Fragen an die Abgeordneten — Bayern 2008-2013

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 52 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 52 Fragen aus dem Themenbereich Schulen

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

# Schulen 23Juli2013

Sehr geehrter Herr Runge,

heute Abend findet in Olching der Finanzausschuss für den Schießstand in der Turnhalle der neuen Hauptschule...

Von: Whyvnar Tertbe

An:
Dr. Martin Runge
DIE GRÜNEN

(...) wie auch unsere GRÜNE Stadtratsfraktion in Olching, halte ich es für nicht angebracht, den Schießstand in der Schulturnhalle unterzubringen. (...)

# Schulen 24Juni2013

Sehr geehrter Herr Dr. Spaenle,

als Schüler eines Gymnasiums bekomme ich fast täglich mit, wie Lehrkräfte Tätigkeiten ausüben, die weit...

Von: Ryvnf Ubssznaa

(...) Spaenle zu Entlastungsmöglichkeiten für Lehrkräfte. (...) Der Erziehungsauftrag gehört neben dem Bildungsauftrag zu den beiden zentralen Anliegen der bayerischen Schulen; eine personelle Trennung zwischen Lehrkräften allein für die Wissensvermittlung und weiterem Personal für solche und andere Erziehungsaufgaben wäre pädagogisch nicht sinnvoll. (...)

# Schulen 28Apr2013

Sehr geehrte Frau Steinbach,
Sehr geehrter Herr Spänle,

Senh Xntrezrvre weist in Ihrer am 11.12.2012...

Von: Gubznf Fpuüyyre

(...) Ich bitte Sie, diese gemeinsame Verantwortung von Staat und Gemeinden auch im Hinblick auf das Ziel eines inklusiven Schulwesens zu sehen. Die Umsetzung der Inklusion ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, die alle öffentlichen Stellen vor besondere Herausforderungen stellt. Hierzu sei nochmals versichert, dass sich der Freistaat Bayern seiner Verantwortung bewusst ist und bereits erhebliche finanzielle Anstrengungen unternommen hat. (...)

# Schulen 31Jan2013

Sehr geehrter Herr Spaenle,

ich wollte mich bei Ihnen erkundigen, warum manche Gymnasiallehrer nach dem Abschluss des Referendariats zwei...

Von: Znevn Zrvre

(...) So soll durch verschiedene Maßnahmen der ersatzlos ausfallende Unterricht an allen Schularten weiter reduziert werden. Eine dieser Maßnahmen an allen Schularten ist das Konzept der Mobilen Reserve. Seit dem Schuljahr 2011/ 12 gibt es auch im Bereich der staatlichen Gymnasien eine Mobile Reserve, welche zur Deckung längerfristiger Ausfälle von Lehrkräften eingesetzt wird. (...)

# Schulen 27Sep2012

Sehr geehrte Herr Weiß,

ich möchte mich heute einmal an Sie wenden, weil ich über die Entwicklung an den Schulen zunehmend erboster werde....

Von: Gbenys Oeüpxare

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Schulen 18Juli2012

Sehr geehrter Herr Spaenle!

An unserer Schule scheinen wir in ein Desaster zu geraten.
Seit c.a drei Jahren versucht man uns davon zu...

Von: Znegvan Crhxrf

(...) Das Staatsministerium weist daraufhin, dass sich das pädagogische Konzept der jahrgangskombinierten Klassen in der Vergangenheit bewährt hat. Sie stellen im Vergleich zu jahrgangsreinen Klassen eine gleichwertige Form der Unterrichtsorganisation dar, aus der Schülerinnen und Schüler in mehrfacher Hinsicht profitieren können. (...)

# Schulen 12Juni2012

Sehr geehrter Herr Dr. Spänle

Es ist mir ein Anliegen die Termine der Sommerferien in diesem und nächstem Jahr anzusprechen:
So ist...

Von: Hgr Ibtry

(...) • Sommerferien 2012: 1. (...) • Sommerferien 2013: 31. (...) • Sommerferien 2014: 30. (...) Beginn und Ende der Sommerferien 2015 liegen wieder auf einem Samstag (1. (...) Die von Ihnen angemerkte Problematik, dass Arbeitnehmer mit schulpflichtigen Kindern, die sich gegenseitig vertreten, sich bei der Gestaltung von jeweils dreiwöchigen Urlauben in den Sommerferien von 2012 bis 2014 vor organisatorische Schwierigkeiten gestellt sehen könnten, ist uns bekannt. Seit 2003 ist es uns stets gelungen, die Regelung in Abstimmung mit den anderen Bundesländern so zu optimieren, dass die Sommerferien sechs volle Wochen umfassen. Von 1946 bis 2003 allerdings begannen die Sommerferien in Bayern immer an einem Mittwoch oder Donnerstag. Was die von Ihnen genannten Jahre betrifft, so mussten in anderen Bundesländern die Sommerferien aufgrund von doppelten Abiturjahrgängen abweichend umgestaltet werden. Da aber die optimale Entzerrung des Gesamtkorridors eine Vorgabe der Ministerpräsidentenkonferenz der Länder ist, damit in Abstimmung mit den Verantwortlichen eine sinnvolle Lenkung der Verkehrs- und Tourismusströme möglich ist, mussten Beginn und Ende der bayerischen Sommerferien in den Jahren 2012 bis 2014 ausnahmsweise anders gesetzt werden. (...)

# Schulen 12Juni2012

Sehr geehrter Herr Dr. Spänle

vor einigen Wochen hörte ich einen Bericht in den Medien, in dem der Lehrerverband der Gymnasien eine neue...

Von: Hgr Ibtry

(...) Zur Entwicklung des Lehrplans für das Gymnasium kann icGymnasiumitteilen, dass mit der Einführung des achtjährigen Gymnasiums ein neues Lehrplankonzept umgesetzt wurde, das von seinen methodisch-didaktischen Leitlinien her auf Grundwissen und Kompetenzorientierung sowie vernetzendes Lernen ausgerichtet ist. (...) Eine im Schuljahr 2011/2012 durchgeführte Evaluation des Gesamtlehrplans des Gymnasiums bildet die Basis für die aktuelle Überarbeitung des Lehrplans im Zuge einer grundlegenden Neukonzeption der Lehrpläne aller bayerischen Schularten. (...)

# Schulen 26Jan2012

SgH Minister Dr. Spänle

Ich bin Mutter von 3 Kindern , die das Gymnasium Eckental besuchen .
Während des Doppelabiturjahrganges...

Von: Oevtvggr Gnzz

(...) Wegen der Situation an der Schule wurde auch mit der Schulleitung Rücksprache genommen. Grundsätzlich möchte ich beim Unterrichtsausfall darauf hinweisen, dass es sich hier um ein komplexes Thema handelt, dessen Ursachen einerseits strukturell, andererseits durch das schulische Tagesgeschehen (z. B. (...)

# Schulen 9Nov2011

Sehr geehrter Herr Rinderspacher,

ich habe vor etwa 3 Wochen an Herrn Spaenle die Frage gestellt, warum - wenn doch die Bildung unserer...

Von: Vevf Gurhar

(...) die Aktivitäten und Initiativen der SPD-Landtagsfraktion sind so vielfältig, dass sich die Vielzahl der Gesetzentwürfe und Anträge in einigen Zeilen über Mail kaum zusammenfassen lassen. Ihnen sind sicher unsere Anträge zur Aufstockung von Haushaltsmitteln bekannt und Sie können sicher sein, dass wir bei den Nachtragshaushaltsverhandlungen 2011 nachfassen werden. (...)

# Schulen 30Okt2011

Sehr geehrter Herr Dr. Herrmann,

im Jahr 2011 wurden in 14 der 16 Bundesländer die Beamtenbesoldungen den allgemeinen...

Von: Puevfgvna Evrtre

(...) Ich nehme die Kritik, die Sie äußern, ernst und kann verstehen, dass es zunächst zu Verärgerung führt, wenn eine Nullrunde bei denNullrundeund eine Diätenerhöhung bei den Abgeordneten zeitlich zusammenfallen. Ich hoffe jedoch, dass ich Ihnen die Zusammenhänge und die Notwendigkeit der Maßnahmen erläutern konnte und bitte Sie um Ihr Verständnis. (...)

# Schulen 28Okt2011

Sehr geehrter Herr Güll,

es wurde im vergangenen Sommer das BayEUG von der interfraktionellen AG im Bay. Landtag geändert und verabschiedet...

Von: Puevfgvar Sevrqry

An:

(...) Ich bitte Sie also, sehr genau zu differenzieren, welche Personen welche Politik machen und dann auch die zu benennen, die für das Nichtgelingen aus Ihrer Sicht verantwortlich sind. Ich weiß jedenfalls: Wenn sich die SPD-Fraktion im Bildungsausschuss nicht dafür stark gemacht hätte, diese interfraktionelle Arbeitsgruppe einzurichten, wäre zu dem Status quo ante keine wesentliche Verbesserung passiert. (...)

Pages

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.