zur Ernährung der wachsenden Weltbevölkerung, zur Verbesserung der Lebensmittelqualität und zur umweltfreundlichen Versorgung mit Energie und Rohstoffen leisten. (...)

# Landwirtschaft 11Sep2009

Sehr geehrter Herr Dr. Braun,

von Ihnen lese ich öfter etwas zur Gesundheitspolitik oder zu den Bereichen Bildung bzw. Forschung. Unser...

Von: Qvex Zntbyq

An:

(...) Die derzeitige Preiskrise macht mir Sorgen. Deshalb ist es notwendig, die Steuern auf Agrardiesel weiter zu reduzieren, neue Absatzmärkte zu schaffen, zum Beispiel durch die Wiederbelebung des Biokraftstoffmarktes durch eine Reduzierung der Besteuerung. Eine Reduzierung der Bürokratie ist zwingend notwendig. (...)

# Landwirtschaft 10Sep2009

Sehr geehrte Frau Marks,

warum haben Sie Ihre Meinung zur grünen Gentechnik seit der letzten Wahl geändert? Die internationale Forschung...

Von: Unaf-Wöet Wnpbofra

An:

(...) Die Bürgerinnen und Bürger werden daher nicht wirklich aufgeklärt über die Positionen der Kandidatinnen und Kandidaten. Bezogen auf den „Kandidatencheck“: Ich persönlich lehne gentechnisch veränderte Lebensmittel ab, weil es mir zu wenige Erkenntnisse über Auswirkungen gibt und weil Multis wie Monsanto eine Gefährdung gerade für die armen Länder sind. Ich bin allerdings dafür, Genforschung zuzulassen, die strenger Kontrolle unterliegen muss. (...)

# Landwirtschaft 10Sep2009

Wie stehen Sie zur momentanen Situation der Milchbauern bezüglich der diskussionswürdigen Preise?

Von: naanoryyr ennfpu

An:
Nerman Göktas
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Landwirtschaft 9Sep2009

Werden auch Sie sich, wie Ihre Vorgängerin der CDU für
> Gentechnikanbau, für die Privatisierung der Bahn und für
>...

Von: UHOREG SERL

An:

(...) Eine Privatisierung der Deutschen Bahn lehne ich ab, da sie aus meiner Sicht die Versorgung der ländlichen Gebiete gefährdet. (...)

# Landwirtschaft 9Sep2009

Werden auch Sie sich, wie Ihre Vorgängerin der CDU für
> Gentechnikanbau, für die Privatisierung der Bahn und für
>...

Von: UHOREG SERL

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Landwirtschaft 9Sep2009

Sehr geehrter Herr Berg,

laut Kandidaten-Check geben Sie an, dass Sie "GRUNDSÄTZLICH ALLE gentechnisch veränderten Lebensmittel" (dazu...

Von: Nyvpr Hafre

An:

(...) Dies wäre ein großer Rückschritt für den Verbraucherschutz gewesen und hätte dem Koalitionsvertrag widersprochen, in dem wir festgelegt haben, dass der Schutz von Mensch und Umwelt oberstes Ziel ist, gemäß dem Vorsorgegrundsatz. Die Grünen forderten in ihrem Antrag ein grundsätzliches Verbot von gentechnisch veränderten Lebensmitteln, was ich inhaltlich unterstütze. Die Maissorte Mon 810 war allerdings das einzige zu kommerziellen Zwecken zugelassene gentechnisch-veränderter-Organismus (GVO)-Konstrukt. (...)

# Landwirtschaft 8Sep2009

Werter Herr Hubatschek,

in meinem Wohnort wird gerade wieder ein großes Stück grünes Land (Ackerland) plattgemacht um eine Industriehalle...

Von: Ynef Jbuysnegu

(...) natürlich sollte man erst prüfen, ob nicht alte wirtschaftliche Flächen verwendet werden können. In den Fällen, wo es diese Flächen nicht gibt und eine Nachfrage vorhanden ist, muss man ökologisch verträglich neue Flächen erschließen, denn die Menschen brauchen Arbeit. (...)

# Landwirtschaft 8Sep2009

Sehr geehrter Herr Strässer,

beim von abgeordnetenwatch.de angebotenen Abgleich meiner Überzeugungen mit den Meinungen "meiner" Wahlkreis-...

Von: Puevfgvna Reyy

(...) Auch wenn meine Fraktion und ich gegen diesen Antrag gestimmt haben, heißt dies nicht, dass wir unsere grundsätzliche Haltung gegenüber gentechnisch veränderten Produkten geändert haben. Die SPD hat in den vergangenen Jahren immer wieder auf die Umweltfolgen der grünen Gentechnik hingewiesen. Nur gegen erbitterten Widerstand aus der Union waren Verbesserungen im Gentechnikgesetz durchsetzbar. (...)

# Landwirtschaft 8Sep2009

Lieber Herr Perteck,

ich habe Ihre Youtube Videos gesehen, Sie können wirklich gut Dichten!

Wie stehen Sie in Bezug auf die...

Von: Xnv Trefgraoret

An:

(...) Staatliche Unterstützung der Landwirtschaft muss in der Tat daran ausgerichtet werden, ob sie ökologisch verträglich ist und etwa auch Natur- und Tierschutz hinreichend berücksichtigt. Konventionelle Landwirtschaft darf deshalb lediglich in sinnvollen Ausnahmefällen weiter subventioniert werden. (...)

# Landwirtschaft 7Sep2009

Sehr geehrter Herr Janus,
Wie stehen Sie zu erneuerbaren Energien, insbesondere zu nachwachsenden Rohstoffen? Wie wollen Sie erreichen, dass...

Von: Senax Ervpuneqg

An:
Richard Janus
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Pages