Fragen an die Kandidierenden — EU-Parlament 2009-2014 (Wahlen)

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 34 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 34 Fragen aus dem Themenbereich Klimaschutz und Energieversorgung

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

Sehr geehrte Frau Rolland,

für ihre schnelle Antwort danke ich Ihnen. Dieser entnehme ich jedoch, dass ich mich offenbar nicht richtig...

Von: Thqeha Frvqy

An:

(...) Kein Betreiber eines Atomkraftwerkes wird für die Schäden in vollem Umfang haften können, weil keine Versicherung das echte Risiko eine Strahlenbelastung übernimmt und weil es immer sehr schwierig bis unmöglich sein wird, die Kausalität zu bestimmen. (...)

Sehr geehrter Herr Frankenberger,
in Ihren Politischen Zielen setzen Sie sich stark für eine zukunftsorientierte und gerechte...

Von: Znahryn Sbefgre

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrte Frau Rolland,

in Deutschland sind 17 KKWs in Betrieb - in Europa (ohne Russland) 145, davon alleine im Nachbarland Frankreich...

Von: Thqeha Frvqy

An:

(...) stimmt, es sind noch zu viele Atomkraftwerke in Betrieb. (...)

Sehr geehrter Herr Schwab,

1. Glauben Sie, dass die EU eine Energiesicherheit der neuen Mitgliedsländer (z.B. Bulgarien und Rumänien)...

Von: Beyva Zvgbi

(...) Der jüngste Gasstreit Anfang des Jahres zwischen der Ukraine und Russland hat uns wieder schmerzhaft gezeigt, dass wir in der europäischen Gemeinschaft nach wie vor noch viel für eine gemeinsame europäische Versorgungssicherheit tun müssen. Um mehr Sicherheit in der Energieversorgung zu bekommen, müssen wir mehr Bezugswege schaffen, über die Gas sicher nach Europa transportiert werden kann. Pipelines sind hierbei der Schlüssel zu mehr Versorgungssicherheit für alle Bürger. (...)

Sehr geehrter Herr Weber,

sie treten für Atomstrom ein. Gleichzeitig wehren Sie sich aber dagegen, dass Tschechien nahe Bayern ein Endlager...

Von: Znaserq Qrvayrva

An:

(...) Was die Sicherheit von Atomreaktoren und Endlagern im Falle von terroristischen Anschlägen betrifft, so müssen wir uns leider eingestehen, dass es niemals einen 100% Schutz gegen den Wahnsinn von Terroristen geben kann. (...)

Sehr geehrter Herr Faust,

die EU bemüht sich derzeit darum, dass Pipeline-Projekt Nabucco in trockene Tücher zu bekommen, obwohl die Frage...

Von: Znegva N. Qbyyvatre

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Moseler,

die ödp lehnt zu Recht die Atomkraft ab und Sie engagieren sich für ein ´kohlefreies Mainz´. Trotz gewaltiger...

Von: Znephf Rfpuobea

(...) Die Stadt Mainz hat das modernste GuD-Kraftwerk Deutschlands, diese mit Gas betriebene Anlage möchten wir intensiv in der Übergangszeit nutzen. Darüber hinaus z.B. haben auch die Kraftwerke Mainz/Wiesbaden eine Baugenehmigung für ein zweites GuD-Kraftwerk. (...)

Sehr geehrter Herr Reinhard Bütikofer,

In ihrer Antwort vom 15.05.09 schreiben sie:

"Europa kann binnen weniger Jahrzehnte zu 100%...

Von: Abezna Pney Serhqraoret

An:
Reinhard Bütikofer
DIE GRÜNEN

(...) Nun also die Kurzversion. Verweisen möchte ich Sie auf jeden Fall auf Material des Bundesverbandes Erneuerbare Energien (BEE), das sie bei Google unter den Suchbegriffen "erneuerbare energien 2020" finden. Des weiteren auf das Konzept "Energie 2.0" der Grünen Bundestagsfraktion und die Studie "Eine Europäische Gemeinschaft für Erneuerbare Energien (ERENE)" der Heinrich-Böll-Stiftung. (...)

Wie wollen Sie die Forschung der erneuerbaren Energie fördern?

Sowi-Kurs
Mladen, Robin La(u)ra

Von: Ynen Uburvfry

An:

(...) Ich denke, dass wir auf dem Gebiet der erneuerbaren Energien heutzutage mehr ein Umsetzungsproblem haben, als ein Forschungsproblem. Allerdings ist natürlich jeder Euro, der in die Erforschung erneuerbarer Energien invistiert wird, gut angelegtes Geld und dies sollte sowohl von öffentlicher Seite als auch von privater Seite verstärkt getan werden. (...)

Sehr geehrte Frau Thau,

im Wahlprogramm der Tierschutzpartei heisst es, dass sie die Atomenergie ablehnen. Welche Alternativen sehen sie...

Von: Yvfn Svfpure

An:
Monika Thau
Tierschutzpartei

(...) Außerdem durch gezielte Forschung und Weiterentwicklung auf dem Gebiet erneuerbarer Energien und die ausschließliche Nutzung von Wasser- und Windkraft und Solarenergie. Zu Ihrer zweiten Frage: Ich denke, mit solchen Energieprogrammen, so sie denn von der EU wirklich umgesetzt werden sollten, wird Europa ein wenig autarker bei der Deckung des zukünftigen Energiebedarfs und wäre unabhängiger von den Gaslieferungen aus Russland. (...)

Der Klimawandel aufgrund von anthropogen erzeugtem CO2 ist eine Hypothese (siehe www.klimaskeptiker.info...

Von: Oreauneq Fpuarvqre

An:
Monika Riesenberg
PBC Partei Bibeltreuer Christen

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Dr. Yasar Bilgin ,
ich möchte gerne wissen, ob sie für einen Ausbau, den Ausstieg oder eine andere Variante der...

Von: Xngwn Jbys

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Pages