Fragen an die Kandidierenden — Bayern 2008-2013 (Wahlen)

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 240 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 240 Fragen aus dem Themenbereich Familie und Generationen

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

Sehr geehrter Herr Staatssekretär Heike,

als überzeugter Lebensrechtler möcht ich Ihnen folgende Fragen stellen, um zu prüfen ob Sie für...

Von: Wraf T. Uvefpu

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrte Frau Biedefeld,

als überrzeugter Lebensrechtler möcht ich Ihnen folgende Fragen stellen, um zu prüfen ob Sie für mich wählbar...

Von: Wraf T. Uvefpu

(...) Im Herbst dieses Jahres wird das Gendiagnostikgesetz im Bundeskabinett eingebracht. Die SPD ist der Auffassung, dass die darin enthaltenen Beratungsregelungen für Spätabtreibungen (nach der 22. Schwangerschaftswoche) ausreichend sind. (...)

Sehr geehrter Herr Grabrucker,

soweit ich mich informiert habe, vertritt die ödp die Ansicht, dass eine Förderung von Kinderkrippen, wie...

Von: Irebavxn Nygznaa

(...) Die ödp möchte das Geld, das derzeit nur denjenigen zu Gute kommt, die sich dafür entscheiden, ihre Kinder in Betreuungseinrichtungen zu geben, allen Familien zur Verfügung stellen. Konkret bedeutet dies, ein monatliches, sozialversicherungspflichtiges Erziehungsgehalt in Höhe von 1000,- € pro Monat in den ersten drei Lebensjahren eines Kindes einzuführen. Erst dann können Mütter und Väter wirklich frei entscheiden, ob sie sich selbst um ihre Kinder kümmern, was derzeit aus finanziellen Gründen oft nicht möglich ist, oder ob sie außerhäusig berufstätig bleiben und Betreuung zu einem reellen, nicht-subventionierten Preis einkaufen. (...)

Lieber Herr Türker,

wie kann eine moderne Politik in der heutigen Zeit die jungen Familien, alleinerziehende Mütter und Väter, und...

Von: Urvqv Xbyybpu

An:

(...) Ehrlich gesagt kann ich mir auch keinen Menschen in dieser Gesellschaft vorstellen, der Pflegebedürftigen Menschen Hilfe verweigern würde. Für diese Pflegefälle haben wir die Pflegeversicherung. Aber genau hier sehe ich einen fatalen Fehler: viele sehen diesen Punkt schon abgehakt, da wir ja ´eine Pflegeversicherung haben`, dass heißt, dass eine Versorgung dieser Menschen gewährleistet ist, und das war´s. (...)

Halten Sie ein Hospiz in Landshut für realisierbar und in welcher Weise kann der Landshuter Hospizverein auf der ehrenamtlichen Schiene, aus Ihrer...

Von: Evpuneq Orpuvatre

(...) vielen Dank für Ihre Anfrage bezüglich des Hospizes in Landshut. (...) Bezüglich einer Realisierung eines Hospizes und einer Einbindung des Hospizvereins sind sicherlich weitere Gespräche mit dem Landkreis sinnvoll. (...)

Wer kommt für Sie und Herrn Huber wenn die CSU nur schwache 40 plus X schafft ??????

Von: Naqernf Xervyvatre

(...) Ich habe keinen Zweifel daran, dass die CSU am 28. September einen klaren Wählerauftrag erhält und erneut klar "50 % + X" schafft - für ein starkes Bayern. (...)

Wie wollen Sie, Herr Pfaffmann, Familien in Deutschland unterstützen?

Von: Puevfgvna Regy

(...) Eine Schule, in der in erheblichem Umfang Unterricht ausfällt, in der Kinder bestenfalls noch über Mittag und auf Kosten der Eltern betreut werden, und in der gleichzeitig erwartet wird, dass sich die Eltern in immer größerem Umfang um die Hausaufgaben kümmern, ist da nicht hilfreich. Ich sage deshalb: Überall, wo Eltern dies wollen, müssen Ganztagsschulangebote eingeführt werden, die zudem noch die besseren pädagogischen Möglichkeiten bieten. (...)

Sehr geehrter Herr Pfaffmann,

ich wollte sie fragen, wie das mit dem Kindergeld in Zukunft ausschauen wird?

Mit freundlichn Grüßen...

Von: Xneby Fzvyxn

(...) Gerade das erste Kind kostet erfahrungsgemäß am meisten Geld und uns ist jedes Kind gleich viel wert! Also fordern wir eine Erhöhung des Kindergeldes ab dem ersten Kind! Angesichts der steigenden Lebenshaltungskosten, explodierender Energiepreise und steigender Mieten muss den Familien schnell geholfen werden. (...)

Warum macht die ödp mit der ungerechten Kindergelddifferenz ( ca.90.-Euro pro Monat in 18 Jahren ca.25000.-Euro bei verzinsung) keinen Wahlkampf...

Von: Naqernf Xervyvatre

Sehr geehrter Herr Kreilinger,

Bitte erläutern Sie mir das von Ihnen geschilderte Problem (Kindergelddifferenz) etwas genauer, weil ich aus...

Guten Tag Herr Nachbar!

Wie stehen Sie zur Abtreibung, zu Spätabtreibungen?
Was halten Sie von einer Änderung bzw. Nachbesserung des...

Von: Ebfrznevr Snyx

(...) Ich halte den Schwangerschaftsabbruch generell für eine Zerstörung menschlichen Lebens und lehne ihn deshalb ganz grundsätzlich ab. (...)

Sehr geehrter Herr Thalhammer,

durch die TZ bin ich auf diese Seite gekommen und habe mir gleich überlegt ihnen eine Frage zu stellen....

Von: Qraavf Pbuy

(...) Es kann nicht sein, dass man über die Entwicklung in unserem Land immer nur jammert und lamentiert. Denn es ist unserer demokratischen Struktur zu verdanken, dass wir uns alle an der Gestaltung und Entwicklung unserer Gesellschafts-, Bildungs-, Familien-, Steuer- und Finanzpolitik beteiligen können. Ich, Tobias Thalhammer, will gestalten und entwickeln, etwas bewegen. (...)

Häufig diskutiert wird die Kinderbetreuung von Kindern unter drei Jahren. Probleme mit der Kinderbetreuung gibt es aber v.a. aber der Schulzeit (...

Von: Puevfgvna Ubsznaa

(...) Wie wir bereits in unserem Gespräch feststellten, gäbe es verschiedene Möglichkeiten dieses Problem zu lösen. Sei es über die Öffnung von Kindergärten für die Betreuung von Schülern (in Mantel hat der Kindergarten bis auf 3 Wochen im August geöffnet)oder die Möglichkeit eine Tagesmutter in Anspruch zu nehmen (im Landkreis Neustadt/WN sind wir dabei dieses Netz aufzubauen, am Ende soll in jeder Gemeinde eine Tagesmutter zur Verfügung stehen). Eine weitere Möglichkeit wäre, zumindest bei größeren Betrieben, für die Kinder der Mitarbeiter Betreuungsmöglichkeiten aufzubauen. (...)

Pages